Banner Herbst

2 tägige DAV-Bergtour im Karwendelgebirge

Ins Isartal im nördlichen Karwendel-Gebirge führt eine Wochenendtour am 27.bis 28. Juni der DAV Sektion Pfullendorf.

Von Fall (bekannt aus Ganghofer-Romanen) am Sylvenstein-Stausee führt die Tour durch das Krottenbachtal auf die Tölzer Hütte 1.825 m, auf der übernachtet wird. 1.150 m Aufstieg, ca. 4 – 5 Stunden.

Am Sonntag führt die Route über den Gipfel des Schafreuter (2.012 m) und über das Grasköpfl, dann talabwärts zurück zum Ausgangspunkt, ca. 6 Stunden.

Die Tour wird organisiert und geführt von Thomas Jaud, Telefon 08041 / 9656. Wegen der Hüttenreservierung ist eine Anmeldung bis 31.05.2015 unbedingt erforderlich.

Die Abfahrt von Pfullendorf erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um Samstag 27.06. um 6:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Koordination dieser Fahrt übernimmt Jürgen Heim, Tel. 07552 6226.

Als "die Königstour unter den Traufgängen" wird der Traufgang Felsenmeersteig bezeichnet. Er führt vom Ausgangspunkt Albstadt-Burgfelden über den Böllat mit herrlicher Aussicht bis hin zum Schwarzwald und zu den Vogesen. Weiter geht es zum Heersberg, Ruine Schalksburg, zu Streichelzoo und zu Mammutbäumen und zurück zum Ausgangspunkt. Es sind ca. 17 km mit einigen Höhenunterschieden zu bewältigen. Wanderzeit ca. 5 - 6 Stunden. Anmeldung und Rückfragen bei Wolfgang Utz, Tel. 07552/400122, Abfahrt in Fahrgemeinschaften um 07:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz..

Liebe Mitglieder unserer DAV-Sektion Pfullendorf,

wie bei der Hauptversammlung bereits bekannt gegeben, eröffnen wir unsere neue Geschäftsstelle in der Uttengasse 29 (vormals Team-Sporthaus) am Samstag, 23. Mai 2015.  In der Zeit  zwischen 10.30 Uhr - 13.00 Uhr laden wir alle Mitglieder unserer Sektion  herzlich ein zu einem Besichtigungsrundgang mit einem kleinen Umtrunk. Die Vorstandschaft freut sich auf Euch.

Jürgen Heim, 1. Vorsitzender

DAV Senioren-Wanderung auf den Siplinger Kopf

Eine weitere Seniorenwanderung der DAV Sektion Pfullendorf führt am Donnerstag, 21. Mai ins Balderschwanger Tal. Diese leichte Bergtour ist gedacht für Senioren. Aber auch andere Mitglieder, die unter der Woche einfach mal Zeit haben, sind herzlich willkommen.

Ausgangspunkt zu dieser Tour ist Balderschwang. Über Alpwege und Weiden führt die Tour stets aufwärts. Im oberen Bereich gelangt man über einen steilen Pfad durch Schroffengelände einer Nagelfluhwand zum 1.734 m hohen Gipfel mit herrlicher Aussicht auf die Allgäuer Alpen und den Bregenzer Wald.

Im Aufstieg sind ca. 700 Höhenmeter zu bewältigen. Die reine Gehzeit beträgt ca.

4 Stunden. Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um 07:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Koeberle. Anmeldung und Auskünfte unter Tel. 07552 / 6382

Achtung: Terminänderung: nun einen Tag später vom Samstag, 22.08. bis Montag, 24.08. und Änderung der Wegrichtung: Silbertal - Wormser Hütte - Wormser Höhenweg - Neue Heilbronner Hütte - Durchs Silbertal nach Silbertal (AP)

Anforderungen:

bis 9 Std., bis 1.600 HM

Kategorie BM

Ausrüstung 1/3

Tourenführer: Oliver Schraut, Tel. 07552/929022 Anmeldung bis 21.06.2015

Beim Gletscherkurs vom 26. - 28.06.2015 sind noch ein paar wenige Plätze frei.

Der diesjährige Gletscherkurs findet auf dem Taschachhaus im Pitztal statt.

Der Kurs beinhaltet Theorie u. Praxis (Gehen mit Steigeisen, in Seilschaft in vergletschertem Gelände, Spaltenbergung, ggf. Tour).

Anforderungen:

bis 6 Std., bis 1.000 HM

Kategorie H

Ausrüstung 1/3/10/11

Kursgebühr: 30,- € Mitglieder / 60,- € Nichtmitglieder

Leitung: Oliver Schraut, Tel. 07552/929022, ANM

Gelungener Start in die Bergwandersaison:

Heute am Sonntag, den 10.5. haben 14 Personen an der aussichtsreichen Wanderung zum Edelsberg in den Tannheimer Bergen teilgenommen.
Der Ausgangspunkt der Bergwanderung war Nesselwang/Allgäu. Der Aufstieg auf den 1629 Meter hohen und aussichtsreichen Edelsberg führt über die Wallfahrtskirche Maria Trost und die Kappeler Alpe. Zurück ging es über die Alpspitze, vorbei an der Bayerstettener Alpe nach Bayerstetten und Nesselwang. Alle Teilnehmer freuten sich über den gelungenen Start in die diesjährige Bergwandersaison bei idealem Bergwetter und guter Aussicht.

Anbei ein Gruppenbild auf dem Edelsberg

 

2015 05 Edelsberg

Nordic-Walking-Kurs fällt wegen zu geringer Teilnahme leider aus.

Liebe Mitglieder unserer DAV-Sektion Pfullendorf,

wie bei der Hauptversammlung bereits bekannt gegeben, eröffnen wir unsere neue Geschäftsstelle in der Uttengasse 29 (vormals Team-Sporthaus) am Samstag, 23. Mai 2015.  In der Zeit  zwischen 10.30 Uhr - 13.00 Uhr laden wir alle Mitglieder unserer Sektion  herzlich ein zu einem Besichtigungsrundgang mit einem kleinen Umtrunk. Die Vorstandschaft freut sich auf Euch.

Jürgen Heim, 1. Vorsitzender

Am Sonntag, 10. Mai 2015 um 06:30 Uhr ist Abfahrt am Stadtgarten mit Tourenführer Harald Schreiber nach Nesselwang/Allgäu, zum Ausgangspunkt der etwa 6-stündigen Wanderung auf die aussichtsreichen Gipfel der Alpspitze und des 1629 Meter hohen Edelsberges in den Tannheimer Bergen. Der Aufstieg auf den Edelsberg führt über die Wallfahrtskirche Maria Trost und die Kappeler Alpe. Zurück geht es über die Alpspitze, vorbei an der Bayerstettener Alpe nach Bayerstetten und Nesselwang. Anmeldungen nimmt Harald Schreiber entgegen, Tel. 07552/91693.

Am Sonntag, 17.Mai 2015 um 08.30 Uhr trifft man sich mit Helmut Magg am Stadtgarten und fährt in Fahrgemeinschaften nach Oberreute, der höchstgelegenen Gemeinde des Westallgäu. Die aussichtsreiche Wanderung verläuft über Kalter Brunnen, Sulzberg (1013 m) und zurück über Schnellers, Bächen nach Oberreute. Bitte Rucksckvesper mitnehmen. Einkehrmöglichkeit auch in Sulzberg. Gehzeit ca. 4 Std. ohne wesentliche Steigungen. Anmeldung Tel. 07552/6126.

Nordic Walking-Kurs 2015

Ab Samstag, 02.05.2015 gibt es einen Nordic Walking Kurs für Einsteiger. Fragen und Anmeldung bei Martina Magg, Tel. 07552/8765. Das Anmeldeformular mit weiteren Infos gibt es hier.

DAV Wanderung am Rheinfall

Die Wandersaision der DAV Sektion Pfullendorf wir Anfang Mai mit einer weiteren Wanderung fortgesetzt. Ziel ist das Gebiet um den Rheinfall im Schweizer Kanton Schaffhausen.

Am Sonntag, 03. Mai führt diese Tour mit Ausgangspunkt Altenburg (Deutschland) am linken Rheinufer flußaufwärts zum Rheinfall. Nach Überquerung des Flusses führt der Weg über Schloss Laufen dann am linken Ufer immer flußabwärts nach Rheinau, einem ehemaligen Kloster. Von hier aus wird auf einer alten Holzbrücke abermals der Rhein überschritten. Über deutsch-schweizer Grenzgebiet führt dann die Wanderung zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 13 Kilometer mit An- und Abstieg von 100 Höhenmetern. Die reine Gehzeit beträgt ca. 4 Stunden. Die Abfahrt mit Privat-PKW´s in Fahrgemeinschaft erfolgt am Sonntag, 03.05. um 8:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird organisiert und geführt von Klaus Ruther, Tel. 07771 / 5683.

Traditionelle Maientour

Am Freitag, den 01. Mai lädt die DAV-Sektion Pfullendorf ihre Mitglieder und auch alle Wanderfreunde zur traditionellen Maientour ein. Zu Fahrgemeinschaften ab Pfullendorf treffen sich die Wanderer am Stadtgartenparkplatz um 09:00 Uhr.  Ausgangspunkt der Wanderung ist der Grillplatz Forstholz, an der Straße zwischen Großschönach und Herwangen, Start  dort um 09:30 Uhr. Die Tour begleitet Walter Simeon. Der Wanderweg verläuft bei einer Gehzeit von ca. 3 – 3,5 Stunden zunächst an der Aach und dann am Herdenbach entlang zum Dattelwald. Durch den „Rosengarten“, vorbei an den Weilern Schwende und  Homberg  geht der Weg weiter zur Happenmühle. In der Nähe der Happenmühle ist Mittagsrast. (Grillgut bitte mitbringen, für Getränke ist gesorgt). Rückweg vorbei an Taisersdorf  zum Ausgangspunkt. 

 Am Ende der Wanderung ist  auch Einkehrmöglichkeit am Grillplatz Forstholz. Dort ist bei guter Witterung Bewirtung durch die Musikkapelle Großschönach.

Am Mittwoch, 22. April um 20.00 Uhr im Haus Linzgau (Kasernenstraße) ist unsere Hauptversammlung. Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiche Teilnahme!

Am Samstag, 25. April zaubern wir in unserem Haus Don Bosco in Au wieder Glanz und Frische in alle Räume. Auf eine fröhliche Putzgemeinschaft freut sich der Vorstand und die Hüttenwartin. Anmeldung bei Jürgen Heim, Tel. 07552/7637 - bitte umgehend wegen der Einkäufe für das leibliche Wohl! Anreise bereits am Freitag möglich. (Fahrkosten werden ersetzt, Verpflegung und Übernachtung trägt der Verein).

Saisoneröffnung am Kletterturm:

Am letzen Samstag wurde der Kletterturm im Tiefenthal von Mitgliedern der Sektion wieder startklar gemacht. Die Routen, die Sicherungspunkte und das Material wurden überprüft und die Außenanlagen auf Vordermann gebracht. Somit kann die neue Saison ab Freitag, den 17. April 2015 um 18:00 Uhr beginnen. Bis Ende Oktober findet an jedem Freitag Abend ab 18:00 Uhr das Freie Klettern statt. Bei Fragen stehen die ehrenamtlichen Betreuer mit Rat und Tat gerne zur Verfügung. Weitere Informationen und aktuelle Angebote wie Kletterkurse finden sich hier auf der Homepage.

 

Saisoneröffnung Kletterturm 2015a klein

Frauenwanderwochenende

Liebe Wanderinnen, 
auch in diesem Jahr wird wieder ein Frauenwanderwochenende stattfinden. Und zwar vom 14.05.15 - 17.05.2015. (Eine Teilnahme an nur einem Teil des „langen“ Wochenendes ist möglich.) Die Unterbringung ist im unserem Haus Don Bosco in Au im Bregenzerwald.
Von dort aus werden verschiedene Bergtouren und Wanderungen für Frauen, je nach körperlicher Fitness und natürlich nach Wetterlage, angeboten. Neben dem Wandern sind auch andere Aktivitäten möglich. Sollte es einen total verregneten Tag geben, so ist z.B. ein Besuch des Frauenmuseums in Hittisau denkbar. Darüber hinaus wird für das leibliche Wohl gut gesorgt werden. Der Gaumen soll nicht zu kurz kommen. Es sind einige Leckereien vorgesehen. Die Kosten werden anteilsmäßig umgelegt. Wer eine Freundin, die nicht im DAV-Sektion Pfullendorf ist, mitbringen will, kann das gerne machen.
Interessentinnen melden sich bitte bis spätestens 08.05.15 bei Maria Prütting 
Tel. 07552 9289374.

Wandern auf der Alb bei Zwiefalten

Die Sektion des Deutschen Alpenvereins Pfullendorf veranstaltet am Sonntag, den 19. April eine Familienwanderung auf der Alb bei Zwiefalten. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr am Stadtgartenvorplatz in Pfullendorf zur Fahrt mit priv. Pkw über Riedlingen nach Zwiefalten. Die Wanderung führt dann über Upflamör zur Heunenburg, einer keltischen Fliehburg. Über das Weidstetter Tal, Muttenbühl und Eckwald und geht es hoch nach Gaingen und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Oberhalb von Gaingen hat man einen herrlichen Blick auf Zwiefalten und das Zwiefalter Aachtal. Die Wanderstrecke ist etwa 18 km lang und die Wanderzeit beträgt ca. 5 Stunden. Es wird empfohlen festes Schuhwerk anzuziehen und ein Rucksackvesper mitzunehmen, da unterwegs keine Einkehrmöglichkeit besteht. Für nähere Fragen steht Wanderführer Engelbert Sittler Tel.: 07552 / 6829 gerne zur Verfügung.

DAV Senioren-Wanderung am Heiligenberg

Wie im Jahresprogramm 2015 angekündigt, veranstaltet die Sektion in den Monaten April bis Oktober monatlich eine Wanderung oder leichte Bergtour für Senioren. Auch andere Mitglieder, die unter der Woche einfach mal Zeit haben, sind herzlich willkommen.

Die erste Wanderung findet nun am Donnerstag, den 16.04.2015 statt. Es handelt sich als Einstieg in die Wandersaison um eine Nachmittagswanderung im Bereich Heiligenberg. Die Strecke führt von Wintersulgen nach Röhrenbach und weiter über hügeliges Gelände durch Wald und Flur zur Amalienhöhe und dann nach Betenbrunn. Dort wird mit 810 Metern der höchste Punkt des Heiligenberges erreicht. Von hier führt die Route zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt 11 Kilometer mit An- und Abstieg von ca. 200 Höhen-metern. Die reine Gehzeit beträgt ca. 3 Stunden. Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um 13:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552/6226.  

DAV Wanderung im nörlichen Hegau

Die Wander- und Bergtouren-Saison 2015 der DAV Sektion Pfullendorf wird am Ostermontag, 06. April mit einer Wanderung im nördlichen Hegau gestartet.

An diesem Feiertag führt diese Tour vom Bahnhof Hattingen zum „Höwenegg-Rundweg“ . Der Bergrücken des ehemaligen Vulkans „Höwenegg“ wurde zur Basaltgewinnung abgebaut und füllte sich mit Waser.Er bildet heute einen tiefen und ungewöhnlichen Kratersee.Hügelig geht es weiter zum „Hegaublick“ und dann nach Mauenheim. Durch ein Naturschutzgebiet führt die Route wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt 13 Kilometer mit An- und Abstieg von ca. 300 Höhen-metern. Die reine Gehzeit beträgt ca. 4 Stunden. Getränke und ein Rucksackvesper sollten mitgenommen werden. Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s am Ostermontag, 06.04. um 8:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552/6226.  

Terminänderung

14.06.2015:         7 Gipfel und 14 Seen-Tour (Lutz) wird verschoben auf den 21.06.2015

Terminänderung

19. – 21.06.2015:   Durchquerung Ammergebirge (Heim) wird verschoben auf den  12. - 14.06.2015

Skitour: Tschaggunser Mittagspitze (2.168 m)

Die Skitour auf die Tschaggunser Mittagsspitze wird auf Grund der Wettervorhersage von Sonntag, den 29.03. auf Samstag, den 28.03. vorverlegt.
 
Beschreibung:

Skitour: Tschaggunser Mittagspitze (2.168 m)

AP: Tschagguns-Latschau / Montafon

4,5 Std., 1.200 HM

Kategorie: SM

Ausrüstung: 1 / 12

Kontakt: Jürgen Koeberle, Tel. 07552/6382

Von 12. bis 22. März 2015 wieder BERGinale in Berchtesgaden: 

Von Gipfelsammlern und Weltenbummlern

17. Multivisionsfestival präsentiert Abenteuer rund um den Globus

Berchtesgaden – Die Natur spielt wieder einmal die Hauptrolle auf der BERGinale im Kongresshaus Berchtesgaden. Auch bei der 17. Auflage des von Hans und Martine Klegraefe in Zusammenarbeit mit der Alpenvereinssektion Berchtesgaden organisierten Multivisionsfestivals von 12. bis 22. März 2015 geht es vor allem ums Draußensein. Rund um den Globus waren die diesjährigen Referenten wieder unterwegs, um ihrer Leidenschaft zu frönen. In ihren Vorträgen präsentieren sie unter anderem schwierige Berge im Himalaya, versteckte Pfade im Berchtesgadener Land, genussreiche Wanderungen auf La Gomera, Freeriden in Japan oder eine ungewöhnliche Geländewagen-Reise zur Fußball-WM in Brasilien. Und freilich ist auch die Rettungsaktion aus der „Riesending“-Höhle im Untersberg Thema auf der diesjährigen BERGinale.

 

Der Bergwachtmann Stephan Bauhofer war einer der Hauptakteure bei der letztendlich gelungenen Rettung Johann Westhausers aus der mit über 1000 Metern tiefsten Höhle Deutschlands. Der Berchtesgadener wird den Einsatz aus seiner Sicht reflektieren und dabei viele noch nie veröffentlichte Bilder von den bewegenden Momenten unter Tage präsentieren. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei, Spenden gehen in voller Höhe an den Bergrettungsverein Berchtesgaden.

In den Berchtesgadener Bergen bleibt auch Joachim Burghardt, der sich einsamen Pfaden inklusive Gipfelbiwaks und anderen Anekdoten rund um den Königssee widmet. Dagegen zog es den Königsseer Bergführer Albert Steinbacher wieder einmal in die Ferne. Er wird von einer spannenden Trekkingtour durch Ladakh berichten, wobei es durch wilde Schluchten, über 5000 Meter hohe Pässe bis auf den Gipfel des 5300 Meter hohen Palam Peak geht.

Größer ist freilich die Herausforderung, den Himalaya-Gipfel Shivling zu besteigen. Ob dies Anfang Mai letzten Jahres einem fünfköpfigen Bergsteigerteam gelang, wird man von Niels Delenk erfahren. Dagegen zog es den Bad Reichenhaller Stefan Wiebel wieder einmal in Richtung Norden. Der Abenteurer und passionierte Fotograf durchquerte mit einem Freund das winterliche Lappland nur mithilfe von Ski, Boot und zu Fuß. Ein Vortrag über ein Land, in dem das Licht noch viel mehr das Leben bestimmt als in Mitteleuropa.

Ein Freund des Außergewöhnlichen ist auch Klaus Listl, der „the other side of Japan“ kennenlernte. Als Fotograf begleitete der ein Team von fünf Ski- und Snowboardfahrern, die beim Freeriden den Tiefschnee im „Land des Lächelns „testeten. Wer es lieber wärmer und trockener mag, für den könnten Bergwanderungen auf La Gomera ein Tipp sein. Bernd Rost präsentierte solche Unternehmungen auf der zweitkleinsten Insel der Kanaren.

Im Land der donnernden Blitze“ hat Folkert Lenz seinen Vortrag betitelt. Darin geht es um Aktivitäten im chilenischen Patagonien. Der Outdoor-Fotograf berichtet von der „Transpatagonica“-Expedition, einem Versuch, eine neue Route von den Anden zum Pazifik zu finden. Ganz andere Bilder hat Adrian Rohnfelder auf der BERGinale im Gepäck. Sie geben einen Eindruck von den Naturgewalten im Innern der Erde. Rohnfelder spürt seit Jahren aktiven Vulkanen in den entlegensten Winkeln der Erde nach und lässt die Zuschauer teilhaben an seinen heißen Erlebnissen.

Entspannender dürfte es bei Beate Stegers Schilderung von einer Begehung des Jakobswegs zugehen. Doch auch hier ist die physische Leistung nicht zu unterschützen, denn immerhin ist die Fotografin und Filmemacherin 900 Kilometer auf dem Camino Frances gepilgert. Freilich sind praktische Tipps zur eigenen Pilgerreise inklusive. Ausreichend Zeit zur inneren Einkehr hatte wohl auch Maxi Semsch während seiner über 16000 Kilometer langen E-Bike-Reise durch Australien. Auf dieser längsten je durchgeführten E-Bike-Reise umrundete er den Kontinent im Uhrzeigersinn von _Sydney nach Sydney.

Die südamerikanischen Länder Bolivien und Peru lernen die Besucher kennen, die sich für den Vortrag von Tine Listl entscheiden. In Bolivien hat die Referentin einen Monat lang an einem Bildungsprojekt für Kinder mitgearbeitet und ist mit ihrer mobilen Schule durch das Land gereist. Davon wird Tine Listl genauso erzählen wie von den Hochebenen in den Anden mit ihren Sehenswürdigkeiten wie der Ruinenstadt Machu Picchu.

Ebenfalls in Südamerika unterwegs waren Richard und Clemens Mayer. Die Reise mit ihrem Geländewagen begann an der Ostküste der USA, führte dann zunächst nach Alaska und schließlich über Mittelamerika und die Westküste Südamerikas bis nach Brasilien. Dort kam die beiden Abenteurer genau richtig zum Endspiel der Fußball-WM im Maracana-Stadion. Nicht ganz so exotisch, dafür umso magischer sollte der Abend mit Rainer Limpöck werden. Der Autor, Heimatforscher und Mythologe präsentiert ausgesuchte Wanderungen zu vergessenen und neuen Kraft - und Kultorten im Salzburger Land.

Wer schon immer mal von einem Inselurlaub geträumt hat, der ist bei Ralf Adler richtig. Der Fotojournalist ist mit zwei Vorträgen auf der BERGinale präsent. Einmal entführt er seine Zuschauer in die Inselwelt der Kykladen und anschließend geht es auf die kanarischen Inseln: Teneriffa, La Gomera und La Palma.

Ergänzt wird das umfangreiche Vortragsprogramm auf der BERGinale von mehreren Filmbeiträgen, die im Kino präsentiert werden Da gibt es unter anderem ein Film-Special aus der Hand der Berchtesgadener Filmemacher Franz Hinterbrandner und Max Reichel: „Bavarian Direct“, „Auf Skiern am Limit“ und „Faszination Heimat – Die Steinbockjäger“. Außerdem im Kino-Rahmenprogramm: „Österreich – oben und unten“, „Shades of Winter“ und „Der Bauer bleibst du“.
 

PROGRAMM: DO 12.3.20.15 UhrLADAKH -Albert SteinbacherFR 13.3.18.15 UhrSHIVLING-Niels DelenkFR 13.3.20.15 UhrQUER DURCH LAPPLAND-Stefan WiebelSA 14.3.18.15 UhrTHE OTHER SIDE OF JAPAN-Klaus ListlSA 14.3.20.15 UhrDIE BERCHTESGADENER ALPEN NEU ERLEBT - Joachim BurghardtSO 15.3.18.15 UhrFÜNFZIG SCHLUCHTEN AUF LA GOMERA- Bernd Rost SO 15.3.20.15 UhrEINSATZ IM RIESENDING -Stephan Bauhofer(kostenloser Eintritt) MO 16.3.20.15 UhrCHILE – IM LAND DER DONNERNDEN BLITZE Folkert LenzDI 17.3.20.15 UhrFASZINATION VULKAN-TREKKING Adrian RohnfelderMI 18.3.20.15 UhrJAKOBSWEG – 7 WEGE NACH SANTIAGO Beate StegerDO 19.3.20.15 UhrABENTEUER AUSTRALIEN-Maxi SemschFR 20.3.18.15 UhrBOLIVIEN UND PERU- Tine ListlFR 20.3.20.15 UhrFILM-SPECIAL-Franz Hinterbrandner und Max ReichelSA 21.3.18.15 UhrROAD2RIO -Richard und Clemens MeyerSA 21.3.20.15 UhrDAS MAGISCHE SALZBURGER LAND -Rainer Limpöck SO 22.3.18.15 kostenloser Eintritt: Uhr “SANTORINI UND DIE KYKLADEN” Ralf Adler SO 22.3.20.15 Uhr kostenloser Eintritt DIE KANARISCHEN INSELN – TENERIFFA UND DIE WEST-LICHEN KANAREN Ralf Adler


Karten für alle Vorträge gibt es im Kino im Kongresshaus (Telefon 08652/6556911) sowie bei Ticket Scharf in Berchtesgaden (Telefon 08652/2325). Weiteres Infos zum Programm unter www.berginale.de 

2015 BERGinale Baschi Bender

2015 berginale Stefan Wiebel Quer durch Lappland2015 berginale gomera la mérica2015 berginale logo300dpi2015 berginale programm

Am Montag, 16. März 2015 um 20.00 Uhr spricht Annemarie Klein, die Krankenschwester aus Altheim bei Riedlingen über ihren Tourteil von Nordindien über den Himalaja.

Bereits dreimal war sie zu Gast bei uns im DAV und hatte ein volles Haus. Dieses Mal führt sie in den abgelegenen Norden nach Himachal Pradesh, Ladakh und Zanskar - eines der höchstgelegenen bewohnten Gebiete der Erde. Die besiedelten Täler liegen in einer durchschnittlichen Höhe von 3500 m. Sie erzählt von ihren Besuchen bei den Menschen, in buddhistischen Klöstern, von Erdrutschen, weggespülten Straßen, von Tagen der Ungewissheit wie es weiter gehen soll, von Passagen mit bepackten Eseln über den 5578 m hohen Pranglapass und auch von ihrer Höhenkrankheit. Alle Strapazen hat sie aber letztlich überwunden auf ihrem hoch gesteckten Ziel. Ihre 7-jährige Tour allein mit dem Fahrrad ans andere Ende der Welt endet schließlich in Neuseeland - aber darüber wird sie uns sicher später nochmals berichten.

Eintritt für DAV-Mitglieder 6 €, Schüler u. Studenten 4 € (mit Ausweis), Nichtmitglieder  zahlen 8 €. In der Pause Getränkebewirtung.

Makeleta Stephan zu Gast bei „Sport im Dritten“

Sport im Dritten 15. Februar 2015, 23:52 – 0:45 Uhr 
im SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

Auszug aus der Pressemitteilung des SWR:

Karlheinz Förster (Fußball-Experte) & Makeleta Stephan (Skilangläuferin aus Tonga) im Studio.

Vom Strand in den Schnee: Makeleta Stephan vertritt das Südseeparadies Tonga bei den Nordischen Ski Weltmeisterschaften. Im schwedischen Falun will sie im Skilanglauf die Olympiaqualifikation für Südkorea 2018 erreichen. Dafür trainiert die 36-Jährige zurzeit auf den Bergwald-Loipen in Pfullendorf.

Die Beiträge im Überblick 

– Fußball-Bundesliga: Hertha BSC - SC Freiburg, Analyse, Reaktionen und Interviews
– Fußball-Bundesliga: TSG 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart
– Eishockey / DEL: München – Adler Mannheim
– Volleyball-Bundesliga:  VfB Friedrichshafen – TV Rottenburg
– Ski nordisch: Makeleta Stephan aus Pfullendorf startet bei den Nord. Ski-Weltmeisterschaften für Tonga

Moderation: Johannes Seemüller
Redaktion: Marko Thielemann

www.sport-im-dritten.de

xx 278

xx 284

xx 287

Langlauf-Loipen sind frisch gespurt!

Die ergiebigen Neuschneefälle ermöglichten die Präparierung der Langlaufloipen im Bereich "Flugplatz-Bergwald"

Sowohl die klassische, wie auch die Skating-Loipe sind gespurt und stehen der Allgemeinheit zur Verfügung.

Heute wurden die Loipen nochmals neu präpariert.

Aktuelle Loipeninformationen gibt es an unserem Loipentelefon unter 07552 4082980.

Wir wünschen viel Spaß.

Makeleta Stephan, in Pfullendorf lebende Sportlerin aus dem Königreich Tonga, nutzt derzeit die guten Wintersportbedingungen und trainiert auf der Bergwald-Loipe in Pfullendorf.

"Ich bin dem Team Nordic des DAV sehr dankbar das sie die Loipen so gut präparieren und ich nun täglich vor der Haustür, für mein großes Ziel die Teilnahme an der Nordischen SKI-WM in Falun, Schweden, trainieren kann" .

Makeleta Stephan hat vom Internationalen Skiverband einen Startplatz bei der Nordischen WM in Falun einen Startplatz für die Qualifikation zum Damen-Sprint am 19.02.2015 erhalten.

2015 langlaufloipe makeleta

Liebe Langlauffreunde,

 

wir treffen uns am Montag, 05.01.2015 um 08:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz.

Ort: Martinskapelle, Furtwangen

Fahrzeit ca. 90 Minuten

"BERGGASTHOF
MARTINSKAPELLE
Zentrum der Loipe
am Westweg
1111 m.ü.M
an der Donauquelle"

http://www.wetter.martinskapelle.de/

Tourverantwortlicher: Klaus Epple Tel.: 07552 / 6465

Bei Interesse bitte bei Ihm anmelden.

 

Danke und Gruss

DAV Team Nordic

 

 

 

 

 

Liebe Langlauffreunde,

 

-3 Grad, die Sonne durchbricht die Nebelschwaden, traumhafte Langlaufbedingungen in Pfullendorf.

Classic- und Skatingloipen in einem 1a Zustand. Schauen Sie vorbei. Sie werden nicht enttäuscht sein.

 

Langlauf-Loipen sind gespurt!

Die ergiebigen Neuschneefälle ermöglichten die Präparierung der Langlaufloipen im Bereich "Flugplatz-Bergwald"

Sowohl die klassische, wie auch die Skating-Loipe sind ab sofort gespurt und stehen der Allgemeinheit zur Verfügung.

Wir wünschen viel Spaß.

Lopiespuren2014

Das Loipenteam bei der Arbeit

Skilanglauf-Wochenende in Au

Die Sektion Pfullendorf im Deutschen Alpenverein (DAV) veranstaltet von Freitag 16.Januar bis Sonntag 18.Januar 2015 wieder ein Skilanglauf-Wochenende in Au/Bregenzerwald.

Unterbringung ist im sektionseigenen Haus Don Bosco. Die Fachübungsleiter Nordic bieten für Jugendliche und Erwachsene Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene in der klassischen Technik wie auch in der Skating-Technik an. Auch geführte Touren in beiden Techniken werden angeboten.

DAV-Mitglieder bis 18 Jahre zahlen einschließlich Übernachtung und Verpflegung € 61,--. Für Mitglieder über 18 Jahre beträgt die Gebühr € 81,--. Nichtmitglieder bezahlen € 77,-- bzw. € 97,--.

Anmeldungen werden bis 10. Januar von Markus Schenzle, Telefon 07552/4650 entgegen genommen. ( Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Skitouren-Kurs der DAV Sektion

Die Sektion Pfullendorf des Deutschen Alpenvereines führt von Freitag, 12.12.2014 (Beginn 16:00Uhr) bis einschließlich Sonntag, 14.12.2014 einen Skitourenkurs auf ihrem Vereinsheim „Haus Don Bosco“ in Au/Bregenzerwald durch. Der Kurs unter Leitung von Gerlinde Isolde Vogt, Fachübungsleiterin Skihochtouren, wendet sich an Snowboard- und Skitourengänger, die sich im winterlichen Gebirge abseits des gesicherten (Pisten-) Geländes bewegen, insbesondere an diejenigen Personen, welche Touren in eigener Verantwortung durchführen oder andere führen. Auch Schneeschuhwanderer, die sich auf alpinen Routen bewegen, können am Kurs teilnehmen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Vermeidung von Risiken durch sachgerechte Beurteilung der Lawinengefahr anhand des Lawinenlageberichtes bei der Tourenplanung, im Zielgebiet und unterwegs auf der Tour. Die praktische Handhabung von Lawinenverschütteten-suchgerät (LVS) und Sonde wird geschult. An 2 Abenden werden die planerischen Inhalte vermittelt und an den jeweils folgenden Tagen im Gelände praktisch umgesetzt. Es wird die übliche Skitourenausrüstung (Ski mit Skitourenbindung und Harscheisen, Skitourenstiefel, Steigfelle) benötigt. Schneeschuhwanderer benötigen Schneeschuhe, festes Schuhwerk, Gamaschen und Stöcke. Jeder Teilnehmer muss über ein Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), eine Lawinensonde, eine Schneeschaufel und die Snow-Card des Deutschen Alpenvereins verfügen, letztere erhältlich im Fachhandel und im Online-Shop des Deutschen Alpenvereins. Kursanmeldungen bis 11.12.2014 bei der Kursleiterin unter 07554 678.

Am Samstag, den 29.11.2014 werden die Loipen am Bergwald für den kommenden Winter vorbereitet. Die Spurmaschine wird wieder im Flugplatz-Hangar deponiert und die die Klassik- und Skating-Loipe werden ausgestgeckt und beschildert.  Teffpunkt für die Helfer ist um 9:30 beim Flugplatz.

 

DAV Sektion künftig mit einer Geschäftsstelle

Ein Geburtstagsgeschenk selbst konnte sich die DAV Sektion Pfullendorf zu ihrem 25 jährigen Jubiläum machen, denn Mitte November wurde die Realisierung eigener Vereinsräume umgesetzt. Einige Jahre bereits waren die Verantwortlichen auf der Suche nach geeigneten Räumen. Auch Gespräche mit der Stadt Pfullendorf bezüglich der Umsetzung des Projektes „Haus der Vereine“ führten schlussendlich zu keinem konstruktiven Ergebnis. Umso erfreulicher war es für den Verein, nun in der Uttengasse eine Immobilie käuflich erwerben zu können, die den gestellten Anforderungen gerecht wurde. Die zentrale Lage, die passende Raumgröße und die Folgekosten waren einige wichtige Punkte im Anforderungskatalog.

Bei diesem Objekt handelt es sich um einen Teilbereich des ehemaligen TSH-Sportfachgeschäftes.

In der nächsten Zeit werden einige baulichen Veränderungen und weitere Renovierungsarbeiten, überwiegend durch Eigenleistungen der Mitglieder, vorgenommen. Der Abschluss dieser Arbeiten ist für Ende März 2015 vorgesehen. Danach wird diese Geschäftsstelle in die Teilbereiche Büro, Besprechungsraum, sowie Archiv- und Lagerraum aufgeteilt sein. Eine Projektgruppe wird sich mit einem Publicity-Konzept befassen, denn künftig ist vorgesehen, die Geschäftsstelle stundenweise für Mitglieder und Interessenten zu öffnen. Evtl. kann mit dieser Maßnahme auch die weitere „Belebung“ der Innenstadt forciert werden.   

neue Geschaeftsstelle

Liebe Bergfreunde, wir bitten noch um einige Helfer für den Hüttenputz am kommenden Wochenende. Anreise am Freitag nachmittags, 21.11. erbeten, andernfalls am Samstag bis ca. 08:00 Uhr. Nach dem Frühstück beginnt der herbstliche Hüttenputz. Leider ist es auch in unserem sonst sehr rührigen Verein dazu gekommen, dass sich immer weniger Mitglieder für die Putzaktionstage angesprochen fühlen. Eine Vergabe der Arbeiten an eine professionelle Putzkolonne ist aber nicht in unserem Sinn. Einmal würde ein Gemeinschaftserlebnis, das der Hüttenputz zweifelsohne bietet, verloren gehen, zum anderen könnten die bisherigen Übernachtungspreise nicht mehr eingehalten werden. Um den Komfort zu erhalten, den alle unsere Hüttenbesucher so schätzen, sind diese Aktionen jeweils zum Ende der Sommer- und Wintersaision unerlässlich. Neumitglieder sollten sich trauen, sich dazu anzumelden. Beim gemeinsamen Werkeln erfährt man eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen, zumal nach dem Ende der Arbeit ein gemütlicher Hüttenhock die Mühen schnell vergessen lässt. Für Essen und Trinken sorgt der Verein. Also - AUF ZUM HÜTTENPUTZ! Anmeldung bei Jürgen Heim, Tel. 07552/6226 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Hallo liebe Wintersportfans,

die Kinderfreizeit der Skischule vom 01.-05.01.2015 ist bis auf den letzten Platzt ausgebucht. Es sind auch schon Kinder auf der Warteliste.

Dies gilt leider auch für die Familienfreizeit vom 20.-22.02.2015, hier sind auch alle Plätze ausgebucht und drei Familien auf der Warteliste.

 

Viele Grüße

Fabian Tews

 

„Leidenschaft 8000 – Tiefe überall“

DAV-Sektion Pfullendorf beschließt Jubiläumsjahr mit Multivisions-Show von und mit Ralf Dujmovits und Gerlinde Kaltenbrunner

Vorverkauf hat begonnen bei der Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch und bei der Volksbank Pfullendorf eG

Ralf Dujmovits und Gerlinde Kaltenbrunner gehören mit der Besteigung sämtlicher 14 Achttausender zu den erfolgreichsten Bergsteigern der Welt. Gerlinde Kaltenbrunner ist die erste Frau, die sämtliche Achttausender ohne künstlichen Sauerstoff und ohne Unterstützung von Hochträgern bezwang. Sie sprechen live bei ihrer Multivisions-Show in der Stadthalle Pfullendorf am Sonntag, 30. November 2014 um 19:30 Uhr.

Die beiden Extremsportler aus dem Schwarzwald konnten von der DAV-Sektion Pfullendorf für diese Veranstaltung gewonnen werden, wir wollen damit unser 25-jähriges Jubiläum als eigenständige Sektion im Deutschen Alpenverein beschließen. Der Vortrag interessiert nicht nur Bergbegeisterte, sondern auch alle Zuschauer, die an der grandiosen Natur interessiert sind.

Karten sind an der Abendkasse und im ab sofort im Vorverkauf bei der Volksbank Pfullendorf eG und Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch erhältlich. Einlass ist ab 18:30 Uhr, es besteht freie Sitzplatzwahl.

Ticketpreise:                                            Abendkasse                           Vorverkauf

Erwachsene                                                 14 €                                       12 €

DAV-Mitglieder mit DAV-Ausweis                      12 €                                       10 €

Schüler/Studenten mit Ausweis                       10 €                                         8 €

Die DAV-Sektion Pfullendorf veranstaltet ihren alljährlichen Skibasar am kommenden Wochenende 07. und 08.11.2014 in der Förder-/Realschule Pfullendorf.

 
Es werden Ski, Skischuhe, Skibekleidung für Kinder, Schlittschuhe, Snowboards und Zubehör angeboten. In diesem Jahr stehen auch wieder Langlaufartikel zum Verkauf.
 
Zum Verkauf werden nur Wintersportartikel angenommen, welche den DIN-Normen entsprechen. Ski, die länger als 180 cm sind, dürfen ebenfalls nicht mehr angeliefert werden. Bei Bekleidung wird nur fehlerfreie und saubere Ware für Kinder entgegengenommen. Pullover jeglicher Art werden hingegen nicht mehr angenommen.
 
Annahme (kein Verkauf)         Freitag, 07.11. 2014 von 18.00 – 20.00 Uhr
Annahme und Verkauf          Samstag, 08.11. 2014 von 09.00 – 11.00 Uhr
Verkauf                                  Samstag, 08.11. 2014 von 09.00 – 13.00 Uhr
 
Anbieter und Kaufinteressenten werden während der genannten Zeiten von dem qualifizierten Fachpersonal der Sektion bestens beraten.
 
Nicht verkaufte Artikel müssen am Samstag, den 08.11.2014 bis 14 Uhr abgeholt werden.
 
Alle Wintersportfreunde sind zum Besuch des Skibasars eingeladen.
 
Nähere Informationen erteilt die DAV-Skischule, Fabian Tews unter Tel. 0174/7901287.

Die Schwarzwaldwanderung von Breitnau nach Himmelreich wird um eine Woche verschoben und findet statt am Sonntag, 02. November 2014. Abfahrt am Stadtgartenvorplatz ist um 07:30 Uhr in Fahrgemeinschaften. Informationen erteilt Wolfgang Utz, Tel. 07552/400122 oder 0171 9519 239. Wanderzeit ca. 4 Std. (meist bergab). Bitte Presse beachten.

Am 18.10. wurde der Kletterturm der Sektion Pfullendorf gereinigt und winterfest gemacht. Anschliessend wurde zusammen mit der Jugendgruppe der Saisonabschluss gefeiert und die Bilder zur letzten Saison angeschaut. Das Team des Kletterturms freut sich schon wieder auf die nächste Saison, welche voraussichtlich im April 2015 beginnt.

Wir erinnern an die Tourenführersitzung am Mittwoch, 29.10.2014 um 19.00 Uhr im Haus Linzgau. Bitte Tourenvorschläge bis Montag, 27.10.14 vorab per Mail oder schriftlich an Oliver Schraut schicken. Um unnötige Mehrarbeit bei der Programmerstellung auszuschalten bitten wir um Anwesenheit der Tourenführer.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder Oliver Schraut, Säntisblick 12, Herdwangen-Schönach, Tel. 07552/929022

Der Kletterturm wird wieder winterfest gemacht und wir feiern den Saisonabschluss


Am Samstag, den 18.10.2015 von 13:00 - 15:00 Uhr machen wir den Kletterturm wieder winterfest.

Anschließend feiern wir ab 16:00 Uhr zusammen mit der Jugendgruppe den Saisonabschluss und schauen die Bilder der Saison.


Anmeldungen bitte bei Oliver Schraut unter 07552/929022 oder über das Kontaktformular.

DAV-Wanderung auf dem „Wiiwegli“ im Markgräfler Land

Eine herbstliche Wanderung führt die DAV Sektion Pfullendorf am Sonntag, 19. Oktober ins Markgräfler Land, eine der wärmsten und sonnenreichsten Landschaften in Deutschland. Von Müllheim/Baden geht es auf dem „Wiiwegli“ (Weinweg) durch Weinberge und kleine Ortschaften bis nach Staufen. Gerade in der momentan stattfindenden Weinlese ist diese Tour besonders reizvoll. Unterwegs ist die Einkehr in einer „Straußenwirtschaft“ eingeplant. Die Tour wird organisiert und begleitet vom Sektions-Mitglied und Wanderfreund Werner Hergert, der in Müllheim wohnt.

Start zur Wanderung in Müllheim ist um 10 Uhr. Sie dauert ca. 5 Stunden. Bei einer Streckenlänge von 18 km sind 350 Höhenmetern zu absolvieren. Die Rückfahrt von Staufen zurück zum Ausgangspunkt Müllheim (ca. 17 Uhr) ist organisiert.

Die Abfahrt von Pfullendorf erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um 7:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Eine Anmeldung ist bis zum 17.10.2014 erforderlich bei Jürgen Heim, Tel. 07552 6226.

DAV- Bergtour auf die Hochplatte

Als Abschluss der Bergsaison führt die DAV Sektion Pfullendorf am Sonntag, 12. Oktober eine Bergtour im Ammergebirge durch. Ziel ist der Hauptgipfel dieser Gebirgsgruppe, die 2.082 m hohe Hochplatte, welche von Ost nach West überschritten wird.

Ausgangspunkt zu dieser Tour ist die Ammerwaldalpe in der Nähe vom Schloß Linderhof. Über das Weitalpjoch führt die Route auf den Gipfel.

Bei guter Sicht bietet sich hier eine grandiose Aussicht auf Wettersteinkette und das Ostallgäuer Alpenvorland mit seinen vielen Seen. Der ausgesetzte Abstieg zum „Fensterl“ ist teilweise mit Drahtseilen versichert und erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Danach führt der abwechslungsreiche aber einfache Abstieg hinab zum „Ochsenängerle“ und danach über den Schützensteig zum Ausgangspunkt zurück. Die gesamte Tour dauert ca. 7 Stunden mit 1.000 Höhenmetern im An- und Abstieg und erfordert neben den oben erwähnten Kriterien eine entsprechende Ausdauer.

Die Abfahrt mit Privat-PKW´s erfolgt um 6:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Tour wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552/6226. Anmeldung ist bis zum 09.10.2014 erforderlich.

Am Sonntag, 05. Oktober bietet Jürgen Koeberle eine Albtraufwanderung an, nordwestlich von Albstadt-Onstmettingen. Dabei geht es über den Heiligenkopf, Zollerblick, Zeller Horn, Hängender Stein zum Raichberg. Das dortige Albvereins-Wanderheim wird erst gegen 14.00 Uhr zur Einkehr erreicht, deswegen wird empfohlen, Getränke ulnd Vesper mitzunehmen. Die Wanderstrecke beträgt ca. 16 km bei 400 m Höhenunterschied. Reine Gehzeit ca. 4,5 Stunden.  Abfahrt ist um 08:00 Uhr am Stadtgarten-Vorplatz in Fahrgemeinschaften. Rückkehr in Pfullendorf ca. 17.15 Uhr. Auskünfte erteilt Jürgen Koeberle unter Tel. 07552/6382.

Am FREITAG, 03. Oktober wird eine Bergtour angeboten zum Rigi, dem beliebtesten Aussichtsberg der Schweiz mit Blick auf 13 Seen, über das gesamte Schweizer Mittelland, nach Deutschland und Frankreich. Ausgangspunkt ist Weggis am Vierwaldstättersee. Wanderzeit ca. 6 Std., 1500 Hm im Auf- und Abstieg. Abfahrt in Fahrgemeinschaften am Stadtgarten in Pfullendorf um 06:30 Uhr. Es ist Anmeldung erforderlich bis zum 01.10. bei Tourenführer Udo Lutz, Tel. 07575/2281.

muss wegen Verhinderung des Tourenführers leider abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis!

Am 21. September ist ja einiges los in unserer Sektion:

Familienwanderung mit Engelbert Sittler auf der Zwiefaltener Alb: Um 08.30 Uhr ist Abfahrt in Fahrgemeinschaften ab Stadtgarten nach Zwiefalten. Wanderung über Upflamör zum ehemaligen Keltenfürstensitz und heutigem Freilichtmuseum Heuneburg. Rückweg über Weidstetter Tal, Muttenbühl und Eckwald nach Zwiefalten. Wanderzeit ca. 5 Stunden, Wanderstrecke ca.18 km. Feste Schuhe und Rucksackvesper bitte mitnehmen. Unterwegs besteht keine Einkehrmöglichkeit. Informationen gibt es bei Wanderführer Engelbert Sittler, Tel.07552/6829.

Die weiteren Vorhaben für diesen Sonntag siehe unter News.

Am Sonntag, 28. September muss die vorgesehene Tour zum Tegelberg im Ostallgäu wegen Verhinderung des Tourenführers abgesagt werden.


Der DAV Pfullendorf unternimmt am 13. oder 14. September 2014, je nach Witterung, eine Klettertour zum Schmuggler Klettersteig in Gargellen. Der Klettersteig bietet die Schwierigkeitsstufen A-D, und ist daher nur für erfahrenere Bergsteiger geeignet. Infos im Internet unter Vaude- Klettersteig. Abfahrt ab 07:00 Uhr in Fahrgemeinschaften vom Stadtgarten Pfullendorf. Tourinfo und Anmeldung erforderlich bis 11.09.2014 bei Udo Lutz Tel: 07575-2281.

Die Mountainbiketour Schwarzwald wird vom 31.08. auf den 21.09.2014 verschoben

Am Samstag, 23. oder Sonntag, 24. August 2014 - je nach Witterung - unternimmt die Sektion Pfullendorf eine Überschreitung des Säntis. Ausgangspunkt ist die Schwägalp am Fuß des Säntis. Die Tour ist nur für geübte Bergsteiger mit guter Ausdauer und Ausrüstung geeignet. Trittsicherheit und Kletterfähigkeit werden vorausgesetzt. Im Auf- und Abstieg sind jeweils 1200 Hm zu bewältigen. Abfahrt in Fahrgemeinschaften am Stadtgarten in Pfullendorf. Abfahrtszeit und weitere Informationen bei der Anmeldung.

Anmeldung ist erforderlich bis 21.8. bei Udo Lutz, Tel. 07575/2281

Die am 27. Juli "ins Wasser gefallene" Tour zum Hohen Freschen wird am kommenden Sonntag, 10.8. - sofern es das Wetter zulässt - nachgeholt. Wegen der Schwierigkeit der Grate ist eine Anmeldung erforderlich. (Jürgen Koeberle, Tel. 07552/6382).

2 tägige DAV-Bergtour über Golmer Höhenweg, Lindauer Hütte auf den „Großen Turm“

Am Wochenende 16. und 17. August (Samstag/Sonntag), führt die DAV-Sektion Pfullendorf eine zweitägige Bergtour ins Montafon durch.

Der Aufstieg führt von der Bergstation Golm über den gleichnamigen Höhenweg auf die die Geißspitze (2.334 m) und weiter zur Lindauer Hütte mit Übernachtung. Die Gehzeit beträgt ca.4 Std mit 700 Höhenmetern. Am Folgtag erfolgt ab hier der Aufstieg über den Sporasattel zum „Großen Turm“ (2.830 m). Dieser Gipfel ist die höchste Erhebung der „Drusentürme“. Die Gehzeit im Auf- und Abstieg dauert ca. 6 Stunden mit 1.050 Höhenmetern. Der Rückweg zum Ausgangspunkt erfolgt teilweise mit der Golmer Bahn oder alternativ zu Fuß durch das Gauertal.

Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Die Abfahrt in Fahrgemeinschaften mit Privat-PKW´s erfolgt um 8:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Tour wird organisiert und begleitet von Gunter Colditz. Anmeldung und Auskünfte bis Samstag, 09. August unter 07552 / 5051.

Am Wochenende 16./17. August 2014 führt die zweitägige Tour ins Rätikon. Abfahrt am Samstag um 08.00 Uhr in Fahrgemeinschaften ab Stadtgarten. Auffahrt mit der Golmerbahn, ab der Bergstation geht es zum Gipfel der Gaisspitze (2334 m) und weiter zur Lindauer Hütte (Übernachtung). Gehzeit ca. 4 Std., 700 Hm. Am anderen Tag beginnt der Aufstieg  über den Sporasattel zum Großen Turm (2830 m), der höchsten Erhebung der Drusentürme. Auf- und Abstieg ca. 6 Std., 1050 Hm. Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.  Der Abstieg erfolgt entwedern mit der Golmer Bahn oder zu Fuß durch das Gauertal. Anmeldung ist erforderlich bis zum 9.8. bei Gunter Colditz, Tel. 07552/5051.

 

DAV Ferienwanderung mit Südkurier

Vom Freudenberg und Käferberg zum Sturmberg

Wanderung über die Moränenhügel der letzten Eiszeit

Am Donnerstag, 28. August 2014 findet die DAV Ferienwanderung mit dem Südkurier statt. Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Sportplatz Denkingen mit Parkmöglichkeit.

Die Wanderung dauert ca. 4 Stunden reine Gehzeit über ca. 300 Höhenmeter. Die Strecke verläuft vom Sportplatz Denkingen zum Friedhof und weiter durch den „Falken-Wald“ in Richtung Ochsenbach. Über den „Freudenberg“ (673 m), ein altes Hofgut, weiter und ansteigend auf den „Käferberg“ (726 m) mit schöner Aussicht und Biotop. Ab- und ansteigend über die Geistlochhütte (schöner Pausenplatz mit Grill) nach Judentenberg und weiter zum „Sturmberg“ (770 m) mit seinen weithin sichtbaren Windrädern. Schöner Ausblick nach Norden ins Pfrungener Ried bis hin zum Bussen, dem „Heiligen Berg“ Oberschwabens. Hier ist auch der höchste Punkt der Wanderung erreicht. Der Rückweg führt nun leicht bergab über Zoznegg zum Ausgangspunkt nach Denkingen.

 

Wegen Krankenhausaufenthalt der Tourenführerin Maria Prütting fällt die Tour auf der Nagelfluhkette vom Immenstädter Horn zum Stuiben leider ersatzlos aus. Wie bereits mitgeteilt fällt auch die vorgesehene Jugendfreizeit vom 10.-17.08.14 auf dem Haus Don Bosco aus. Die Jugendgruppe war als vorgezogener Ersatz dafür auf Rucksacktour. (Oliver Schraut berichtete darüber). Unser Programm enthält viele weitere interessante Tourenmöglichkeiten, für die wir auf rege Teilnahme hoffen.

Um 06:30 Uhr ist Abfahrt in Fahrgemeinschaften vom Stadtgarten Pfullendorf nach Ebnit, oberhalb der Dornbirner Rappenlochschlucht. In Ebnit ist der Ausgangspunkt der Tour zum Hohen Freschen (2004 m), Aufstieg über den Westgrat (VALÜRAGRAT) zum Gipfel. Der Abstieg führt über den Nordgrat (BINNELGRAT) zur Binnelalpe, wo Einkehr möglich ist. Weiter geht es über die Achrainalpe zurück zum Ausgangspunkt. Im Auf- wie im Abstieg sind jeweils 1200 Höhenmeter zu bewältigen. Die reine Gehzeit beträgt 7 - 8 Stunden. Da die Grate steil und z.T. ausgesetzt sind, ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingt Voraussetzung. Anmeldung und nähere Auskünfte bei Jürgen Koeberle, Telefon 07552 / 6382.

Tourenwoche der DAV Sektion im Bregenzerwald

Mit Beginn der Sommerferien führt die DAV Sektion Pfullendorf für ihre Mitglieder auf ihrem Vereinsheim „Haus Don Bosco“ in Au im Bregenzerwald wieder eine Tourenwoche durch. Diese beginnt am Freitag, den 01.08. und endet eine Woche später am 08.08.2014. Täglich werden, je nach Witterung, mehrere Wanderungen und Touren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad angeboten. Die Touren werden von sektionseigenen Wander- bzw. Tourenführern organisiert und begleitet. Die Teilnehmer werden mit Halbpension verköstigt.

Für Mitglieder, die nicht an der gesamten Tourenwoche teilnehmen können, ist auch eine verkürzte Verweildauer möglich.

Anmeldungen sind bis spätestens zum 27.07.2014 möglich bei Jürgen Heim, Telefon 07552/6226, der auch weitere Auskünfte erteilt.

Am 26. Juli findet eine Klettertour unter Führung von Udo Lutz zum Braunwalder Klettersteig in den Glarner Alpen statt. Er bietet 3 Schwierigkeitsgrade, die nacheinander beklettert werden können. Ein Ausstieg ist nach jedem Schwierigkeitsgrad möglich, daher ist er auch für Anfänger geeignet. Abfahrt in Fahrgemeinschaften am Stadtgarten in Pfukllendorf um 06:30 Uhr. Anmeldung ist erforderlich bis 22. Juli bei Udo Lutz, Tel. 07575 / 2281. Informationen über den Braunwalder Klettersteig auch im Internet.

Aujfgrund der Schlechtwetterprognose vom Freitag hat Helmut Magg entschieden, die Tour zum Iseler auf nächsten Sonntag, 06.07.14 zu verschieben. Rückfragen und Anmeldung bei Helmut Magg, Tel. 07552/6126. Die Abfahrtszeit und Tourenverlauf bleiben gleich wie geplant. (06.30 Uhr am Stadtgarten in Fahrgemeinschaften).

Familien mit Kindern, Opa und Oma sind zum Familienwochenende vom 07.-10. August auf das Haus Don Bosco nach Au-Rehmen herzlich eingeladen. Für Groß und Klein ist es ein besonderes Erlebnis, gemeinsam auf der Hütte zu wohnen, zusammen zu kochen, essen, wandern, spielen und sich untereinander oder mit den anderen Familien auszutauschen. Ein gemeinsames Wochenende in der freien Natur bei Spiel und Spaß, einmal weg von den sonst so liebgewonnenen Medien, bietet Gelegenheit, sich gegenseitig wieder neu zu entdecken. Petra und Helmut Boos, die Ansprechpartner für die Abteilung "Jugend-Familie" haben ein für alle machbares und interessantes Programm vorbereitet. Es ist Anmeldung erforderlich bis möglichst 26. Juli bei Familie Boos, Tel. 07552 / 91 383. Bei der Anmeldung gibt es alle nötigen Infos.

Die im August vom 10.08. bis 17.08.2014 geplante Kinder- und Jugendfreizeit auf dem Haus Don Bosco in Au kann leider nicht stattfinden. Als Ersatz hierfür wurde bereits vom 29.05. bis 01.06.2014 eine 4-tägige Rücksacktour angeboten, welche mit viel Spass durchgeführt wurde. Wir hoffen im nächsten Jahr wieder eine 1-wöchige Freizeit anbieten zu können.

Am Sonntag, 29. Juni um 06.30 Uhr ist Abfahrt in Fahrgemeinschaften ab Stadtgarten zum Ausgangspunkt Hindelang (Bad Oberdorf). Wegverlauf: Ab Prinz-Luitpold-Haus,   (820 m) über den Palmweg, die Iselerplatzhütte (1660 m) zum Iseler (1876 m). Eine herrliche Aussicht zur Zugspitze, Hochvogel, Schweizer Alpen. Vom Gipfel geht es abwärts zur Zipfelalpe (1526 m), zu den Zipfelwasserfällen nahe Hinterstein. Von dort auf dem Bärenweg und dem Vaterlandsweg zurück zum Ausgangspunkt. Rucksackvesper bitte mitnehmen. Es besteht auch Einkehrmöglichkeit.  Gehzeit ca. 6 Std., 1057 Höhenmeter.

Alternativen, mögliche Abkürzungen: Mit dem Iseler-Sessellift zum Oberjoch, von dort mit dem Bus zum Ausgangspunkt, oder nach dem Abstieg ab der Zipfelwasserfälle mit dem Bus zurück zum Ausgangspunkt. Tourenführer Helmut Magg, Tel. 07552/6126

Der Felskletterkurs Donautal findet am 18/19 Juni statt.

Am Mittwoch Abend um 18 Uhr werden am Kletterturm die Grundlagen erarbeitet, Dauer ca. 3 - 4 Stunden.

Am Donnerstag ( Feiertag) fahren wir dann gemeinsam ins Donautal, wo wir den ganzen Tag verbringen.

Anmeldung und Fragen bei Martin Hensler Tel: 07578/933477 oder Mail über DAV-Seite

Abfahrt in Fahrgemeinschaften um 08:00 Uhr am Stadtgarten Pfulllendorf zum Ausgangspunkt  am Parkplatz der Lotenbachklamm. Die Tour endet an der Wutachmühle, wo mit dem Bus zum Ausgangspunkt gefahren wird.

Die Wutach und ihre Nebenflüsse bilden eine überwältigende Urlandschaft im Hochschwarzwald, ein einzigartiges Naturschutzgebiet  im  gehüteten Wildflusstal, das sich vor 70000 Jahren in den Fels eingefressen hat.

Trittsicherheit und gutes Schuhwerk ist Voraussetzung, da die Wege nass und rutschig sein können. Wanderstrecke ca. 15 km, rd. 514 Hm sind zu überwinden. Wanderzeit ca. 5 Std. Begleitung: Maria Prütting. Zur Bildung der Fahrgemeinschaften ist Anmeldung erforderlich, Tel. 07552 / 92 89 374 bis 13.6.14.

09.00 Uhr Fahrgemeinschaften ab Stadtgarten zum Ausgangspunkt Bergsteig bei Fridingen. Dort beginnt die Mountainbiketour, die über rd. 40 km und ca. 1000 Höhenmeter führt. Mittagsrast ist bei der Kolbinger Höhle. Die Tour kann nur bei gutem Wetter und trockenen Wegeverhältnissen durchgeführt werden. Ausweichtermin wäre Sonntag, 01. Juni. Informationen erteilt der Tourenführer Alwin Jenter bei der Anmeldung, die unbedingt erforderlich ist. Tel. 07552 / 4574 oder 07552 / 6421.

 

09.00 Uhr Abfahrt am Stadtgartenparkplatz in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt Bergsteig bei Fridingen. Dort beginnt die Mountainbike-Tour über rund 40 km und ca. 1000 Höhenmeter. Sie findet statt nur bei gutem Wetter und trockenen Wegverhältnissen. Ausweichtermin wäre Sonntag, 01. Juni. Mittagsrast ist bei der Kolbinger Höhle. Anmeldung ist erforderlich bei Tourenführer Alwin Jenter, Tel. 07552/4574 oder 07552/6421. Weitere Informationen bei der Anmeldung.

Rund um das Priental mit Chiemgauer Paradeberge

Gleich auf vier bekannte Chiemgauer Berge führt diese Tour vom 19.6. – 22.6.2014 des DAV-Sektion Pfullendorf. Klausenberg, Spitzstein, Geigelberg und Kampenwand verbinden sich zu einer abwechslungsreichen viertägigen Runde um das Priental.

Übernachtungen sind im Spitzsteinhaus, Priener Hütte (DAV) und in der Sonnenalm (privat) vorgesehen.
Für die gesamte Tour ist Trittsicherheit nötig.  Es gibt einige Kaxelstellen, die drahtseilversichert sind. Bei Nässe wird die Besteigung der Kampenwand ausgelassen.

Die Anreise wird privat organisiert. (Eventuell per Bahn von Mengen nach Aschau (Priental) bereits am Vorabend).


Wen diese Wanderung interessiert, möge sich bitte bei Frau Maria Prütting Tel. 07552 9289374 bis spätestens 20.5.2014 melden.

Am Sonntag, 25. Mai 2014 gehts mit Helmut Magg noch einmal in den Schwarzwald. Fahrgemeinschaften ab Stadtgarten Pfullendorf um 07:30 Uhr. Ausgangspunkt ist der Feldbergpass (1234 m). Der Weg führt über Grafenmatt zum Herzogenhorn (1415 m, zweithöchster  Schwarzwaldberg) und weiter zum Hofeck, Bernauerkreuz, Gisiboden, Bergstation Hasenhorn. Möglichkeit mit dem Lift nach Todtnau zu fahren. Mit dem Linienbus zum Ausgangspunkt. Rucksackvesper empfohlen. Reine Gehzeit ca. 4 Std., 350 Höhenmeter bei Bahnbenützung, ohne Lift 650 Höhenmeter. Diese aussichtsreiche Wanderung ist eine leichte und schöne Panoramatour. Infos und Anmeldung erwünscht bei Helmut Magg, Tel. 07552/6126.

Wochentagswanderung am Donnerstag, 22. Mai 2014:

Jürgen Heim bietet eine Wochentagswanderung für Senioren und alle, die mal unter der Woche Zeit haben, ins Allgäu an. Von Wiedemannsdorf bei Oberstaufen führt ein ca. 4,5 stündiger Wanderweg über die Salmaser Höhe mit herrlichen Ausblicken zum Alpsee und über die Nagelfluhkette. Zu überwinden sind ca. 500 Hm. Die Tour wird als leicht klassifiziert. Fahrgemeinschaft ab Stadtgarten um 07:00 Uhr. Informationen bei Jürgen Heim, Tel. 07552/6226.

 

 

Zweitätige Bergwanderung zur ökumenischen Bergmesse zum Sonnenuntergang am Hochgrat

Am Dienstag, den 24.06.2014 – 25.06.2014 findet gemeinsam mit dem Schwarzwaldverein Stockach eine zweitägige Bergwanderung mit Möglichkeit zum Besuch des ökumenischen Berggottesdienstes am Hochgrat statt. Abfahrt ist im Pfullendorf um 8:00 Uhr zur Hochgrat-Talstation. Die Strecke führt beim Aufstieg über die Schneelochalpe zur Falkenhütte und weiter über den langen Gratweg zum Staufner Haus zur Übernachtung. Am zweiten Tag führt die kurze Variante über die Brunnenauscharte (Gehzeit ca. 4 Stunden) oder über die Nagelfluhkette nach Immenstadt und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück zum Ausgangspunkt (Gehzeit ca. 8 Std). Die Tour organisiert Anita Burth. Tel. 07552/409485. Die Anmeldung ist bis zum 24.05.2014 erforderlich.

Liebe Wanderinnen,

ich möchte darauf aufmerksam machen, dass auf dem Haus Don Bosco des DAV-Sektion Pfullendorf wieder ein Frauenwanderwochenende stattfinden wird.

Und zwar vom 29.05.14 – 01.06.2014.

Eine Teilnahme an nur einem Teil des „langen“ Wochenendes ist möglich.

Es werden verschiedene Bergtouren und Wanderungen für Frauen je nach körperlicher Fitness angeboten. Neben dem Wandern sind auch  andere Aktivitäten möglich. Für einen total verregneten Tag ist z.B.  ein Besuch des Frauenmuseums in Hittisau geplant.

Darüber hinaus wird  für das leibliche Wohl gut gesorgt werden. Der Gaumen soll nicht zu kurz kommen. Es sind einige Leckereien vorgesehen. Die Kosten werden anteilsmäßig umgelegt.

Wer eine Freundin, die nicht im DAV-Sektion Pfullendorf ist, mitbringen will, kann das gerne machen.

Interessentinnen melden sich bitte bis spätestens 23.05.14  bei Maria Prütting, Tel. 07552 9289374.

Der Felskletterkurs am 17./18. Mai muss auf Grund Erkrankung des Kursleiters verschoben werden. Sobald ein neuer Termin feststeht, wird dieser mitgeteilt.

 

DAV-Wanderung im mittleren Schwarzwald

Eine weitere Wanderung im Programm der DAV Sektion Pfullendorf führt am Sonntag, den 18. Mai in den Schwarzwald. Ziel ist der „Schwarzwaldbahn – Erlebnispfad“ mit Ausgangspunkt in Triberg. Dieser Pfad führt die Wanderer ein in die Geschichte des Baus und des laufenden Betrieb dieser berühmten Eisenbahnlinie. Diese Panoramatour mit herrlichen Ausblicken auf den Mittelschwarzwald tangiert in An- und Abstiegen die Gegend zwischen Triberg und Nußbach und vermittelt auch landschaftliche Eindrücke. Unterwegs ist die Einkehr im Unterhohnenhof, einer Käserei, eingeplant.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 12 Kilometer mit An- und Abstieg von 260 Höhenmetern. Die reine Gehzeit (ohne Pausen) beträgt 4 Stunden. Die Abfahrt mit Privat-PKW´s erfolgt am Sonntag 18.05. um 9:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird organisiert und begleitet von Klaus Ruther, Tel. 07771 / 5683. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.    

 

DAV Wanderung am Bodensee

Der Mai ist gekommen…. ! Unter diesem Motto steht eine weitere Wanderung der DAV Sektion Pfullendorf, die an das nördliche Steilufer des Überlinger Sees führt.

Start ist im Überlinger Ortsteil Hödingen von wo der gleichnamige Tobel kurz passiert wird. Weiter führt der Wanderweg gemächlich ansteigend zur „Zimmerwiese“ mit herrlichem Ausblick auf den See. Immer entlang des Seerückens geht es bis zum Gasthaus Haldenhof mit kurzer Rast. Danach erfolgt ein steiler Abstieg nach Sipplingen mit Dorfbesichtigung. Entlang blühender Obstbäume führt die Route zu den „Churfirsten“ und weiter nach Süßenmühle. Ab hier erfolgt der Aufstieg, teils gesichert und über Treppen, durch den engen und steilen „Hödinger Tobel“ zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 12 Kilometer mit An- und Abstieg von 300 Höhenmetern. Eine entsprechende Kondition und Trittsicherheit sind Voraussetzung. Die reine Gehzeit (ohne Pausen) beträgt ca. 4 Stunden. Getränke und Rucksackvesper sollten mitgenommen werden. Abfahrt mit Privat-PKW´s erfolgt am Sonntag   04.05. um 9:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552 / 6226.

Familien-Maientour am 1. Mai

 Alljährlich bietet die DAV-Sektion Pfullendorf für alle Wanderlustigen, insbesondere für Familien, eine Maientour durch Wald und Flur an.

Treffpunkt ist um 09.00 Uhr am Stadtgarten zur Fahrgemeinschaft nach Großstadelhofen. Dort beginnt die Wanderung beim Dorfgemeinschaftshaus, von Walter Simeon und Familie Boos begleitet.

Die Wanderung führt zunächst in den Kirnbacher Tobel, entlang des Furtbachs bis Neuweiler und auf den Ramsberg. Bei der Klause und der Kapelle St. Wendelin ist vom Ramsberg-Förderverein ein Wandertreff vorbereitet. Dort verweilt man zu einer kurzen Rast. Weiter geht es zum Tonpark mit Barfußpfad. Beim Grillplatz Forstholz zwischen Großschönach und Herdwangen ist Mittagsrast. Die Wanderer werden von der Vereinsgemeinschaft Großschönach mit Mittagessen und Kaffee und Kuchen bewirtet. Der Rückweg führt je nach Witterung durch den Tobel oder entlang der Aach über Lautenbach zurück nach Großstadelhofen. (Es besteht Abkürzungsmöglichkeit, wenn man statt zum Ramsberg direkt zum Biotop bzw. zum Grillplatz wandert oder ein Auto beim Grillplatz abstellt).

Auskunft erteilt Familie Boos, Tel. 07552/91383, oder Walter Simeon, Tel. 07552/8569. Der DAV und die Wanderführer würden sich über zahlreiche Mitwanderer freuen.

 

Mountainbiketour wird verschoben

Die Tour wid aufgrund der schlechten Wetterprognosen vom 27.04.2014 auf den 04.05.2014 verschoben.

Abfahrt ist um 9.30 Uhr am Stadtgartenvorplatz in Pfullendorf. Die Route (54 km und 900 hm) führt über den Sturmberg zum Illmensee und weiter auf den Höchsten. Von dort führt die Strecke teilweise auf Trails ins Deggenhausertal. Nun muss noch die Höhe nach Betenbrunn, mit Schiebestrecke überwunden werden, wo eine Einkehr geplant ist. Rückfahrt erfolgt über die Amalienhöhe zurück zum Ausgangspunkt. Die Tour findet nur bei günstiger Witterung statt. Für die Teilnahme sind Bikes in technisch einwandfreiem Zustand, das Tragen eines Helms und Handschuhe sowie Anmeldung erforderlich. Die Tour begleitet Anita Burth, Tel. 07552/409485 (Anrufbeantworter).

 

Wie im Programmheft bereits angekündigt, findet am 26./27. April 2014 wieder der Hüttenputz im Haus Don Bosco in Au statt. Dabei wird das Haus generalgereinigt. Bei einer Belegungszahl von mehreren Tausend gibt es viel zu tun!
Es werden, nur um einige Beispiele aufzuführen
- die Matratzen ausgeklopft und abgesaugt, die Betten frisch bezogen,
- alle Zimmer und Aufenthaltsräume, die Sanitärräume, die Küchen, Treppenhäuser, Skiraum und Tischtennisraum geputzt,
- in den Küchen die Schränke ausgeräumt sowie außen und innen gereinigt,
- die Außenanlagen gesäubert, Müll, Kartonagen usw. entsorgt,
- die Bettwäsche und evtl. die Decken maschinengewaschen.
Es ist ein riesiges Pensum an Arbeit, das in zwei Tagen erledigt werden soll.
Hierzu ist es natürlich notwendig, dass so viele Helferinnen und Helfer wie möglich mitmachen.
Obwohl die Stimmung immer gut und für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist, hat die Bereitschaft unter den weiblichen und männlichen Mitgliedern, sich an der Aktion aktiv zu beteiligen, leider sehr nachgelassen.
Daher geht ein großer Appell an alle dafür zu sorgen, dass es beim kommenden Hüttenputz und bei den darauf folgenden wieder besser aussieht. Eine solche Aktion kann langfristig nicht nur auf wenigen Schultern getragen werden.
Die Konsequenz wäre, die Arbeit gegen Bezahlung zu vergeben und deswegen die Benutzungsgebühren zu erhöhen. Das wäre nicht im Sinne der Sektion!
Jede Helferin und jeder Helfer kann nach seinen Kräften eingesetzt werden, auch für weniger starke Menschen gibt es etwas zu tun.
Es besteht auch die Möglichkeit, bereits am Freitag Nachmittag anzureisen oder auch nur einen Tag dabei zu sein. Bitte meldet Euch an bei Jürgen Heim, Tel. 07552 6226, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DAV Osterwanderung im Aachtobel

Die zweite Wanderung der DAV Sektion Pfullendorf in dieser Saison führt am Ostermontag, den 21. April in den Aachtobel. Zwischen Großschönach und Bruckfelden führt die Aach durch einen wilden urwaldähnlichen Tobel vom oberen in den unteren Linzgau.

Start ist beim „Rohrhaldenösch“ unterhalb von Taisersdorf. Von hier führt ein schmaler Wanderpfad immer dem Fluß folgend abwärts. Am Ende des Tobels liegt der Wallfahrtsort „Maria im Stein“, der kurz besucht wird. Danach erfolgt ein etwas längerer Anstieg hinauf nach Hohendbodman, wo auch der „Mehlsack“, ein Aussichtsturm, bestiegen werden kann. Der Rückweg führt von hier aus bergab zum Hochwasserstaudamm und zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 12 Kilometer mit An- und Abstieg von 200 Höhen-metern. Die reine Gehzeit (ohne Pausen) beträgt ca. 3,5 Stunden. Da auf der Wanderstrecke keine Einkehrmöglichkeit besteht, sollten Getränke und Rucksackvesper mitgenommen werden. Abfahrt mit Privat-PKW´s erfolgt am Ostermontag 21.04. um 9:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552 / 6226.  

Kletterkurs für Kinder und Jugendliche

Die Sektion Pfullendorf des Deutschen Alpenverein veranstaltet am Kletterturm einen Kletterkurs für Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 10 bis 18 Jahren. Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit, mit der Prüfung zum Kletterschein des DAV abzuschließen.

Der Kurs findet ab dem 7. Mai an insgesamt vier Abenden (14.05., 21.05. und 28.05.) ab 17:30 Uhr statt.

Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingende erforderlich.

Für den gesamten Kurs beträgt die Kursgebühr für DAV Mitglieder 20 Euro und für Nichtmitglieder 25 Euro.

Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, wird um Anmeldung bei Oliver Schraut, Telefon (07552) 929022 abends oder per Kontaktformular über die Homepage gebeten.

 

Kletterkurse für Erwachsene

Am Samstag, den 26.04.2014 findet am Kletterturm der Sektion Pfullendorf ein Kletterkurs Toprope für Anfänger (Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene) statt. Der Erwerb des Kletterscheins "Toprope" ist möglich.

Kursgebühr 20 Euro Mitglieder, 30 Euro Nichtmitglieder

Leitung: Sarah Keller, um Anmeldung bis 20.04.2014 unter Tel. 0151 68110034 oder per Kontaktformular über die Homepage  wird gebeten.

Am Sonntag, den 27.04.2014 finde am Kletterturm der Sektion Pfullendorf ein Kletterkurs Vorstieg für Jugendlichen ab 16 Jahren und Erwachsene statt. Inhalte sind das Erlernen des Sicherns und selbständiges Vorsteigen an künstlichen Kletteranlagen. Erwerb des Kletterscheins "Vorstieg" ist möglich. Grundkenntnisse und Sicherungstechnik Toprope sind Voraussetzung.

Kursgebühr 20 Euro Mitglieder, 30 Euro Nichtmitglieder

Leitung: Eva Straub, um Anmeldung bis 20.04.2014 unter Tel. 07424 901973 oder per Kontaktformular über die Homepage wird gebeten.

Hauptversammlung der DAV-Sektion Pfullendorf

Am Mittwoch, den 9. April 2014 um 20:00 Uhr findet die Hauptversammlung der DAV-Sektion Pfullendorf im "Haus Linzgau" in Pfullendorf, Kasernenstraße statt. Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen.

Neben den üblichen Regularien stehen Wahlen des 1. Vorsitzenden und der Schriftführerin an. Die Abteilungsleiter stellen in ihren Tätigkeitsberichten die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres vor. Auch muss über den Haushaltsplan 2014 abgestimmt werden.
Die Sektion Pfullendorf besteht als eigenständige Sektion im Deutschen Alpenverein seit nunmehr 25 Jahren. Eine ganze Anzahl von Mitgliedern, die bei  der Neugründung in die Sektion eintraten, können an diesem Abend ihre Ehrenurkunden und Abzeichen für 25-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen, außerdem können verdiente Mitglieder für 40 Jahre DAV-Zugehörigkeit geehrt werden.

Die Hauptversammlung bietet Gelegenheit, nach dem offiziellen Teil ein wenig zu verweilen und gemeinsam "Geburtstag" zu feiern.
Die Vorstandschaft würde sich über zahlreiche Teilnehmer freuen.

 

 

VERENA BENTELE


Weltbehindertensportlerin, Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Personal Coach

referiert auf Einladung der DAV-Sektion Pfullendorf am

Donnerstag, 27.03.14 um 19:30 Uhr im Haus Linzgau in Pfullendorf:

"Motivation, Kommunikation und Herausforderung am Beispiel Skilanglauf, Besteigung des Kilimandscharo",

Ihre Botschaft lautet: "Wirklich blind ist, wer nicht vertrauen kann." Karten an der Abendkasse, Saalöffnung 18:30 Uhr

 

Wanderung am Überlinger See

Die Wander- und Bergtouren-Saison 2014 der DAV Sektion Pfullendorf wird Anfang April mit einer Wanderung am Überlinger See gestartet.

Am Sonntag, 6. April führt diese Tour mit Ausgangspunkt Bodman hoch zum ehemaligen Kloster Frauenberg und weiter auf den Bodenwald. Auf den Höhen des Bodanrücks verläuft der Weg dann in östlicher Richtung zur Burgruine Kargegg. Ab hier erfolgt über Treppen, der steile Abstieg durch die Marienschlucht. Auf Seehöhe angekommen, geht der fast ebene Rückweg am See entlang zum Ausgangspunkt nach Bodman zurück.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 20 Kilometer mit An- und Abstieg von 580 Höhenmetern. Die reine Gehzeit beträgt ca. 4,5 Stunden. Da auf der Wanderstrecke keine Einkehrmöglichkeit besteht, sollten Getränke und Rucksackvesper mitgenommen werden. Abfahrt mit Privat-PKW´s erfolgt am Sonntag, 06.04. um 9:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird organisiert und geführt von Klaus Ruther, Tel. 07771/5683.  

Wegen Terminkonflikten muss der Kletterkurs um 1 Woche auf den 17/18 Mai verschoben werden!

Martin Hensler

Die Jugendfreizeit wird für kommendes Wochenende 14.-16.03.2014 abgesagt.

 

Verena Bentele kommt nach Pfullendorf

Am Donnerstag, 27. März 2014 um 19:30 Uhr im „Haus Linzgau“ referiert sie in Wort und Bild:

Motivation, Kommunikation und Herausforderung am Beispiel Skilanglauf, Besteigung des Kilimandscharo“

Der Alpenverein, der seit 1967 in Pfullendorf besteht, ist seit 1989, also nun seit 25 Jahren eigenständig als DAV-Sektion Pfullendorf. Dieses Vereinsjubiläum soll nicht mit Festivitäten begangen werden, die Vorstandschaft wollte die Bevölkerung teilhaben lassen durch einige herausragende Veranstaltungen, darunter die Vorträge von Verena Bentele und im November des Extrembergsteigerpaares Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits.

„Die neue Powerfrau der Politik“, so wurde Verena Bentele im Januar als neu bestellte Behindertenbeauftragte der Bundesregierung in der Presse vorgestellt, als sie von Arbeitsministerin Andrea Nahles in Berlin in ihr neues Amt eingeführt wurde. Mit 31 Jahren ist sie nicht nur in ein verantwortungsvolles politisches Amt berufen worden, berühmt gemacht hat sie vor allem ihre außergewöhnliche Sportkarriere.

Sie ist zwölffache Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympics im Skilanglauf und im Biathlon, hat 4 Weltmeistertitel errungen und wurde als die erfolgreichste deutsche Paralympionikin aller Zeiten bezeichnet. Verena Bentele ist 1982 blind geboren und wuchs auf dem Bio-Bauernhof ihrer Eltern in der Nähe von Tettnang auf.

Nicht nur auf Skiern hat sie ihre Grenzen ausgetestet. Sie brauchte, nachdem sie während ihres Studiums dem Leistungssport als Profisportlerin 2011 ade gesagt hatte, einen weiteren Adrenalin-Kick und bestieg den 5.895 m hohen Kilimanscharo, Afrikas höchsten Berg, und als erste Blinde überhaupt den 4. 500 m hohen Vulkan Mount Meru, sozusagen als Akklimationsberg.

Ins Schwärmen kam sie, als sie von ihrem Begleitfahrer vom längsten Radmarathon Europas von Trondheim nach Oslo über 540 km erfuhr, den sie nach vielen Trainingsfahrten am Bodensee und anderswo ebenfalls bewältigte.

In diesen Tagen erscheint ihr erstes Buch „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“, das bei der Vortragsveranstaltung ebenfalls vorgestellt wird. Die Linzgau-Buchhandlung Pfullendorf wird es präsentieren und Verena Bentele wird nach der Veranstaltung gerne Bücher signieren.

Es würde den Rahmen sprengen, würde man alle Aufgaben und Errungenschaften dieser jungen blinden Frau aufzählen wollen. Die diversen Fernseh-Interwievs und Zeitungsberichte in der letzten Zeit haben dazu Gelegenheit gegeben. Auf ihrer Homepage sind viele Fotos aus ihrer Laufbahn zu sehen.

Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung beginnt ab sofort bei der Sparkasse in Pfullendorf und bei der Linzgau-Buchhandlung Pfullendorf. Auch an der Abendkasse können Karten erworben werden.

Eintrittspreise: Erwachsene 10 €, DAV-Mitglieder mit Ausweis 8 €, Jugendliche und Studenten mit Ausweis 6 €.

Einlass ist ab 18:30 Uhr

Vor der Veranstaltung und während der Pause gibt es ein Snack-Buffet und Getränke

Frau Bentele signiert Bücher nach der Veranstaltung

 

Charlotte Zoller                                                                                            

DAV-Sektion Pfullendorf

-Öffentlichkeitsarbeit-

 

Die Skilanglauftour: Meßstetten / Heuberg am 02.03.2014 fällt leider wegen fehlendem Schnee aus.

Die Schneeschuhtour am 8.2.2014 verschoben

Die Schneeschuhtour im Schwarzwald, geleitet von Jörg Enders, wird von Samstag, den 8.2.2014 wegen der schlechten Wetterbedingungen auf Dienstag, den 11.2.2014 verschoben, sofern die Bedingungen es dann zulassen.

Skitouren im Rofan vom 09. bis 11.02.2014 werden verschoben

Die Ausfahrt ins Rofan wird wegen Schneemangels verschoben. Da die Schneelage derzeit die Abfahrt nach Wiesing nicht zulässt, verschiebt der Tourenleiter Michael Gentner die Ausfahrt auf einen noch nicht bekannten Termin. Wir informieren an dieser Stelle, sobald neue Daten vorliegen.

Wegen einer Sportverletzung des Tourenführers Herbert Dold muss die Bergwanderung zum Saulakopf, die am 18. August 2013 im Programm stand, abgesagt werden. Man bittet um Verständnis.

Eine eintägige Bergtour auf die Rotbühlspitze (2.853 m) im Montafon begleitet Gunter Colditz am Sonntag, 11. August 2013. Abfahrt in Fahrgemein-schaften um 05:30 Uhr am Stadtgarten. Höhendifferenz ca. 1.400 m, Gehzeit ca. 7 Std. Gute Kondition und Trittsicherheit sind Voraussetzung!

Ausgangspunkt ist das kleine Bergdorf Vergalden oberhalb von Gargellen. Von dort führt die Route zuerst durchs Valzifenzertal, bevor der steile Aufstieg zum Gipfel beginnt.

Auskünfte und Anmeldung ab Freitag, 09. August bei Gunter Colditz, Tel. 07552/5051.

Am Wochenende 27./28. Juli 2013 ist Andreas Keller auf dem Haus Don Bosco in Au, wo gleichzeitig die Tourenwoche (bis 02.08.13) stattfindet.

Neben den Wanderungen und Bergtouren wird Andreas Keller Mountainbiketouren anbieten "Zwischen kleinem und großem Walsertal". Übernachtet wird im Haus Don Bosco. Es wird Halbpension angeboten. Schön wäre, wenn sich die Biker für dieses Wochenende  bei Andreas Keller noch anmelden würden unter Tel. 07552/8732. Wer länger bleiben möchte, erhält Infos bei Jürgen Heim, Tel. 07552/6226.

Am Sonntag, 21. Juli 2013 führt Helmut Magg eine Wanderung im Allgäu. Abfahrt am Stadtgarten in Pfullendorf in Fahrgemeinschaften um 06.30 Uhr.

Eine Mauthstraße mit Busverbindung geht von Hinterstein zum Ausgangspunkt Giebelhaus. Tourenverlauf: Giebelhaus - Schwarzenberghütte - Engeratsgundsee - Laufbichelsee - Höfatsblick. Der Weg verläuft unterhalb des Hindelanger Klettersteiges. Am Hochplateau Koblat (1930 m) bietet sich eine herrliche Sicht auf das Nebelhorn. Abstieg über die obere und untere Wengenalpe zum Giebelhaus. Reine Gehzeit ca. 6,5 Std. Es sind 600 Hm zu überwinden. Rucksackvesper bitte mitnehmen. Anmeldung erforderlich bei Helmut Magg, Tel. 07552/6126.

DAV-Familienwochenende

Der DAV-Pfullendorf veranstaltet vom Freitag, den 02.08.2013 – Sonntag, den 04.08.2013 ein Familienwochenende auf dem Vereinseigenen Haus „DON BOSCO“ in Au im Bregenzerwald.

Neben leichten Wanderungen, sollen das Spielen und der Spaß nicht zu kurz kommen.  Herzlich sind auch Familien eingeladen die nicht Mitglied im DAV sind.

Sowie Großeltern mit Enkeln, oder Tanten und Onkel mit ihren Nichten und Neffen.

Anmeldung bitte bis 25. Juli 2013 und Information dazu, erhalten sie bei Helmut Boos 07552/91383.

Klettersteigkurs - Terminverschiebung

Auf Grund des Regens musste der Klettersteigkurs leider verschoben werden. Der neue Termin wird voraussichtlich am Sonntag, den 4.8.2013 stattfinden. Bei Fragen bitte an Oliver Schraut, Tel. 07552 929022 wenden.

Samstag, 15. Juni 2013 Kletterturmfest, ab 14.00 Uhr am Kletterturm (anstelle der sonst üblichen  Sonnwendfeier)

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums unseres Kletterturms laden wir alle Mitglieder, die Bevölkerung, die Nachbarsektionen, Kletterer und Zuschauer herzlich zum Kletterturmfest ein. Dank der gutnachbarschaftlichen Beziehungen zu den Eisstockern dürfen wir deren Räumlichkeiten für die Bewirtung nutzen, sodass das Kletterfest bei jeder Witterung stattfinden kann. Die Kletterabteilung zeigt ihr Können, aber auch jeder Besucher mit oder ohne Vorkenntnisse darf seine Kletterkünste versuchen. Auch steht eine Boulderwand für Kinder zur Verfügung. Kaffee, Kuchentheke, Gegrilltes, Getränke warten für das leibliche Wohl. Die Alphornbläder aus Messkirch umrahmen das Fest. Bitte Informationen in der Presse beachten.

Wer hilft mit bei der Bewirtung oder bei "dies und das" in der 1. und 2. Schicht??

Wer spendet einen Kuchen??

Bitte helft alle mit, dass es ein gelungenes Fest wird, das in Pfullendorf positive Resonanz findet und bei den Mitgliedern in guter Erinnerung bleiben wird!

Anmeldungen bei Oliver Schraut, Tel. 07552/929022 oder per mail.