Berichte

Alpe-Adria-Trail: Wandern im Garten Eden

Dienstag, 12 Juli 2022. | Berichte

Alpe-Adria-Trail: Wandern im Garten Eden

Der Alpe-Adria-Trail verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien auf insgesamt 43 Etappen. Dreieinhalb Etappen davon, und zwar von Faak am See bis Bovec, sind 5 Frauen der Sektion Pfullendorf des Deutschen Alpenverein (DAV) gewandert. Klar war schon mit der Ausschreibung, dass es kein reines Vergnügen sein wird, wenn bis zu acht Stunden reine Laufzeiten zu erwarten sind. Am ersten Tag führte der Weg entlang des Jakobweges himmelwärts zur Burgarena Finkenstein und weiter zur Baumgartnerhöhe direkt über dem Faaker See, eingebettet in die Bergwelt der Karawanken mit einem einzigartigen Ausblick auf Kärnten mit all seinen Seen und Bergen. Am nächsten Tag warteten auf die Wanderinnen nicht nur Stille und Ruhe, sondern auch die Sonne. Während vom Baumgartnerhof in Richtung auf den Schwarzkogel meist im Schatten durch dichten Lärchenwald aufgestiegen wurde, änderte sich die Gegend ab dem Sattel des Schwarzkogels schlagartig. Man war im freien, sonnigen Gelände mit traumhafter Aussicht nach Norden über Kärnten und Süden nach Slowenien, hinüber zu den Jülischen Alpen. Nach gut zwei Stunden Gehzeit wurde der Jepzasattel und somit die Österreichisch-Slowenische Grenze erreicht. Nach einiger Zeit entlang der südlichen Karawanken freute man sich über den Ausblick auf das idyllische Bergdorf Kranjska Gora. Von dort aus wanderten die Frauen zum Jasna-See. Entlang des Gebirgsbaches, durch Wälder, vorbei an einer Russischen Kapelle, bestiegen sie den Vrisic-Pass, den höchsten Bergpass der Jülischen Alpen. Bevor sie auf der anderen Seite in Trenta abstiegen, kletterten die Wanderinnen zur Soca-Quelle und bewunderten das Quellwasser, das aus einer dunklen Spalte kommt und zu einem unterirdischen kleinen See wird. Ein leuchtend türkisblaues Phänomen! Die vierte Etappe verlief entlang des smaragdgrünen Flusses, der als schönster Fluss Europas gilt, in der unberührten Natur des Nationalparks Triglav, vorbei an der schönen, bescheidenen kleinen Soca-Schlucht und an der tiefen und dramatischen großen Soca-Schlucht. Insgesamt 5 Hängebrücken, auf denen es ziemlich wackelig zuging, mussten überquert werden, bevor das Tal, das sogenannte Bovec-Becken und dann Zentrum Bovec am Fuße der beiden mächtigen Berge Rombon und Kanin erreicht wurde. Wie gut schmeckte dort das eiskalte slowenische Radler. Ziemlich kaputt, aber trotzdem sehr froh und zufrieden über all die wunderbaren unvergesslichen Eindrücke, ging damit dieses Erlebnis zu Ende.

Wanderung des DAV am 22. Mai 2022 im Nordschwarzwald

Mittwoch, 25 Mai 2022. | Berichte

Wanderung des DAV am 22. Mai 2022 im Nordschwarzwald

Die DAV-Sektion Pfullendorf wanderte am Sonntag, 22.05.2022 mit Tourenführer Helmut Magg im Nordschwarzwald. Früh am Morgen starteten die Mitglieder von Pfullendorf in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt Hundseck. Von dort wanderte man steil bergauf zum Mehliskopf, weiter über das Kurhaus Sand zur Badener Höhe. Am Friedrichsturm wurde dann die verdiente Mittagsrast eingelegt. Über Plättig, an der Adenauerkapelle vorbei, ging es nach 16 Kilometer und 460 Höhenmetern zurück zum Ausgangspunkt. 10 Teilnehmer erlebten einen schönen Tag mit herrlichen Ausblicken auf die umliegenden Berge und Täler.

Ein Naturschutzprojekt (Nistkastenbau) des JDAV-Pfullendorf

Mittwoch, 25 Mai 2022. | Berichte

Ein Naturschutzprojekt (Nistkastenbau) des JDAV-Pfullendorf

In einer der wöchentlichen Gruppenstunden der Jugendgruppe des DAV Pfullendorf wurde weder geklettert noch gespielt, stattdessen wurde etwas völlig anderes gemacht. Etwas das zu den Prinzipien des DAV gehört. Es ging den Naturschutz, einem Thema, dem bislang recht wenig Zeit in der Jugendgruppe gewidmet wurde. Das sollte sich endlich ändern! So bauten die Jugendlichen innerhalb von 2 Stunden 7 kleine Nistkästen für Vögel. Das Material dazu war bereits von einem Jugendleiter zugeschnitten worden und konnte ohne große Probleme zusammengeschraubt werden. Nach dem Bau solcher Nistkästen stellt sich immer die Frage: Wo werden sie aufgehängt? So gab es zwei Möglichkeiten: Entweder nimmt jeder seinen Nistkasten mit nach Hause oder sie werden gemeinsam aufgehängt. Für die Jugendleiter war klar, dass diese Aktion nicht mit dem Bau der Vogelhäuschen enden sollte. Nein, sie sollten gemeinsam aufgehängt und in den nächsten Jahren gepflegt werden. Deshalb nahm man Kontakt zur Stadt Pfullendorf auf und mit deren Erlaubnis wurden die Nistkästen am 27. April im Tiefental aufgehängt. Die Jugendgruppe bedankt sich bei allen, die diese Aktion erst möglich gemacht haben und bei den Eltern, die geduldig gewartet haben bis alles fertig war.

Hauptversammlung der DAV-Sektion Pfullendorf am 07. April 2022 mit Ehrungen und Wahlen

Freitag, 06 Mai 2022. | Berichte

Bei der Jahreshauptversammlung der DAV-Sektion Pfullendorf im April im Saal des Haus Linzgau in Pfullendorf waren 47 Teilnehmern anwesend. Der 1. Vorsitzende Oliver Schraut trug in bewährter Weise einen ausführlichen Geschäftsbericht zum abgelaufenen Vereinsjahr vor, der auch die Berichte der einzelnen Abteilungen beinhaltete. Die Mitgliederzahl hat sich gegenüber dem Vorjahr Corona bedingt geringfügig reduziert. Die Finanzlage des Vereins, die der Schatzmeister Klaus Epple in seinem Kassenbericht darstellte, ist solide. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine vorbildliche Kassenführung und dankten für die geleistete Arbeit, die sehr zeitaufwendig und anspruchsvoll ist. Sie schlugen der Versammlung die Entlastung vor. Die von Michael Zoller durchgeführte Entlastung der gesamten Vorstandschaft erfolgte durch die Mitgliederversammlung einstimmig. Bei den anstehenden Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Oliver Schraut und die Schriftführerin Stefanie Seeger einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu geschaffen wurde aufgrund von Vorgaben des DAV Dachverbandes das Amt eines Klimaschutzbeauftragten. Torsten Bauer, der sich zur Wahl stellte, wurde einstimmig als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Der vom Kassierer vorgestellte Haushaltsplanentwurf 2022 für die Sektion und für das Haus Don Bosco in Au wurde ebenfalls einstimmig angenommen. Im Anschluss erfolgten Ehrungen. Oliver Schraut und der 2. Vorsitzende Fabian Tews konnten 16 Mitglieder für 25-, 40- und 50-jährige DAV-Mitgliedschaft gratulieren und den Anwesenden Urkunden, Ehrenzeichen und Präsente überreichen. Auf den Bildern (Ehrungen) v.l. Oliver Schraut (1.Vors.), Sven Hottenroth (25), Silke Strüber (25), Stefanie Seeger (40), Michael Gentner (40), Fabian Tews (2. Vors.) und Wahlen v.l. Oliver Schraut (1. Vors.), Stefanie Seeger (Schriftführerin), Torsten Bauer (Klimaschutzbeauftragter).

Familienfreizeit 2022 des DAV Pfullendorf

Montag, 18 April 2022. | Berichte

Nach langer, Corona bedingter Pause veranstaltete das Ski- und Snowboardlehrteam des DAV Pfullendorf dieses Jahr endlich wieder Skiausfahrten. Zu den zwei Familienfreizeiten, die beide am Diedamskopf in Schoppernau (A) stattfanden, kamen jeweils 15 Teilnehmer. Man traf sich immer Samstagmorgen an der Talstation der Bergbahn. Angeboten wurden Skikurse für Kinder und Erwachsene, eingeteilt in Anfänger und Fortgeschrittene. Ein Snowboardkurs kam wegen zu wenig Anfragen leider nicht zu Stande. Bei der ersten Freizeit war das Wetter noch sehr verhalten, klarte gegen Mittag dann aber deutlich auf. Am anderen Kurstag war herrliches Wetter mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 0 Grad. Die Stimmung war toll und die Teilnehmer waren mit großem Elan bei der Sache. Trotz der schwierigen Coronabedingungen in diesem Jahr konnte eine Freizeit stattfinden. Das Ski- und Snowboardlehrteam des DAV Pfullendorf hatte viel Spaß mit den Familien und blickt zuversichtlich ins nächste Jahr mit einer hoffentlich großartigen Skisaison mit allen Freizeitangeboten für die Familienfreizeit 2023.

<<  1 [23 4 5 6  >>  

Kontakt

Deutscher Alpenverein
Sektion Pfullendorf e.V.

Uttengasse 29
88630 Pfullendorf

Tel 07552 / 9381222
Fax 07552 / 9381223
info@dav-pfullendorf.de

Zum Kontaktformular

Informationen

Kontakt |   Impressum   |   Datenschutz

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.