Kletterturm im Tiefental

Kletterturm im Tiefental

Entstanden ist der Kletterturm aus einem alten Holzspäneturm einer Pfullendorfer Glaserei. Am 19. Mai 2001 wurde dieser Turm von Mitgliedern der Sektion abgebaut. Im Laufe eines Jahres wurden die 8 Betonringe für die neue Nutzung vorbereitet. Mitte Juli 2002 war es dann soweit, der Turm wurde an seinem neuen Standort wieder aufgestellt und mit einem schönen Holzdach versehen. In den folgenden Monaten wurde das Areal rund um den Turm hergerichtet und der Kletterturm dann in den heutigen Zustand gebracht. Die offizielle Einweihung der schmucken Anlage erfolgte in einem feierlichem Rahmen am 17. Mai 2003.

In 2009 wurde die Anlage um zwei Boulderfelsen ergänzt. Somit ist nun auch Klettern ohne Seilsicherung an diesen Felsen möglich und unsere Anlage wurde noch attraktiver.

Öffnungszeiten

Freies Klettern ohne Anmeldung
April-Oktober
jeden Freitag ab 18:00 Uhr

Es handelt sich um eine Außenanlage in Form eines Turmes aus Betonfertigteilen. Die Griffe bestehen aus außenliegenden und aufgeschraubten Elementen. Der Innenbereich des Turmes wurde 2005 ausgebaut und dabei ein variabler Überhang mit 6 möglichen Routen installiert. Dies bedeutet, daß uns im Inneren des Kletterturmes insgesamt 15 weitere Kletterrouten zur Verfügung stehen und wir somit noch mehr Möglichkeiten zum Üben und Trainieren haben.

Die Gesamthöhe des Turmes ist 18,40 Meter. Hiervon sind 16,10 Meter bekletterbar. Bei einem Außendurchmesser von 4,24 Meter ist dies eine imposante Erscheinung. Im Inneren des Kletterturmes beträgt die Kletterhöhe 14 Meter und am Überhang 12 Meter.

Der Kletterturm bietet außen eine Fläche von 160 m² und innen von 110 m² zum Klettern an. Diese verteilen sich auf 11 Kletterstrecken mit 33 möglichen Kletterrouten verschiedener Schwierigkeitsgrade. Somit ermöglicht der Turm derzeit 11 Personen gleichzeitig, mit Seilsicherung im Toprope oder im Vorstieg zu klettern. Die Sicherungen sind dabei in einem Abstand von 1,16 m angebracht. Die maximale Sturzhöhe beträgt 2,32 m, zuzüglich der Seildehnung.

Der untere Bereich ist bei einer Absprunghöhe von einem Meter auf einer Breite von 12 Metern als Boulderfläche nutzbar. Dies kann ohne Seilsicherung erfolgen.

Im Sommer 2009 wurden innerhalb des Kletterareals zwei massive Boulderfelsen installiert. Diese Wände ermöglicht nun zusätzlich ein ungesichertes Klettern in Absprunghöhe und tragen somit auch zur Entlastung des Kletterturmes bei.

Benutzungsgebühren (gültig ab 1.4.2011)

Mitglieder der DAV-Sektion Pfullendorf frei
Mitglieder des DAV, andere Sektion 2,50 €
Mitglieder des DAV, ermäßigt für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre, sowie Schüler und Studenten mit Ausweis 1,00 €
Nichtmitglieder 3,50 €
ermäßigt für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahre, sowie Schüler und Studenten mit Ausweis 2,00 €

Benutzungsgebühren für Gruppen

für DAV-Gruppen: zzgl. je Betreuer pro Stunde 5,00 €
für Fremd-Gruppen: zzgl. je Betreuer pro Stunde 10,00 €

Verleihgebühren Kletterausrüstung (gültig ab 1.4.2011)

Kletterseile

Für Toprope vorhanden
Im Vorstieg nur mit eigenem Seil möglich!
Für Kletterer 1,00 €

 

Klettergurt

Nur zum Sichern frei
Personen bis 18 Jahre frei

Ansprechpartner Kletterturm

Kontakt

Deutscher Alpenverein
Sektion Pfullendorf e.V.

Uttengasse 29
88630 Pfullendorf

Tel 07552 / 9381222
Fax 07552 / 9381223
info@dav-pfullendorf.de

Zum Kontaktformular

Informationen

Kontakt |   Impressum   |   Datenschutz

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.