Berg- und Hochtouren

Berg- und Hochtouren

Unter dieser Rubrik sind folgende bergsteigerischen Aktivitäten zusammengefasst, die die Sektion anbietet:

  • Bergtouren (inkl. Bergwandern)
  • Hochtouren

Aktuelle Termine

Bergtouren

Bergwandern ist die "softe Version" der Bergtouren. Der Bergwanderer bewegt sich überwiegend auf gut gekennzeichneten Wegen und Pfaden in mittleren Höhenlagen bis zu 2.000 Meter. Die Anforderungen an Kondition, alpine Erfahrung und Ausrüstung unterscheiden sich wesentlich vom "Bergsteiger", dessen Ziele weit höher gesteckt sind und gletscherfreie Höhenwege und Gipfel bis an die 3.000 Meter begangen werden. 

In unserem Jahresprogramm werden je nach Jahreszeit ein- und auch mehrtägige Bergtouren angeboten. Im Frühjahr und im Herbst werden die "niedrigeren" Regionen besucht. Während der Sommermonate stehen dann auch Touren auf dem Programm, die ein höheres Anforderungsprofil der Teilnehmer erfordern (Kondition, Tritt- und Schwindelfreiheit, Begehen von Firnfeldern, Gehen im weglosen Gelände, etc.). Die Gipfelhöhen können vereinzelt auch die 3.000 Meter Grenze übersteigen.

Sollte jemand Lust haben, an einer für ihn unbekannten Bergtour aus unserem Programm teilzunehmen, sollte er sich vorab mit dem Tourenführer abstimmen.

Ansprechpartner Bergtouren

Hochtouren

Wer sich in den Bereich der Gletscher, Eisflanken und Firngrate hinauf wagt, begibt sich auf Hochtour. Dabei werden meist Gipfel bestiegen, die im Alpenraum fast immer über den "magischen" 3.000 und 4.000 Meter hohen Gipfelmarken liegen.

Um den Reiz und die Faszination dieser Regionen erleben zu können, ist es notwendig, sich zur (vorausgesetzten) Technik des Bergwanderns noch zusätzliche Fertigkeiten anzueignen. Dazu gehört z.B. der sichere Umgang mit Steigeisen und Pickel, das Gehen in einer Seilschaft, sowie eine solide Sicherungstechnik mit Klettergurt, Seil, Karabinern, Eisschrauben, etc.

Da der Hochtourengeher sich in der Regel weiter von der Zivilisation entfernt als der Bergwanderer, nimmt das Risiko-Management noch einen höheren Stellenwert ein (Tourenplanung, Wetter, Verhältnisse wie z.B. Steinschlag,  Orientierung, Technik und Spaltenbergung).

Als Hochtouren-Einsteiger sollte man niemals allein losgehen, sondern sich einer Gruppe von erfahrenen Personen anschließen. Die in unserem Programmheft unter HL (Hochtour leicht) geführten Hochtouren sind bedingt auch für Neulinge bzw. Einsteiger geeignet (Auskunft erteilt der Tourenführer).

Wir empfehlen allerdings vor der ersten Hochtour die Teilnahme an einer Ausbildung im Eis. Eine Möglichkeit dazu bietet unser ausgeschriebener Sektions-Eiskurs. Hier zeigen ausgebildetet Fachübungsleiter die notwendigen Fertigkeiten und Techniken. Wir schulen und üben in kleinen Gruppen. Nach der obligatorischen Abschluss-Hochtour kommt bei uns auch das Feiern in geselliger Runde nicht zu kurz.

Ansprechpartner Hochtouren

Kontakt

Deutscher Alpenverein
Sektion Pfullendorf e.V.

Uttengasse 29
88630 Pfullendorf

Tel 07552 / 9381222
Fax 07552 / 9381223
info@dav-pfullendorf.de

Zum Kontaktformular

Informationen

Kontakt |   Impressum   |   Datenschutz

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.