Banner Winter

Portrait

Daten und Fakten

Wissenswertes über die Sektion Die Sektion Pfullendorf des Deutschen Alpenvereins (DAV) e.V. wurde am 14. April 1989 im Gasthaus Lamm gegründet. Die Sektion zählte bei der Gründung 248 Mitglieder. Sie ist eingetragen im Vereinsregister und ist als „gemeinnützig“ anerkannt.

Vor der Gründung einer eigenständigen Sektion waren die Pfullendorfer Bergsteiger seit dem 03. März 1967 in der Ortsgrupppe Pfullendorf der Sektion Überlingen organisiert. 2007 feierte man mit mehreren Veranstaltungen das 40-jährige Bestehen der Ortsgruppe bzw. der Sektion innerhalb des DAV. Ab 2014 besteht die eigenständige Sektion Pfullendorf nun über 25 Jahre. In 2017 ist der Deutsche Alpenverein in Pfullendorf nun 50 Jahre als Ortsgruppe bzw. Sektion präsent.

Das Angebot der Sektion erstreckt sich über ein breites Spektrum alpiner Aktivitäten. Von Wanderungen, über Berg- und Klettertouren, bis hin zu anspruchsvollen Hochtouren, bietet das Sommerprogramm für jeden das Passende an. Ergänzt wird das Ganze durch Mountainbike-Touren. Skilanglauf, Schneeschuhwandern und Skitouren, sowie das alpine Skilehrwesen mit diversen Skikursen (Ski, Snowboard) stehen im Winterhalbjahr zur Auswahl. Bei Bergsteigerhocks, Grillfesten und diversen Vorträgen kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Die permanente Aus- und Weiterbildung unserer Fachübungsleiter bei den Dachverbänden (SSV / DAV) ist ein weiterer Schwerpunkt.

Die Öffentlichkeitsarbeit der Sektion und deren Abteilungen erfolgt bei verschiedenen Anlässen durch entsprechende Präsentationen. Ein gedrucktes Jahresprogramm mit vielen Informationen zur Sektion und deren Aktivitäten wird jährlich aufgelegt und den Mitgliedern zugestellt. Immer aktuell ist unsere Homepage. Die örtliche Presse berichtet laufend über das Vereinsgeschehen.

Die Sektion ist mit seiner Sportabteilung Mitglied im Württembergischen Landessportbund. Die Skiabteilungen sind in den Schwäbischen Skiverband integriert. 1990 wurde in Au im Bregenzerwald das Haus „Don Bosco“ vom Kinderdorf Vorarlberg erworben und unter enormem Einsatz der Mitglieder zum Sektionsheim ausgebaut. Das Haus bietet derzeit für 48 Personen Schlafplätze in unterschiedlich großen Räumen. Seit dem Erwerb wird das Haus ständig durch entsprechende Baumaßnahmen modernisiert, optimiert und erweitert. In 2012 wurde das Dach des Hauptgebäudes neu eingedeckt, die Sicherheitseinrichtungen optimiert und die Heizung an eine externe Fernheizung angeschlossen. Die Renovierung des kleinen und großen Aufenthaltsraumes erfolgte in den Jahren 2015 und 2017. In diesem Zeitraum wurde auch die Außenfassade komplett neu gestrichen. Seit über einem Vierteljahrhundert ist unser Vereinsheim ein beliebter Anziehungspunkt für Mitglieder und Gäste und erfreut sich im Sommer wie im Winter weiterhin einer guten Resonanz.

Der Bau eines 18 m hohen Kletterturmes, integriert in die Pfullendorfer Sportanlagen, wurde 2002 in Angriff genommen und fertiggestellt. Die feierliche Inbetriebnahme der Anlage erfolgte im Mai 2003 und erfreut sich seither eines regen Zuspruches. Durch den zwischenzeitlichen Innenausbau stehen weitere Kletterrouten, teilweise mit Überhang, zur Verfügung. Die Realisierung einer massiven Boulderwand innerhalb des Kletterareals wurde im Sommer 2009 vollzogen. Diese Wand ermöglicht nun zusätzlich ein ungesichertes Klettern und trägt somit auch zur Entlastung des Kletterturmes bei.

Zur Wintersaison 2010/11 hat die Langlaufabteilung beim Flugplatz eine Langlauf-Loipe eingerichtet und deren Betrieb übernommen. Die maschinell präparierten Loipen (Klassisch u. Skating) stehen bei ausreichender Schneelage auch der Allgemeinheit zur Verfügung.

Nach langem Suchen hat die Sektion Ende 2014 in der Pfullendorfer Innenstadt passende Räume für eine Geschäftsstelle gefunden und diese käuflich erworben. Nach einer 6-monatigen Umbau- und Einrichtungszeit konnte die Sektion dann diese Räume im Mai 2015 feierlich in Betrieb nehmen. Die Geschäftsstelle ist zweimal wöchentlich geöffnet und ist Anlaufstelle für Mitglieder und Interessenten. Alle Vorstandsitzungen, Abteilung-, Team- und Tourenbesprechungen werden ebenfalls in diesen Räumen abgehalten.

Auch in 2017 hat sich der Mitgliederbestand der Sektion weiter erhöht. Anfang Dezember zählt die Sektion nunmehr 1.636 Mitglieder und ist somit der mitgliederstärkste Verein in der der Stadt Pfullendorf.