Berichte

Schindertour 2019 mit sehr guter Beteiligung durchgeführt

Mittwoch, 29 Mai 2019. | Berichte

Schindertour 2019 mit sehr guter Beteiligung durchgeführt

An diesem Wochenende wurde die Schindertour 2019 mit sehr guter Beteiligung von 19 Personen durchgeführt. Die Tour führte über 40 km und 650 Höhenmeter von Stockach über Bodman und Höf Höfennach Markelfingen. Obwohl die Wettervorhersage nicht sonderlich gut war haben sich die Teilnehmer nicht entmutigen lassen und wurden mit einer schöne Tour belohnt. Bis auf einen Gewitterschauer war die Tour von kühlem, aber gutem Wanderwetter geprägt. Von Markelfingen ging es mit dem Zug zurück nach Stockach. Alle Teilnehmer fanden dies eine gelungene Veranstaltung und freuen sich schon darauf, was sich Wanderleiter Klaus Ruther für das nächste Jahr aussucht.

Bilder bei der Ruine Altbodman.

Traditionelle Mai-Wanderung des DAV

Mittwoch, 29 Mai 2019. | Berichte

Traditionelle Mai-Wanderung des DAV

Traditionelle Mai-Wanderung des DAV


Traditionell treffen sich die DAV Wanderer am 1. Mai zu einer Wanderung. Nachdem in den letzten Jahren das Wetter nicht mitmachte, waren die Bedingungen für diese Tour diesmal ideal. Walter Simeon führte die 22 Personen umfassende Gruppe von Großschönach aus auf den Ramsberg. Der dort lebende Bruder Jakobus Karfanke begrüßte die Wanderer und gab einen kurzen Einblick in die lange Epoche dieses geschichtsträchtigen Ortes. Weiter führte die Wanderung nach Katzensteig und durch einige fast unwegsame Tobel über Herrmansberg hinunter an den Grillplatz Forstholz an der Aache. Dieser schön gelegene Rastplatz wurde an diesem Feiertag vom Musikverein Schönach bewirtet. Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es dann durch Wald und Flur zurück zum Ausgangspunkt, den die Gruppe wohlbehalten erreichte. 

 Wandergruppe auf dem Ramsberg bzw. Gruppenbild

DAV Wanderung auf der Schwäbischen Alb

Mittwoch, 29 Mai 2019. | Berichte

DAV Wanderung auf der Schwäbischen Alb

DAV Wanderung auf der Schwäbischen Alb
Nachdem die erste Wanderung als Saisonauftakt wegen der schlechten Witterung verschoben werden musste, konnte diese dann am Ostermontag mit einer Wanderung auf der Schwäbischen Alb gestartet werden. 

Ideales Wanderwetter bescherte der Wettergott den 13 Wanderern der DAV Sektion Pfullendorf auf ihrer Tour auf dem „Traufgang Zollernburg-Panorama“. Dieses  Gebiet zwischen Albstadt und Hechingen tangiert u.a. den Zollerngraben; ein Terrain, welches durch diverse Erdbeben immer wieder in die Schlagzeilen rückte. Steile Felsabbrüche und große Erdspalten machten diese dieser Naturgewalten sichtbar. Ein weiterer Höhepunkt war die Burg Hohenzollern, die man vom „Zeller Horn“ aus nächster Nähe betrachten konnte. Das stetige auf und ab erforderte von den Teilnehmern für die 15 km lange Strecke mit über 400 Höhenmetern  eine gute Kondition. Wohlbehalten kam die Gruppe nach über 5 Stunden Wanderzeit wieder zum  Ausgangspunkt zurück.

DAV Senioren-Wanderung im Aachtobel

Mittwoch, 29 Mai 2019. | Berichte

DAV  Senioren-Wanderung im Aachtobel

DAV  Senioren-Wanderung im Aachtobel

Nach Verlegung aufgrund der schlechten Witterung konnte die erste Senioren-Tour der DAV-Sektion Pfullendorf in dieser Wandersaison am 17.04. durchgeführt werden. 

Ziel war der Aachtobel, der sich zwischen Großschönach und Bruckfelden in einer urwaldähnlichen Schlucht vom oberen in den unteren Linzgau windet. 

Vom „Rohrhaldenösch“ unterhalb von Taisersdorf führt ein schmaler Wanderpfad immer dem Fluß folgend abwärts. Am Ende des Tobels liegt der Wallfahrtsort „Maria im Stein“, der kurz besucht und Brotzeit gemacht wurde. Danach erfolgt ein etwas längerer Anstieg hinauf nach Hohenbodman, wo auch der „Mehlsack“, ein Aussichtsturm, bestiegen wurde.Der Rückweg führt von hier aus bergab zum Hochwasserstaudamm und zurück zum Ausgangspunkt.  

Jürgen Heim

 

 

Hauptversammlung – DAV-Sektion Pfullendorf präsentiert sehr aktives Vereinsjahr

Mittwoch, 29 Mai 2019. | Berichte

Hauptversammlung – DAV-Sektion Pfullendorf präsentiert sehr aktives Vereinsjahr

DAV-Sektion Pfullendorf präsentiert sehr aktives Vereinsjahr

Bei der Jahreshauptversammlung am 10. April war der Saal im Haus Linzgau mit 81 Teilnehmern gut gefüllt. Der 1. Vorsitzende Oliver Schraut trug einen ausführlichen und interessanten Geschäftsbericht zum abgelaufenen Vereinsjahr vor. Einen hohen Stellenwert hat die Aus- und Weiterbildung der Verantwortlichen sowie der Kinder- und Jugendschutz. Mit der Anschaffung eines Vereinsbusses wird auch dem Umweltschutz Rechnung getragen. Er wird für die Jugendgruppe, bei Sektionstouren und Veranstaltungen eingesetzt. Die Mitgliederzahl ist mit 1.621 Personen weiterhin stabil. Sehr erfreulich ist die Finanzlage des Vereins, die der Schatzmeister Klaus Epple in seinem Kassenbericht darstellte. Die eindrucksvollen Berichte der Abteilungsleiter zu den vielseitigen Jahresaktivitäten wollten kein Ende nehmen. Bürgermeister Kugler brachte in seinem Grußwort sein Erstaunen über das Gehörte zum Ausdruck und lobte das hochwertige Angebot des Vereins. Er dankte den Verantwortlichen für ihr großes Engagement. Die von ihm durchgeführte Entlastung der Vorstandschaft erfolgte durch die Mitgliederversammlung einstimmig. Bei den folgenden Wahlen wurden die meisten der Funktionsträger, die sich für eine erneute Kandidatur bereit erklärt hatten, jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Jugendreferentin ist jetzt Anja Müller, Leiter der Ski-Schule Sven Hottenroth. Die Mountainbike-Gruppe leitet Daniel Bone und für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Presse ist Karl Michelberger zuständig. Neuer Ehrenrat wurde Jürgen Heim. Die Wahl dieser 5 Kandidaten erfolgte ebenfalls einstimmig. Bei den ausscheidenden Funktionären Leonie Brodmann, Roland Straub, Jürgen Koeberle und Charlotte Zoller, die Gründungsmitglied ist und insgesamt 52 Jahre im Vorstandsgremium war, bedankte sich Oliver Schraut und überreichte ein Geschenk.

Der vom Kassierer vorgestellte Haushaltsplanentwurf 2019 für die Sektion und für das Haus Don Bosco in Au wurde einstimmig angenommen.

Einen breiten Rahmen nahmen die anschließenden Ehrungen ein. Sehr erfreut konnten Oliver Schraut und der 2. Vorsitzende Fabian Tews 36 Mitglieder für 25-, 40- und 50-jährige DAV-Mitgliedschaft gratulieren und den Anwesenden Urkunden, Ehrenzeichen und Präsente überreichen. 

Karl Michelberger

<<  1 2 3 [45 6  >>  

Kontakt

Deutscher Alpenverein
Sektion Pfullendorf e.V.

Uttengasse 29
88630 Pfullendorf

Tel 07552 / 9381222
Fax 07552 / 9381223
info@dav-pfullendorf.de

Zum Kontaktformular

Informationen

Kontakt |   Impressum   |   Datenschutz

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.