Banner Fruehling

DAV-Sektion Pfullendorf lädt ein zur traditionellen Maientour

Am Dienstag, 01. Mai 2018 lädt die DAV-Sektion Pfullendorf ihre Mitglieder und alle Wanderfreunde ein zur traditionellen "Maientour". Um 09:00 Uhr istTreffpunkt  in Pfullendorf am Stadtgartenparkplatz zur Fahrgemeinschaft nach Großschönach. Bei der Schule Großschönach wartet der Tourenführer Walter Simeon auf die Wanderer. Um 09:15 Uhr ab Großschönach Weiterfahrt zum Ausgangspunkt im Aachtal. Die Wanderung beginnt bei der Aachbrücke, am Rückhaltebecken vorbei und immer hoch über dem Flüsschen Aach entlang bis zum Wallfahrtskapellchen "Maria im Stein".  Der mystische Ort erstrahlt im frischen Maiengrün und lädt zu einem kurzen Innehalten ein, bevor die Wanderung weiter führt hinauf nach Hohenbodman. Beim Aussichtsturm bewirtet die Feuerwehr die Wanderer, dort verweilt man zur Mittagsrast. Wer Lust hat, kann den Aussichtsturm besteigen. Es bietet sich eine herrliche Rundsicht über die Linzgaulandschaft. Gestärkt geht es durch das Seilertobel zurück zum Ausgangspunkt. Die Wanderstrecke beträgt ca. 12 km, es sind ca. 300 Hm zu bewältigen. Dieses Mal ist kein Begleitfahrzeug dabei, Getränke sollten also im Rucksack mitgenommen werden.

Noch Plätze beim Gletscherkurs zur Vorbereitung auf Hochtouren frei

Vom Freitag, 06. Juli bis Sonntag, 08. Juli bietet die DAV-Sektion Pfullendorf einen Gletscherkus in der Silvretta (A) an. Der Kurs beinhaltet Theorie und Praxis bzgl. Gehen mit Steigeisen, in Seilschaft in vergletschertem Gelände, Spaltenbergung und ggf. eine Tour.  Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder der Sektion 30,00 € und für Nichtmitglieder 60,00 €. Weitere Informationen und Anmeldung bei Oliver Schraut, Tel. 07552 929022 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mountainbike Tour durch den Linzgau zum Saisonstart

Am Sonntag, den 06.05.2018 veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf für seine Mitglieder und weitere Interessierte eine Mountainbike Tour durch den oberen Linzgau zum Saisonstart. Die Tour verzichtet bewusst auf steile An/und Abstiege. Die Tour geht über Sylvenstal, Langgassen nach Illmensee, Buhof, Pfrungen und Riedhof (Riedwirtschaft)Weiter über Lengenweiler auf die Rinkenburg, Riedhausen, Laubbachmühle, Waldbeuren, Pfullendorf. Es sind ca. 55 km und etwa 500 Höhenmeter zu bewältigen. Treffpunkt und Abfahrt ist am Stadtgartenvorplatz um 9.00 Uhr. Anmeldung und Kontakt: Herbert Kratzert, Tel. 07552/6132

Wanderung des DAV auf den Höchsten

Hoch, höher, am Höchsten. Unter diesem Motto steht die Sektionswanderung des DAV am Sonntag, den 15. April 2018. Von Illmensee wandert man am Ufer des Sees bis zur Mündung des Andelsbaches und weiter über Illwangen auf den Höchsten, mit 838 m die höchste Erhebung im nördlichen Bodenseegebiet. Über Lehenhof und Lichtenegg führt die Route dann entlang des Steilabfalles zum Deggenhausertal nach Krumbach. Dieser Abschnitt ist auch ein Teil der Europäischen Hauptwasserscheide Rhein – Donau. Über hügeliges Terrain führt der Weiterweg dann hinunter auf die Südseite des Illmensees, über dessen Uferweg man zurück zum Ausgangspunkt gelangt.

Die Streckenlänge beträgt 17 km mit einer reinen Gehzeit von 4,5 Stunden. Das Streckenprofil ist leicht kupiert mit ca. 500 Höhenmetern. Getränke und ein Rucksackvesper sollten mitgenommen werden. Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s am Sonntag, 15.04. um 9:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552/6226.

Familienwanderung ins Lautertal

Frühlingswanderung des DAV Sektion Pfullendorf e.V.

Aus organisatorischen Gründen wird die geplante Wanderung vom 15. April auf den 22. April verschoben.

Zu einer schönen Frühlingswanderung lädt der DAV Sektion Pfullendorf, ins große Lautertal ein. Von Obermarchtal geht es durchs Donautal ins große Lautertal. Vom Bismarckstein aus kann man  bei schönem Wetter das wunderschöne Donautal, den Bussen bis hin zum Alpenpanorama genießen. Vorbei an vielen Höhlen und mächtigen Felseinschnitten führt der Weg durch das Wolfstal. Zum Abschluss ist noch eine Besichtigung der Klosterkirche in Obermarchtal möglich. Bei nur geringen Höhenunterschieden dauert die Wanderung etwa fünf Stunden. Die Abfahrt zu dieser Familienwanderung ist am Sonntag, den 22. April um 08.30 in Pfullendorf am Stadtgartenvorplatz in Fahrtgemeinschaften nach Obermarchtal. Treffpunkt dort ist um 09.30 Uhr am Parkplatz vor der Klosteranlage. Gutes Schuhwerk, feste Kleidung, Getränke für unterwegs und ein Rucksackvesper ist empfohlen, da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt. Für weitere Fragen steht Ihnen der Organisator Engelbert Sittler unter Tel.: 07552-6829 zur Verfügung.

 

Die Wanderung "Um Obermachtal / Am Fuße der Schwäbischen Alb" findet eine Woche später als im Programmheft abgedruckt statt, also am Sonntag, den 22.04.2018 anstatt am 15.04.2018.

Die Wanderung "von Illmensee auf den Höchsten" am Termin 15.04.2018 bleibt wie angegeben im Programm.

Wir bitten das Versehen zu entschuldigen.

Anspruchsvolle Wanderung im Donautal

Am Sonntag, 08. April lädt die DAV-Sektion Pfullendorf zu einer ganztägigen Wanderung im Donautal ein. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 08:00 Uhr am Stadtgarten-Parkplatz nach Hausen i.T. zum Parkplatz bei den Tennisanlagen.

Von dort geht es in einem Streifzug links und rechts der Donau durch einen der schönsten Abschnitte des Donautals. Der Streckenverlauf ist von Hausen i.T. hinauf zur Ruine Hausen und von dort über die Schaufelsen, Ruine Falkenstein hinab nach Thiergarten. Über den Rabenfelsen, Teufelsloch erreicht man Gutenstein und den Käppeler Hof. Weiter geht es über den Lenzenfelsen zurück zum Ausgangspunkt. Aufgrund der Streckenlänge von nahezu 30 km und den nicht unerheblichen Höhenmetern (ca. 900 m) sollte eine gewisse Fitness vorhanden sein. Die reine Gehzeit beträgt mindestens 7 Stunden. Die Tour kann in Thiergarten abgekürzt werden. Die Wanderstrecke verringert sich dann auf die Hälfte. Ein Rucksackvesper mit ausreichend Getränken sollte mitgenommen werden. Sofern die Gelegenheit passend ist, ist eine Einkehr in Gutenstein oder im Käppeler Hof geplant. Bei zweifelhaftem Wetter bitte beim Tourenleiter Michael Wenzler Tel. 07578/1578 rückfragen.

Wegen Verhinderung des Tourenführers wird die Mountainbike Einstiegstour durch den Linzgau vom 15. April auf den 6. Mai 2018 verschoben.

Weitere Informationen folgen noch.

 

Wanderung des DAV auf der Schwäbischen Alb

Die diesjährige Wander- und Bergsaison startet die DAV-Sektion Pfullendorf am Ostermontag mit der ersten Wanderung auf die Schwäbische Alb. Ziel ist der Traufgang „Wachholderheide“ in der Umgebung von Albstadt-Tailfingen. Traumhafte Aussichtspunkte und prächtige Wacholderheiden sind die Höhepunkte dieser Rundwanderung. Die Streckenlänge beträgt 10 bis 12 km mit einer reinen Gehzeit von 3 – 4 Stunden. Das Streckenprofil ist leicht kupiert mit ca. 400 Höhenmetern. Getränke und ein Rucksackvesper sollten mitgenommen werden. Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s am Ostermontag, 02.04. um 9:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552/6226.

Annemarie Klein wieder in Pfullendorf 12.02.2018

Montag, 12. März 2018, 20.00 Uhr im GIZ (Geberit-Informationszentrum, Industriegebiet Theuerbach)

Veranstalter: DAV-Sektion Pfullendorf e.V.

annemarie kambo

 

Kambodscha und Vietnam - bewegte Geschichte, Länder, Menschen, Abenteuer“

Nach den etwas eintönigen Etappen durch Bangladesch, vorgestellt im vergangenen Jahr, kann Annemarie Klein in ihrem diesjährigen Vortrag die Besucher zu geschichtsträchtigen Orten mit fremdartigen Kulturen und einem Mix von Volksgruppen führen:

Das Königreich Kambodscha liegt am Golf von Thailand, umgeben von den Nachbarländern Thailand, Laos und Vietnam. In den siebziger Jahren berichteten Nachrichten über Leid und Elend, das die Roten Khmer über das Land brachten. Noch heute gilt Kambodscha als das meist verminte Land. Die Tempel der vergangenen Khmerkultur jedoch sind Anziehungspunkt für Touristen, denn seit in Kambodscha Frieden herrscht, wurde es auch für den Tourismus entdeckt.

„In Kambodscha gilt Rechtsverkehr, das war ein komisches Gefühl, nach dreieinhalb Jahren links fahren müssen.“ Das war bereits die erste Überraschung, als sie die Grenze überfuhr und in die Stadt Koh Kong kam. Dort beginnt die rotbraune Lehm-piste. Der Regenwald wurde für die breite Straße erbarmungslos abgeholzt. Kein schattenspendender Baum durfte überleben. Manche Tourabschnitte sind durch den Monsun so aufgeweicht, dass Annemarie knöcheltief im Morast stecken blieb und das Fahrrad ziehend, schiebend, quälend über die Strecke bewegte. Doch bald gab es wieder einen Grund zum Feiern: 22.000 km war sie inzwischen gestrampelt.

In Siem Reap liegen die berühmten Tempel von Angkor, seit 1992 Weltkulturerbe, über mehr als 300 Quadratkilometer verstreut zwischen dem Tonle Sap-See und den Kulen-Bergen. Die ältesten Monumente gehen bis auf das Jahr 802 zurück.

Phnom Phens berühmteste Sehenswürdigkeit ist der Komplex mit Königspalast und Silberpagode. Unter die Haut ging aber ein Besuch im Genozidmuseum Toul Sleng, dem ehemaligen Foltergefängnis der Roten Khmer. An diesem heute so friedlichen Ort fällt es schwer, die menschenverachtenden Vorkommnisse nachzuvollziehen. Ein Bummel an der Flusspromenade mit vielen Marktständen und Käfigen mit Spatzen, die man für ein paar Dollar wieder in die Freizeit fliegen lassen darf, und vieles mehr war beeindruckend. Vor allem die Köstlichkeiten, von denen es eine große Auswahl zu kosten gab: gegrillte Vögel, allerlei gebratene Insekten, Maden, schwarze Käfer, frittierte Vogelspinnen, angebrütete Eier verloren ihren Ekel nach ein paar Tagen und es überwog die Neugierde, davon zu kosten. Und es muss ihr dabei gut gegangen sein, denn sie setzte nach vielen Erlebnissen ihre Radreise fort nach Vietnam.

Saigon, die größte Stadt Südvietnams mit mehr als 7 Millionen Einwohnern, wurde nach der Wiedervereinigung und dem Abzug der US-Truppen 1975 nach dem ehemaligen nordvietnamesischen Staatschef in Ho-Chi-Minh-Stadt umbenannt. Nach dem ohrenbetäubenden Lärm der Baustellen, den belagerten Straßen mit ganzen Moped-Schwärmen und der verpesteten Luft radelte Annemarie los, um das Mekong-Delta zu erkunden. Der Fluss ist die Lebensader dieser Reiskammer Vietnams, Verkehrsweg vom zierlichen Ruderboot bis zum schwerfälligen Fracht-schiff. Eine wahre Odysee erlebte sie, als an ihrem Fahrrad ein Schlauch geplatzt und ein Stück aus der Felge gerissen war, denn selbst mit Zeichensprache kommt man da nicht weit. Kilometerweit wuselt es von unberechenbaren Radfahrern wenn die Schulen aus sind, da tut man gut daran, in einem Café das Ende des Schwarms abzuwarten. Der Besuch in einem Tunnelkomplex, einem unterirdischen Dorf, das den Bewohnern während der schlimmsten Zeit der amerikanischen Bombardements wochenlang einigermaßen Sicherheit bot, ausgestattet mit Schule, Lazarett, Ent-bindungsraum, war ein unvorstellbares Erlebnis. Im hohen Norden herrschten winterliche Temperaturen und die Bergvölker laufen barfuß in Gummilatschen umher. Die Märkte und Läden bedienen die Minderheitendörfer der gesamten Umgebung von Sa Pa, die sich heute zur Touristenstadt entwickelt hat. Es geht bei den ver-schiedenen Volksgruppen immer bunt und lebhaft zu, die Frauen tragen ihre schönsten Trachten.

Weiter führte ihre Fahrradstrecke durch das attraktive Nam Na-Tal mit seinen Thai-Dörfern und bemerkenswert stabilen Pfahlhäusern. Durch die am stärksten zer-klüfteten Landschafen im Nordwesten Vietnams erfreute sich Annemarie an den Trachten der Minderheiten und darüber, dass der Architekturstil, die verschiedenen Sprachen und der jahrhundertelang überlieferte Lebensstil erhalten blieben.

(Der Tacho stand inzwischen bei 25.840 Kilometer)

806809 263 22

Hüttenbelegung

Ab sofort (15.02.2018) sind Hütten-Reservierungen wieder 

bei Petra Boos, Tel. 07552 / 91383 vorzunehmen.

7 x 8000 
Zwischen Gewitterinferno und Gipfelglück

Zum 55-jährigen Jubiläum der DAV-Sektion Aulendorf kommt das bekannteste und erfolgreichste deutsche Bergsteiger-Ehepaar Alix von Melle und Luis Stitzinger zu einem Multivisions-Vortrag nach Aulendorf.

vortrag dav aulendorf 1

 

Mit dem Manaslu (8.163 m) gelingt dem Allgäuer Bergsteigerpaar Alix von Melle (45) und Luis Stitzinger (48) 2017 ihr siebter Achttausendergipfel ohne Verwendung von künstlichem Sauerstoff. Schon fünf Jahre zuvor hatten sie sich das erste Mal am „Berg der Seele“´, wie der Name des nepalesischen Berges gedeutet wird, versucht, doch damals fand die Expedition ein dramatisches Ende. In ihrer neuen Multivisionsshow berichten sie von ihren Erlebnissen am achthöchsten Berg der Erde, vom bitteren Scheitern und knappen Entrinnen aus höchster Gefahr, wie von elementarem Erleben und begeistertem Gipfelerfolg. Doch auch Highlights des Weges, der sie dorthin führte, sind mit dabei: vom Cho Oyu (8.201 m), ihrem ersten Achttausender im Jahr 2000, bis hin zum katastrophalen Erdbeben im Himalaya, das sie 2015 am Mount Everest (8.848 m) miterleben mussten.

Alix ist mit sieben bestiegenen Achttausendern derzeit die erfolgreichste Höhenbergsteigerin Deutschlands; Luis, Profibergführer und Expeditionsleiter, zählt mit seinen Skibefahrungen an mehreren Achttausendern zu den erfolgreichsten "Big Mountain Skiers" der Szene.

In ihrem Multivisionsvortrag entführen Alix von Melle und Luis Stitzinger Sie in die faszinierende, extreme Welt der Achttausender. Ihre Leidenschaft gilt jedoch nicht nur den hohen Bergen. Auch die Menschen in Nepal, Pakistan oder Tibet mit ihren fremden Kulturen und Religionen bewegen und verzaubern sie.

16:9-Bildformate, Bildeffekte, Videoeinspielungen und Musikuntermalung lassen den Zuschauer das Geschehen auf Expedition packend nacherleben. Durch wechselnde Erzählperspektiven entsteht ein lebendiger Live-Dialog, der das Abenteuer einer Bergbesteigung spannend aus verschiedenen Blickwinkeln beschreibt.

vortrag dav aulendorf 2

Wenn ihr mehr erfahren wollt über Alix und Luis, hier der Link für weitere Informationen:

http://www.goclimbamountain.de/

Der Vortrag findet im Hofgartensaal in Aulendorf statt.

Termin: Samstag, 03.März 2018 um 20 Uhr

Eintritt: 9.- € (Abendkasse)

Bitte gebt diesen Termin auch euren Bekannten und anderen interessierten Bergfreunden weiter.

„Zu Fuß durch Vietnam“

Mit Birgit Weissung-Bross, Hayingen

Montag, 15. Jan. 2018

Beginn 20:00 Uhr

In der Aula der Alten Schule,

Schulhof 4 in Sigmaringen

 

Eintrittspreise: DAV-Mitglieder € 5,00

Nichtmitglieder € 6,50

Schüler und Studenten € 2,50

2018 vietnam

 

Am Wochenende 16. und 17. Dezember veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf einen LVS- und Skitourenkurs auf dem Haus Don Bosco in Au

Inhalt sind Theorie, ein Pieps-Up (Umgang mit LVS-Gerät) und kleinere Touren mit Praxis-Übungen. Somit ist der Kurs auch gut für Anfänger geeignet.

Die Ausrüstung (Lawinen-Notfall-Ausrüstung) und Tourenski mit Fellen können in beschränktem Umfang ausgeliehen werden.

Die Leitung erfolgt durch Trainer C Skibergsteigen Benjamin Schwarzenbach. Anmeldungen nimmt dieser bevorzugt per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch AB: Tel. 07542/4074549 entgegen. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen, da die Leihausrüstung und die Plätze beschränkt sind.

 

Deutscher Alpenverein

Sektion Sigmaringen

Jordanien

 

Wandern im Königreich

Matthias Effinger, Mengen

Montag, 13. Nov. 2017

Beginn 20:00 Uhr

In der Aula der Alten Schule,

Schulhof 4 in Sigmaringen

 

Eintrittspreise: DAV-Mitglieder € 5,00

Nichtmitglieder € 6,50

Schüler und Studenten € 2,50

2017 11 Jordanien

Einladung zum Hüttenputz am Wochenende 25./26.11.2017

Liebe Mitglieder aller Abteilungen unserer Sektion,

es ist wieder soweit, nach einer langen Sommersaison bedarf unser Haus Don Bosco einer gründlichen Reinigung. Nur durch diese gemeinsame Anstrengung können wir die tolle Substanz unseres Hauses erhalten und sicherstellen, dass wir uns in der Wintersaison dort wohlfühlen und gut aufgehoben sind.

Wie im Programmheft bereits angekündigt, findet der Herbst-Hüttenputz im Haus Don Bosco in Au am Wochenende 25./26. November 2017 statt.

Wir freuen uns, wenn wieder zahlreiche Mitglieder, gerne auch unsere neuen Mitglieder, mitmachen. Das ist eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen. Nach vollbrachter Arbeit werden wir noch einen schönen Abend gemeinsam verbringen.

Anmeldung bitte bei Herrn Siegfried Eisenreich, per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über diese Mailadresse ist er auch mobil erreichbar – oder: 07552/938253.

Bitte teilen Sie mit:

Name:………………..… Tel. :……………….. Anzahl Pers. ………….

Erste und letzte Mahlzeit:

Freitag Abend : ___

Samstag Frühstück: __ Mittag : __ Abend : __ Sonntag Frühstück : __

Wir bitten um zeitgerechte Anmeldung, spätestens bis zum 20.11.2017.

Mit freundlichen Grüßen

DAV-Sektion Pfullendorf e.V.

 

SKIBASAR 2017 in Sporthalle der Real- und Förderschule

Es werden Ski, Skischuhe, Skibekleidung für Kinder, Schlittschuhe, Snowboards und Zubehör angeboten. In diesem Jahr stehen auch wieder Langlaufartikel zum Verkauf.Es werden nur Wintersportartikel angenommen, die der DIN-Norm entsprechen. Ski, die länger als 180 cm sind dürfen nicht angeliefert werden. Bei Bekleidung nur fehlerfreie und saubere Ware für Kinder. Pullover jeglicher Art werden nicht mehr angenommen.

Annahme (kein Verkauf) Freitag, 03.11.17 von 17.00 – 20.00 Uhr
Annahme und Verkauf Samstag, 04.11.17 von 09.00 – 11.00 Uhr
Verkauf Samstag, 04.11.17 von 09.00 – 13.00 Uhr.

Anbieter und Kaufinteressenten werden während der genannten Zeiten von dem qualifizierten Fachpersonal der Sektion bestens beraten. 
Nicht verkaufte Artikel müssen am Samstag, 04.11.17 bis 14.00 Uhr abgeholt werden.
Die Skiabteilung freut sich auf regen Besuch.

Fabian Tews und Team Skischule

 

 

Am Sonntag, 05. November 2017 findet die Abschlusswanderung aus unserem Sommerprogramm statt, zu der alle Wanderfreunde eingeladen sind.  Start ist um 09:00 Uhr am Stadtgarten in Fahrgemeinschaften.

Wo die junge Donau mit ihren Schleifen das Tal zwischen Wartenberg und dem Höhenzug der „Länge“ durchschneidet, liegt Gutmadingen, ein Stadtteil von Geisingen. Dort ist der Ausgangspunkt der etwa 15 km langen Wanderung, für die ca. 4 Stunden Gehzeit vorgesehen sind. Der Weg verläut zunächst über den auf 810 m hoch gelegenen bewaldeten Höhenrücken des Wartenbergs und führt weiter zum Fürstenberg. Hier stand früher die Stammburg der "Fürstenberger". Trotzdem gibt es kein Bier auf dem Fürstenberg, dafür aber herrliche Ausblicke auf die Baar und den Schwarzwald, bei guter Fernsicht bis auf die Höhen der Schwäbischen Alb und die Gipfel der Schweizer Alpen. Es besteht bei der Wanderung also keine Einkehrmöglichkeit.

Auskünfte bei Tourenführer Jürgen Koeberle, Tel. 07552 / 6382.

Am kommenden Sonntag, 29. Oktober 2017 um 08:00 Uhr treffen sich die Wanderer am Stadtgarten zur Fahrgemeinschaft zunächst nach Stockach. Dort wartet um 08:30 Uhr auf dem Vfr-Parkplatz Tourenführer Klaus Ruther und die Fahrt geht weiter nach Bernaudorf, dem Ausgangspunkt der Wanderung. Die Tour verläuft über Bernauhof zum Herzogenhorn und zur Kunkelbachhütte, wo Einkehr geboten ist. Danach startet man zum Rückweg wieder nach Bernaudorf. Bei guter Witterung werden die Wanderer mit einer herrlichen Aussicht belohnt.  Es sind ca. 500 Höhenmeter zu bewältigen und etwa 10 km Wegstrecke. Informationen gibt es bei Klaus Ruther, Tel. 07771/5683

Auf Grund Verhinderung des Tourenführers kann die Tour auf das Riedberger Horn am Sonntag, den 21.10.2017 nicht stattfinden. Als Ersatz bietet die DAV Sektion Pfullendorf eine familienfreundliche Wanderung am Samstag, den 21.10. an. Die Wanderung führt vom Bahnhof in Beuron über den Spaltfelsen, Rauher Stein, Eichfelsen, Maurus und Petershöhle zurück zum Bahnhof Beuron. Die Wanderung startet um 10 Uhr ab dem Parkplatz in Beuron. Treffpunkt in Pfullendorf zur Fahrt in Fahrgemeinschaften ist um 9 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Gehzeit beträgt 4,0 h bei 680 Höhenmetern. Weitere Informationen gibt es beim Bernd Eul unter Tel. 0152-33643706.

Liebe Freunde unserer Nachbarsektionen,

wir möchten Euch herzlich einladen zu einem weiteren Profi-Vortrag im Rahmen unserer Winter-Vortragsreihe.

Nach Hans Kammerlander, Thomas Huber, Tamara Lunger und Stefan Glowcz begrüßen wir wieder einen Südtiroler
Extrem-Bergsteiger.

Wir freuen uns auf Simon Gietl, der grade noch am Shivling unterwegs ist, aber rechtzeitig zurück sein wird,
um uns von seinen Erlebnissen zu berichten.

Freut Euch mit uns auf einen spannenden Abend!

Termin:
Samstag, 28.10.2017 | 19.30 Uhr
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Überlingen-Nussdorf, Zum Laugele 4, 88662 Überlingen-Nussdorf

Karten auf www.dav-uerberlingen.de oder beim Intersport Profimarkt im La Piazza Überlingen, oder an der Abendkasse!

Hier gibt’s weitere Infos!

https://www.youtube.com/watch?time_continue=496&v=KZGLcPGk2HE

https://www.vivosuedtirol.com/reisemagazin/interview-kletterer-simon-gietl/

Vom Dreifaltigkeitsberg zum Klippeneck

Eine der letzten Wanderungen der Saison führt die Sektion Pfullendorf im Deutschen Alpenverein (DAV) am Sonntag, 15.Oktober durch.

Auf einem der Donau-Wellen Premiumwegen geht es von Denkingen(bei Spaichingen) aus zum Dreifaltigkeitsberg. Der steile Aufstieg auf den knapp unter der 1.000m Grenze liegende Aussichtsberg heißt nicht von ungefähr „Kreuzweg“. Weiter geht es über das Klippeneck und Katzenbrunnen zum Ausgangspunkt.

Die Gehzeit beträgt ca. 4 Stunden. Obwohl Einkehrmöglichkeiten bestehen wird empfohlen ein Rücksackvesper mitzunehmen. Ebenso ist festes Schuhwerk erforderlich.

Treffpunkt ist um 08.30 Uhr am Stadtgarten-Vorplatz in Pfullendorf, wo Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Weitere Informationen gibt es bei Tourenführer Klaus Epple unter der Telefon Nummer 07552/6465.

Die ursprünglich am 09.09.2017 geplante MTB-Tour ist auf Grund der Wetterlage ausgefallen und wir nun nachgeholt:

Als nächste MTB-Tour geht es mit Alwin Jenter zum Hundsrücken auf der Schwäbischen Alb

Am Samstag, den 07.10.2017 veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf für seine Mitglieder und weitere Interessierte eine Mountainbike Tour auf der Schwäbischen Alb. Die Biketour findet nur bei gutem Wetter statt, ist 40 km lang und überwindet dabei 1.100 Höhenmeter. Ausgangpunkt ist der Zitterhof bei Albstadt-Pfeffingen. Die Tour führt von Pfeffingen über den Irrenberg, Hundsrücken und Eisberg runter nach Engstlatt. Übern den Seerosengarten hoch nach Streichen und übern Höchsten zum Schützenhaus Frommern. Nach Stockenhausen und Wannental geht es hoch auf den Bollat, dann nach Burgfelden und übern Wünschberg und Irrenberg zurück zum Parkplatz Zitterhof. Es handelt sich um eine aussichtsreiche Genusstour.

Treffpunkt und Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist am Stadtgartenvorplatz um 9:00 Uhr.

Anmeldung und Kontakt: Alwin Jenter, Tel. 07552/4574

Also meldet euch an und viel Spass,

Viele Grüße

Oliver Schraut
DAV Sektion Pfullendorf
Tourenwart

DAV Wanderung zum Chäserugg

Der DAV Pfullendorf unternimmt am Dienstag 03. Oktober eine Bergtour zum Chäserugg (2262 m )einer der Churfirsten im Toggenburger Land. Die Wanderzeit beträgt ca 6 Stunden, überrwindet 1000m Auf - und Abstieg. Die Laufdistanz beträgt ca. 15 Km.Der Berg gilt als schöner Aussichtsberg oberhalb Unterwasser. Abfahrt in Fahrgemeinschaften um 07:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz.
Info und Anmeldung bei Wanderleiter Udo Lutz Tel: 07575-2281.

 

ISLAND – Insel aus Feuer und Eis

 

DAV-Sektion Pfullendorf lädt ein zur Foto-Film-Reportage von und mit Peter Gebhard

Am Freitag, 27. Oktober 2017 um 20.00 Uhr im „Haus Linzgau“ präsentiert die DAV-Sektion Pfullendorf als Highlight für ihr 50-jähriges Bestehen als Alpenverein in Pfullendorf eine exklusive Foto- und Filmreportage. Der Profi-Fotograf, Buchautor und Abenteurer Peter Gebhard zählt zu den renommiertesten Vortragsreferenten im deutschsprachigen Raum. Neben seinen Vorträgen hat er zahlreiche Bücher, Kalender, Foto- und Textreportagen veröffentlicht.

Gletscher, Geysire, Wüsten und Vulkane – auf Island ist die ganze Kraft der Erde sichtbar.

Seit 25 Jahren war Peter Gebhard jedes Jahr im hohen Norden unterwegs, um die Magie der Insel aufzuspüren. So war er auch 2010 hautnah beim Vulkanausbruch des Eyjafjallajökull mit dabei, dessen Staubwolke damals selbst unsere Region beeinflusste. Die meisten Flughäfen waren für einige Zeit geschlossen. Viele spektakuläre Foto- und Filmsequenzen entstanden damals, die er in seiner Live-Reportage zeigen wird.

Mit schwerem Rucksack wanderte der Island-Kenner durch das geheimnisvolle Hochland, zu Pferd ritt er mit Einheimischen in die Westfjorde über Sandstrände, majestätische Steilküsten und Gletscher. Nachkommen der Wikinger lernte er kennen in ihrer Eigenart – viele wunderschöne und sehr persönliche Geschichten wird er erzählen. Ein Mix aus Originalton und Musik machen Abenteuer Island zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

 

Tourenführer Udo Lutz teilt mit:

Am Sonntag, 01. Oktober 2017 führt Udo Lutz die Wanderung um den Höwenegg Vulkankrater durch (nicht wie im Programmheft angegeben am 30. September).

Ausgangspunkt ist der Bahnhof Hattingen. Laufzeit etwa 4 Stunden, man überwindet ca. 350 Höhenmeter, Streckenlänge ca. 14 km. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ab Stadtgarten Pfullendorf um 10:00 Uhr.  Anmeldung bitte bei Udo Lutz, Tel. 07575 / 2281

Am Dienstag, 03. Oktober 2017 geht es zum Chäserugg (2262 m), einer der Churfirsten im Toggenburger Land.

Wanderzeit ca. 6 Stunden, es sind ca. 1000 Höhenmeter zu überwinden im Auf- und Abstieg. Laufdistanz  ca. 15 km. Der Berg gilt als schöner Aussichtsberg oberhalb von Unterwasser. Abfahrt in Fahrgemeinschaft um 07:00 Uhr am Stadtgarten in Pfullendorf.  Anmeldung bitte bei Udo Lutz, Tel. 07575 / 2281

Wandern über Hayingen zur Wimsener Höhle

Die Sektion des Deutschen Alpenvereins Pfullendorf veranstaltet am Sonntag, den 17. September eine Familienwanderung über Hayingen zur Wimsener Höhle. Treffpunkt ist um 09.00 Uhr am Stadtgartenvorplatz in Pfullendorf zur Fahrt mit privaten Pkw über Mengen, Riedlingen nach Zwiefalten. Die Wanderung führt dann vom Parkplatz Brauereihof über Hayingen zur Wimsener Höhle. Nach einem leichten Anstieg kommt man von Zwiefalten nach Hayingen. Über die Hayinger Brücke und durch das Glastal führt die Wanderung an der Wimsener Höhle vorbei zurück nach Zwiefalten. Die Wanderstrecke besteht aus kurzen Teer-, Feld- und Waldwegen, die reine Gehzeit beträgt etwa 5 Stunden. Es ist empfohlen festes Schuhwerk anzuziehen, ein Rucksackvesper und ausreichend Getränke mitzunehmen, da unterwegs kaum Einkehrmöglichkeit besteht. Auch Nichtmitglieder sind zu dieser geographisch interessanten Wanderung recht herzlich willkommen. Für nähere Fragen steht Wanderführer Engelbert Sittler Tel.: 07552 / 6829 zur Verfügung.

 

"Wanderung vom Wiedener Eck über Belchen zur Kälbelescheuer"
am 10. September 2017

Am nächsten Sonntag, den 10. September 2017 bietet die DAV Sektion Pfullendorf eine Wanderung an. Diese startet um 9.30 Uhr ab Parkplatz Wiedener Eck (1.035 m). Die Wanderung führt über Krinne zum Belchen (1.414m) und dem Belchenhaus. Der weitere Weg führt über Richtstatt un den Haldenhof (929m) zur Kälbelescheuer (978m). Die Gehzeit beträgt 5,5 h bei einer Wegstrecke von 17 km, dabei werden 650 Höhenmeter überwunden. Weitere Informationen und Anmeldung erbeten bei Werner Hergert, Tel. 07631/14048. Zur Bildung von Fahrgemeinschaften treffen sich die Teilnehmer um 7.15 Uhr in Pfullendorf am Stadtgartenvorplatz.

Der Endpunkt der Wanderung ehemals BLAUEN musste verändert werden, da Straße über Badenweiler zum Blauen wegen Erdrutsch noch gesperrt.

 

Als nächste MTB-Tour geht es mit Alwin Jenter zum Hundsrücken auf der Schwäbischen Alb

Am Samstag, den 09.09.2017 veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf für seine Mitglieder und weitere Interessierte eine Mountainbike Tour auf der Schwäbischen Alb. Die Biketour findet nur bei gutem Wetter statt, ist 40 km lang und überwindet dabei 1.100 Höhenmeter. Ausgangpunkt ist der Zitterhof bei Albstadt-Pfeffingen. Die Tour führt von Pfeffingen über den Irrenberg, Hundsrücken und Eisberg runter nach Engstlatt. Übern den Seerosengarten hoch nach Streichen und übern Höchsten zum Schützenhaus Frommern. Nach Stockenhausen und Wannental geht es hoch auf den Bollat, dann nach Burgfelden und übern Wünschberg und Irrenberg zurück zum Parkplatz Zitterhof. Es handelt sich um eine aussichtsreiche Genusstour.

Treffpunkt und Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist am Stadtgartenvorplatz um 9:00 Uhr.

Anmeldung und Kontakt: Alwin Jenter, Tel. 07552/4574

Also meldet euch an und viel Spass,

Viele Grüße

Oliver Schraut
DAV Sektion Pfullendorf
Tourenwart

Klettersteigtour Gauablickhöhle

Der DAV Pfullendorf unternimmt am Samstag 26. August 2017 eine Klettersteigtour zur Gauablickhöhle in Latschau / Montafon.  Der Klettersteig erfordert Ausdauer und Trittsicherheit. Die Gehzeit beträgt 7:30 Std., Schwierigkeitsgrad  A-C, nicht für Anfänger geeignet.  Abfahrt ab 06:00 Uhr in Fahrgemeinschaften vom Stadtgarten Pfullendorf. Die Tour findet nur bei guter Witterung statt. Tourinfo und Anmeldung bis 24.08.  bei U. Lutz Tel: 07575-2281.

Die Geschäftsstelle ist vom 27.07. bis 10.09.2017 nicht besetzt.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Vorstandsschaft unter Tel. 07552 6226

 

Als Ersatz für die eigentlich geplante Bergtour "Hoch über dem Vilsalpsee", welche wegen Verhinderung des Tourenführers nicht stattfinden kann, bietet am Sonntag, den 13. August Oliver Schraut eine Tour auf der Schwäbischen Alb an. Unter dem Motto "10 Tausender auf einen Streich" führt diese über die Höhen der Alb, dabei sind ca. 850 Höhenmeter auf 24 Kilometern zu überwinden und die Gehzeit dauert ca. 7 Stunden. Abfahrt ist um 07:00 Uhr am Stadtgarten-Vorplatz in Fahrgemeinschaften. Zur Koordination ist eine Anmeldung bis Freitag, den 11. August beim Tourenführer Oliver Schraut unter Tel. 07552/929022 (ab 18 Uhr oder AB) erforderlich, der auch gerne weitere Auskünfte erteilt.

Zweitägige Busfahrt nach Au für Mitglieder und Senioren der DAV-Sektion Pfullendorf

 

Die DAV-Sektion Pfullendorf gibt bekannt, dass momentan noch wenige Anmeldungen vorliegen für die zweitägige Busfahrt am 14./15. September auf das Haus Don Bosco in Au. Da bis Mitta August der Bus zu- oder abgesagt werden muss, bittet man Kurzentschlossene um rasche Anmeldung. Alle DAV-Mitglieder und auch Nichtmitglieder sind zku dieser Fahrt eingeladen. Ein abwechslungsreiches Programm und ein zünftiger Hüttenabend auf dem Haus Don Bosco erwartet die Teilnehmer. Bei der Anmeldung werden die Details bekannt gegeben bzw. die Ausschreibung nachgereicht.

Anmeldung bis spätestens 14. August bei Charlotte Zoller, Tel. 07552/7637 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

DAV-Bergtour in den Klostertaler Alpen

Am 26./27. August unternimmt die DAV-Sektion Pfullendorf eine zweitägige Bergtour. Wegen der Übernachtungsmöglichkeit auf der vielbesuchten Freiburger Hütte ist umgehende Anmeldung eforderlich beim Tourenführer Helmut Magg, Tel. 07552/6126. Die Teilnehmerzahl ist auf sieben Personen begrenzt.

Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist am Samstag, 26. August um 10:30 Uhr am Stadtgarten. Ausgangspunkt der Tour ist der alte Bahnhof von Dalaas (940 m), von dort beginnt der Aufstieg zur Freiburger Hütte (1920 m). Aufstiegszeit ca. 3,5 Stunden. Am Sonntag führt der Weg über die rauhe Furka, Faludrigakar, Gamsfreiheit (2211 m) hinab zur Elsalpe (1591 m) und zum Tiefenseesattel und von dort zur Mutterberg-Liftstation, wo man zu Tal fährt nach Bludenz. Gehzeit zum Muttersberg ca. 7,5 Stunden, Höhendifferenz 1200 Hm, was eine gute Kondition erfordert.

Busfahrt für DAV-Senioren nach Au am Donnerstag, 14./Freitag 15. September 2017

Die Senioren unserer Sektion, die gerne einmal in geselliger Runde ohne eigenem Auto mit dem Bus auf die Hütte fahren wollen, bitten wir um Anmeldung bei Charlotte Zoller, Tel. 07552/7637.  Die detaillierte Ausschreibung wird dann zugeschickt. 

Man fährt mit dem Bus nach Bregenz, dort gibt es eine Stadtführung durch die Altstadt und die Seebühne, danach wird zum Kloster Mehrerau gewandert zum Mittagessen im Klosterkeller. Nach dem Essen geht es nach Au auf das Haus Don Bosco, wo Kaffee und Kuchen auf die Besucher wartet. Eine Besichtigung der Brennerei im "Löwen" mit Likörprobe und ein zünftiger Hüttenabend nach dem Nachtessen auf der Hütte beschließt den ersten Tag. Am Sonntag ist eine Bergfahrt mit der neuen Kabinenbahn auf das Sonderdach/Baumgartenhöhe  ab Bezau geplant, wo mehrere Möglichkeiten zur Teilnahme angeboten werden. Näheres wird noch mitgeteilt. Die Fahrt organisiert und begleitet Charlotte Zoller, Tel. 07552/7637 oder Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tourenwoche der DAV-Sektion Pfullendorf im Bregenzerwald

Alljährlich zum Beginn der Sommerferien führt die DAV-Sektion Pfullendorf für ihre Mitglieder mit Familien auf ihrem Vereinsheim „Haus Don Bosco“ in Au im Bregenzerwald eine Tourenwoche durch. Diese beginnt am Freitag, den 28. Juli und endet eine Woche später am Freitag, 04. August 2017.

Es werden täglich je nach Witterung mehrere Wanderungen und Bergtouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Der Verlauf der einzelnen Touren wird am Vorabend gemeinsam besprochen, so dass jeder entsprechend der Anforderungen seine Aktivitägen einplanen kann. Die geplanten Unternehmungen werden von sektionseigenen Wander- bzw. Tourenführern organisiert und begleitet. Übernachtet wird in Gemeinschaftsräumen, die Teilnehmer werden mit Halbpension verköstigt. Für Mitglieder, die nicht an der gesamten Touren-woche teilnehmen können, ist auch eine verkürzte Verweildauer möglich.

Teilnehmer der Tourenwoche melden sich an bei Jürgen Heim (bis spätestens 23. Juli 2017) unter Tel. 07552/6226, er erteilt alle weiteren Auskünfte. Anmeldung per Email ist ebenfalls möglich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DAV Wanderung Donaufelsengarten fällt aus

aufgrund einer Verletzung des Tourenführers muß die für Sonntag, 09. Juli

geplante Wanderung der DAV Sektion ausfallen. Diese Tour wird ggf. später nachgeholt.

Informationen hierzu auf der DAV-Homepage und in der örtlichen Presse.

Tour durch die Zillertal Arena

Vom 1.09.17 bis 3.9.17 führt Maria Prütting für den DAV-Sektion Pfullendorf eine wahre Bilderbuchtour durch die Zillertal Arena.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz an der Staumauer des Durlaßbodenspeichers (1400 HM) bei Gerlos. Naturgenuss vom Feinsten bietet zunächst ein Waldweg entlang des Sees gefolgt von einem herrlichen aber steinigen  Aufstieg über Steinplatten zur Zittauer Hütte (2329 HM).

Nach dem Aufenthalt in der Zittauerhütte führt der Weg zunächst auf einem Pfad entlang, bei dem man trittsicher und schwindelfrei sein sollte. Danach geht es auf einer quasi steinernen Treppe zur Rosskarscharte (2689 HM). Sobald diese überquert ist, eröffnet sich ein  herrlicher Ausblick auf die Reichenspitze mit ihren Gletscherfeldern. Danach geht es bergab zu den Keesböden am Ende des Rainbachtales zum Krimmeler Tauernhaus (1622HM) der zweiten Übernachtung.

Der dritte Tag führt durch den Naturpark Hohe Tauern zu   einem der beliebtesten Ausflugsziele Europas, den Krimmeler Wasserfällen. Mit 380 Metern Fallhöhe über drei Stufen sind diese Wasserfälle die höchsten  Europas und ein Naturwunder ersten Ranges. Vom Ort Krimmel geht es per öffentlichem Bus zurück zum Ausgangspunkt.

Wegen der Reservierung der Übernachtung können Anmeldungen nur bis 15.Juli 17 entgegen genommen werden. Eine Anmeldegebühr von 20 € ist zu entrichten, die bei Teilnahme mit den Fahrtkosten verrechnet wird.

Bergwanderung auf die Hohe Kugel und auf den First

Am Sonntag, den 18.6.2017 findet eine Bergwanderung auf die Hohe Kugel 1645 m und auf den First statt. Abfahrt ist um 6.30 Uhr am Stadtgartenvorplatz in Fahrgemeinschaft nach Fraxern (817 n) zum Ausgangspunkt.

Von dort führt die Route über die Staffelalpe auf die Hohe Kugel, weiter über den Treietpass zum First. Die Rückkehr erfolgt über die Letzte zum Kloster Viktorsberg über einen Tobel zurück nach Fraxern. Es sind insgesamt 1100 hm in zwei Anstiegen zu bewältigen. Die Route erfordert Trittsicherheit, die reine Gehzeit beträgt ca. 6 Stunden. Es werden Wanderstöcke, die Mitnahme eines Rucksackvespers und von ausreichend Getränken empfohlen. Die Tour findet nur bei günstigen Bedingungen statt.

Die Tour organisiert Anita Burth. Tel. 07552/409485. Es wird um Anmeldung bis 16.06.2017 gebeten.

Am Donnerstag, den 15. Juni (Frohnleichnam) wird ein anspruchsvolle Wanderung auf der Schwäbischen Alb angeboten, welche unter dem Motto "10 Tausender auf einen Streich" über die Höhen der Alb führt. Bei der Tour sind ca. 850 Höhenmeter auf 24 Kilometern zu überwinden und die Gehzeit dauert ca. 7 Stunden. Abfahrt ist um 07:00 Uhr am Stadtgarten-Vorplatz in Fahrgemeinschaften. Zur Koordination ist eine Anmeldung beim Tourenführer Oliver Schraut unter Tel. 07552/929022 (ab 18 Uhr oder AB) erforderlich, der auch gerne weitere Auskünfte erteilt.

2-tägige DAV-Bergtour zum „Hohen Ifen“

Eine Wochenendtour der DAV Sektion Pfullendorf am 17. bis 18. Juni führt vom Bregenzerwald aus ins „Kleine Walsertal“.

Vom Ausgangspunkt Bad Hopfreben im Bregenzerwald steigt man zuerst zur Güntlespitze (2.092 m) auf. Nach Überschreitung des Darrenjochs erfolgt die ausgesetzte Gratwanderung zum Starzeljoch und weiter auf das Grünhorn (2.039 m). Der Abstieg erfolgt dann zur Schwarzwasser-hütte, wo übernachtet wird. Tags darauf wird zuerst der markante „Hohe Ifen“ (2.230 m) bestiegen. Retour geht es dann über den Gerachsattel zum Neuhornbachhaus und talabwärts nach Schoppernau und zurück zum Ausgangspunkt. Die reine Gehzeit beträgt pro Tag ca. 6 – 7 Stunden bei ca. 1.200 Höhenmetern.

Die Tour wird organisiert und geführt von Maria Prütting, Telefon 0172 8005875. Wegen der Hüttenreservierung ist eine Anmeldung bis 12.06.2017 unbedingt erforderlich. Die Abfahrt von Pfullendorf erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um Samstag 17.06. um 7:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz.

Wanderung am Hochrhein

Der DAV Pfullendorf unternimmt am Sonntag 11. Juni 2017 eine Wanderung am Hochrhein. Der Ausgangspunkt ist in Diessenhofen. Die Tour verläuft über Gailingen, Aussichtsturm Bürgli, Buchersäntis zum Ramsener Blick. Hier ist eine Rast eingeplant. Weiter verläuft die Route über die Nikolauskapelle zum Rheinuferpark Gailingen und zum Ausgangspunkt Diessenhofen. Die Wegstrecke  beträgt etwa 15 km, die Laufzeit ca. 4,5 Stunden, hierbei überwindet man 300 Höhenmeter. Gutes Schuhwerk und Verpflegung sind erforderlich. Abfahrt zur Tour in Fahrgemeinschaften am Sonntag um 09:00 Uhr am Stadtgartenparkplatz Pfullendorf. Information und Anmeldung bis 10. Juni bei Wanderleiter Udo Lutz Tel: 07575-2281.

Mountainbike Tour zum Bodensee und durchs Hinterland

Am Sonntag, den 11.06.2017 veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf für seine Mitglieder und weitere Interessierte eine Mountainbike Tour zum Bodenseee und durchs Hinterland. Die Tour ist 65 km lang und überwindet 900 Höhenmeter. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden. Start ist in Aftholderberg am Gasthaus Frieden. Von hier geht es über Owingen nach Überlingen (Kaffeepause) und weiter nach Uhldingen. Über Mühlhofen, Untersiggingen und Deggenhausen geht es nach Heiligenberg und dann zurück nach Aftholderberg. Die Strecke ist teilweise anspruchsvoll mit steilen Anstiegen.

Treffpunkt ist um 9:00 Uhr in Aftholderberg am Gasthaus Frieden.

Anmeldung und Kontakt: Roland Zell, Tel. 07552/929103

Als Ersatz für die eigentlich geplante Bergtour "Immenstädter Horn", welche wegen Verletzung des Tourenführers nicht stattfinden kann, bietet am Pfingstmontag, den 5. Juni Helmut Magg eine Bergtour zum Wertacher Hörnle (1.685 m) in den Allgäuer Alpen an. Ausgangspunkt ist hierbei Unterjoch. Von hieraus geht es über Obergeschwend, die Hirschalpe und den Spieser (1.649 m) zum Wertacher Hörnle. Der Abstieg erfolgt über die Buchelalpe und Obergschend zum Ausgangspunkt. Rucksackvesper und ausreichend Getränke sind mitzunehmen. Bei der Tour sind 650 Höhenmeter zu überwinden und die Gehzeit dauert ca. 5,5 Stunden. Abfahrt ist um 07:00 Uhr am Stadtgarten-Vorplatz in Fahrgemeinschaften. Auskünfte erteilt Helmut Magg unter Tel. 07552/6126.

BIS 30.05.2017 bitte ANMELDUNG ZUM FRAUEN-TOURENWOCHENENDE in Au vom 30.06. bis 02.07.2017 (wegen der Planung der Hütten-Belegung ist der Anmeldetermin bitte einzuhalten bei Maria Prütting, Tel. 07552 /928 9374)

Anreise Freitag 30.06. bis 18.00 Uhr, Abreise Sonntag gegen 16.00 Uhr. Unterbringung im Haus Don Bosco.

Für alle, die freitags bereits am Morgen anreisen können, wird ab 11.00 Uhr eine Halbtagestour angeboten. Am Samstag sind zwei verschiedene Tagestouren und für Sonntag eine Halbtagestour auf dem Programm, je nach örperlicher Fitness und Wetterlage, Auch andere Aktivitäten sind möglich. Für das leibliche Wohl und einige Gaumenfreunden ist gesorgt. Wer gerne eine Freundin mitbringen möchte, die nicht Mitglied der Sektion ist, darf dies gerne machen. Alle weiteen Infos bei Maria Prütting - s.oben.

Am So. 28. Mai gibt es außer der Wanderung zum Himmeleck auch eine Tour im Hotzenwald. Um 08:00 Uhr fahren die Teilnehmer in Fahrgemeinschaften ab Stadtgartenparkplatz nach Herrischried. Dort beginnt die Wanderung über die Ödland-Kapelle (1026 m), Kreuzbuche, Kleinherrischried und schließlich zum Aussichtspunkt Gugelturm. Es bietet sich bei klarem Wetter eine Sicht bis in die Schweizer Berge. Über Giersbach erreicht man wieder den Ausgangspunkt Herrischried. Ein Rucksackvesper wird empfohlen, Einkehrmöglichkeit am Gugelturm. Reine Gehzeit ca. 4 Std, ca. 380 Hm, ca. 13 km Wegstrecke. Anmeldung und Information bei Tourenführer Helmut Magg, Tel. 07552 / 6126.

 

BIS 30.05.2017 bitte ANMELDUNG ZUM FRAUEN-TOURENWOCHENENDE in Au vom 30.06. bis 02.07.2017 (wegen der Planung der Hütten-Belegung ist der Anmeldetermin bitte einzuhalten bei Maria Prütting, Tel. 07552 /928 9374)

Anreise Freitag 30.06. bis 18.00 Uhr, Abreise Sonntag gegen 16.00 Uhr. Unterbringung im Haus Don Bosco. Nähere Informationen folgen noch  auf der Homepage und in der Presse - auch bei der Anmeldung erhältlich.

Auf Höhen und Kammwegen zum Himmeleck

Am Sonntag, den 28.05.2017 führt eine Wanderung des Deutschen Alpenvereins, Sektion Pfullendorf auf Höhen und Kammwegen zum Himmeleck.

Das Himmeleck ist kein herausragender Berggipfel, sondern eine Erhöhung auf einem langen Kamm, mit freier Sicht zum höheren Nachbargebirgszug im Süden, der Nagelfluhkette.

Ausgangspunkt ist die Sommerrodelbahn gegenüber Ratholz. Von da zur Bärenfallealpe. Über verschiedene Alpen zum Himmeleck und über die Obere Kallealpe zurück zum Ausgangspunkt.

Die Lage erfordert eine gewisse Ausdauer. Der erste Teil verläuft als Höhenweg über Forst- und Fahrstraßen. Der aufsteigende Wanderpfad bis zum Kamm ist durch Serpentinen nur mäßig steil.

Wanderschuhe, Regen- oder Sonnenschutz, sowie ein Tagesrucksack und Stöcke gehören zur Ausrüstung. Ausreichende Flüssigkeit und eine Vesper sind erforderlich, da eine Einkehrmöglichkeit erst am Ende der Tour gegeben ist.

Die reine Gehzeit ist etwa 6 Stunden , der Rundweg ist ca. 13 km lang und hat eine Höhendifferenz von ungefähr 1000 HM. Wer diese um ca 300 HM verkürzen will, kann die Seilbahn nutzen. Eine Alternative beim Abstieg ist die rasante Sommerrodelbahn.

Treffpunkt ist am Stadtgartenvorplatz um 8.00 Uhr am Stadtgartenvorplatz in Pfullendorf.

Wegen der Bildung von Fahrgemeinschaften ist eine Anmeldung bei Maria Prütting 07552 / 9289374 sinnvoll.  

Senioren-Wanderung im Oberen Linzgau

Die erste Seniorenwanderung der DAV Sektion Pfullendorf in diesem Jahr führt am Donnerstag, 18. Mai durch heimische Gefilde. Im Grenzbereich vom oberen und unteren Linzgau führt die Tour über Höhen und tiefe Täler. Diese Wanderung ist gedacht für Senioren. Aber auch diejenigen Mitglieder, die unter der Woche einfach mal Zeit haben, sind herzlich willkommen.

Ausgangspunkt zu dieser Tour ist Groß-Schönach. Zuerst führt die Route zum Ramsberg mit seiner Wallfahrtskapelle. Weiter über Katzensteig geht es abwärts ins Salemer Tal nach Rickertsweiler und weiter über die Heimats- und Bärweilerhöfe. Danch erfolgt der Abstieg in den Aachtobel um bei Rohrhalden nach Taisersdorf aufzusteigen. Ab hier wandert man zum Ausgangspunkt zurück.

Im Aufstieg sind ca. 400 Höhenmeter zu bewältigen. Die reine Gehzeit beträgt

4 Stunden. Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um 09:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim. Anmeldung und Auskünfte unter Tel. 07552 / 6226.

Wanderung durchs Burgweiler- und Pfrungener Ried

Als Ersatz für die am Samstag, 20.05. abgesagte „Schindertour“ wird tags darauf, am Sonntag 21.05.2017 eine Wanderung durchs Burgweiler- und Pfrungner Ried durchgeführt.

Durch die Riedvernässung mit neu erschlossenen Wanderwegen und dem neuen Aussichtsturm ist dieses Gebiet für Wanderer wieder sehr vielseitig und interessant geworden.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Burgweiler Friedhof. Vorbei am ehemaligen Burghügel führt der Weg in Richtung Ulzhausen weiter ins Naturschutzgebiet „Großer Trauben“. Zwischen alten Torfteichen hindurch geht es zur „Riedwirtschaft“, wo eine Einkehr eingeplant ist. Weiter führt die Wanderung zu den „Hundschen Teichen“ und entlang der Ostrach zum neuen Bannwald-Turm. Hier ist nochmals eine Pause eingeplant um den 38 m hohen Turm zu besteigen. Auf Bohlenwegen und Moorpfaden wandert man zum „Fünfeckweiher“ und über das Grenzstein-Museum zurück zum Ausgangspunkt.

Die Wanderstrecke beträgt ca. 14 Kilometer und ist überwiegend flach. Die reine Gehzeit beträgt 3,5 bis 4 Stunden. Getränke und ein Rucksackvesper sollten mitgenommen werden. Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s am Sonntag, 21.05. um 9:30 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim, Tel. 07552/6226.

Mountainbike Tour rund um den Rossberg

Am Samstag, den 20.05.2017 veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf für seine Mitglieder und weitere Interessierte eine Mountainbike Tour auf der Schwäbischen Alb. Die Tour ist 45 km lang und überwindet 1.200 Höhenmeter. Start ist am Sportplatz Wilmendinge und führt über den Bolberg, Filsenberg, Talheim, Farrenberg (Segelflugplatz) nach Öschingen und dann auf den Rossberg. Dort besteht Einkehrmöglichkeit. Danach geht es weiter über die Skihütte Genkingen, Hintere Wiese und den Bolberg zurück zum Ausgangspunkt. Es handelt sich um eine schöne und aussichtsreiche Tour mit tollen Trails, eine Abkürzung ist möglich.

Treffpunkt und Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist am Stadtgartenvorplatz um 8:30 Uhr.

Anmeldung und Kontakt: Alwin Jenter, Tel. 07552/4574

Die für den Samstag, den 20. Mai 2017 geplante "Schindertour" muss wegen Verletzung des Tourenführers leider ausfallen. Wir bitten um Verständnis.

Als Ersatz für die eigentlich geplante Wanderung "Thieringer Hörnle" bietet am Sonntag, 14. Mai Jürgen Koeberle eine Albtraufwanderung mit Zollernblick nordwestlich von Albstadt-Onstmettingen an. Dabei geht es vom Parkplatz Stich über den Heiligenkopf, Zollernblick, Zeller Horn, Hängender Stein zum Raichberg. Das dortige Albvereins-Wanderheim wird erst gegen 14.00 Uhr zur Einkehr erreicht, deswegen wird empfohlen, Getränke und Vesper mitzunehmen. Die Wanderstrecke beträgt ca. 16 km bei 400 m Höhenunterschied. Reine Gehzeit ca. 4,5 Stunden.  Abfahrt ist um 08:00 Uhr am Stadtgarten-Vorplatz in Fahrgemeinschaften. Rückkehr in Pfullendorf ca. 17.15 Uhr. Auskünfte erteilt Jürgen Koeberle unter Tel. 07552/6382.

Frühlingswanderung des DAV Sektion Pfullendorf

Zu einer schönen Frühlingswanderung mit der ganzen Familie lädt der Deutsche Alpenverein Sektion Pfullendorf, ins große Lautertal ein. Von Obermarchtal geht es durchs Donautal ins große Lautertal. Vorbei an vielen Höhlen und mächtigen Felseinschnitten führt der Weg durch das Wolfstal. Vom Bismarckstein aus kann man bei schönem Wetter das wunderschöne Donautal, den Bussen bis hin zum Alpenpanorama genießen. Zum Abschluss ist noch eine Besichtigung der Klosterkirche in Obermarchtal vorgesehen. Bei nur geringen Höhenunterschieden dauert die Wanderung etwa fünf Stunden. Die Abfahrt zu dieser Familienwanderung ist am Sonntag, den 07. Mai um 09.00 in Pfullendorf am Stadtgartenvorplatz in Fahrtgemeinschaften nach Obermarchtal. Treffpunkt dort ist um 09.45 Uhr am Parkplatz vor der Klosteranlage. Gutes Schuhwerk, feste Kleidung, Getränke für unterwegs und ein Rucksackvesper ist zu empfehlen, da es keine Einkehrmöglichkeit gibt. Für weitere Fragen steht Ihnen Wanderführer Engelbert Sittler unter Tel.: 07552-6829 zur Verfügung.

Felskletterkurs mit Mehrseillängen im Donautal 12. und 13. Mai 2017

(Kursbeginn ist am Freitag um 14 Uhr)

Einführung und Theorie am Kletterturm, anschließend praktische Übungen und leichte Klettertouren am Fels. Kursgebühr Mitglieder 30 Euro und 60 Euro für Nichtmitglieder

Leitung und Anmeldung Martin Hensler 07578/933477

Anmeldung bis 5. Mai möglich

 

 

Die DAV-Sektion Pfullendorf lädt ihre Mitglieder und alle Wanderfreudigen zur traditionellen MAIENTOUR am 1. Mai ein. Sie wird organisiert und begleitet in bewährter Weise von Walter Simeon. In Fahrgemeinschaften fährt man um 08:45 Uhr am Stadtgarten in Pfullendorf ab nach Eckbeck-Rickertsreute. Treffpunkt mit dem Wanderführer ist am Parkplatz beim Gasthaus Ursprung.

Die Wanderung startet um 9.00 Uhr dort vom Wanderparkplatz aus.Es geht durch den "Tiergarten" nach Wintersulgen,von dort übers Kiebloch nach Betenbrunn.Dann am Kreuzweg vorbei auf dem HW 7 zum Aacheck und hinunter nach Ellenfurt.Nach dem Aufstieg zum Lehenhof ist Mittagsrast auf der Wiese zwischen Lichtenegg und Lehenhof. Grillgut kann mitgebracht werden,Getränke sind vorhanden.Gut gestärkt geht es hinauf nach Lichtenegg und von dort weiter, oberhalb der Rappenfelsen, auf schönem Fußweg vorbei an Krumbach und durch den "Burst" zurück nach Echbeck.
Die Wanderstrecke beträgt ca.18 km,es ist ein Höhenunterschied im Auf-und Abstieg von ca.600 Hm zu bewältigen.

Vom Freitag, 30. Juni bis Sonntag, 02. Juli bietet die DAV-Sektion Pfullendorf einen Gletscherkus an. Der Kurs beinhaltet Theorie und Praxis bzgl. Gehen mit Steigeisen, in Seilschaft in vergletschertem Gelände, Spaltenbergung und ggf. eine Tour. Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder 30,00 € und für Nichtmitglieder 60,00 €. Weitere Informationen und Anmeldung bei Oliver Schraut, Tel. 07552 929022 oder per Kontakformular auf der Homepage.

Mountainbike Tour durch den Linzgau zum Saisonstart

Am nächsten Sonntag, den 23.04.2017 veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf für seine Mitglieder und weitere Interessierte eine Mountainbike Tour durch den oberen Linzgau zum Saisonstart. Die Tour verzichtet bewusst auf steile An/und Abstiege. Die Tour führt „Rund um Pfullendorf“, es werden dabei alle angrenzenden Gemarkungen der Nachbargemeinden befahren. (Herdw.-Schönach, Heiligenberg, Illmensee, Ostrach, Krauchenwies und Wald).

Die Tour ist ca. 65 km lang und hat etwa 850 Höhenmeter zu bewältigen.

Treffpunkt und Abfahrt ist am Stadtgartenvorplatz um 9.00 Uhr.

Anmeldung und Kontakt: Herbert Kratzert, Tel. 07552/6132

Jürghen Heim führt am Ostermontag eine Frühlingswanderung im Bereich der Argen. Obere und Untere Argen fließen in der Nähe von Neuravensburg zusammen und gemeinsam als leichtes Wildwasser im natürlichen Flussbett in einer Waldschlucht nach Süden zur Mündung im Bodensee. Die Wanderung ist voller Gegensätze, einerseits das Flusstal, andererseits die weiten Höhen des beginnenden Allgäu. Es sind ca. 400 Höhenmeter zu bewältigen, überwiegend führt die Tour über Fuß- und Wanderwege ohne Schwierigkeiten. Das bekannte Schloss Aachberg wird ebenfalls tangiert. Bitte Rucksackvesper und Getränke mitnehmen, die Einkehrmöglichkeiten sind beschränkt. Ausgangs- und Endpunkt ist Neuravensburg. Reine Gehzeit ca. 4 Stunden. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 09:00 Uhr am Stadtgarten-parkplatz. Auskünfte gibt Jürgen Heim unter Tel. 07552/6226.

Am Wochenende 28. - 30. April 2017 findet der Frühjahrshüttenputz auf dem Haus Don Bosco statt. Hauptarbeitstag ist Samstag, 29. April. Anreise am Freitag Nachmittag oder Abend wäre hilfreich. Der  Hüttenputz ist eine Dienstleistung der Mitglieder für den Verein. Nicht nur die gemeinsame Arbeit, auch die anschließende Geselligkeit und Gemütlichkeit bringt Freude und ist eine Gelegenheit für neue Mitglieder, sich gegenseitig besser kennen zu lernen. Das große Pensum, das in zwei Tagen erledigt werden muss, erfordert eine größere Anzahl von Helferinnen und Helfern. Jeder kann seinen Kräften entsprechend eingesetzt werden. Wenn viele zusammen anpacken, dann wird niemand überfordert und die Arbeiten gehen zügig voran. Anmeldung bitte bis 24.04.17 an Herrn Siegfried Eisenreich, per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über diese Mailadresse ist er auch mobil erreichbar, oder unter Tel. 07552/938253. Bei der Anmeldung bitte Personenzahl und Zeitpunkt der An- und Abreiser bekannt geben. Dies ist wichtig für die Organisation der Halbpension. Die Kosten dafür übernimmt der Verein. Für das leibliche Wohl der Helfer ist jedenfalls bestens gesorgt. Bitte helfen Sie mit! Das Haus Don Bosco ist ein "Aushängeschild" für den Verein. Dass es weiterhin für seine SAUBERKEIT von den Besuchern gelobt wird, das sollte doch unser aller Interesse sein.

Am Sonntag, 09. April führt Udo Lutz eine Frühlingswanderung auf dem Burgenweg im Hegau. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 09:00 Uhr am Stadtgarten in Pfullendorf. Ausgangspunkt der Wanderung ist Anselfingen. Der Weg führt durch die blühende Landschaft über den Hohenhewen nach Welschingen, Weiterdingen, zum Hohenstoffel, nach Duchtlingen am Hegaukreuz und zum Mägdeberg, weiter nach Mühlhausen. Für diese Wanderung ist eine gute Kondition erforderlich, sie führt über rund 800 Höhenmeter und erfordert bei ca. 18 km Wegstrecke ca. 6 Stunden Wanderzeit. Bitte Verpflegung und Getränke im Rucksack mitführen. Man bittet um Anmeldung bei  Wanderführer Udo Lutz, Tel. 07575/2281

Kletterkurs "Toprope" für Kinder und Jugendliche

Die Sektion Pfullendorf des Deutschen Alpenverein veranstaltet am Kletterturm einen Kletterkurs für Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 10 bis 18 Jahren. Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit, mit der Prüfung zum Kletterschein "Toprope"des DAV abzuschließen. Der Kurs findet ab dem 26. April an insgesamt vier Abenden (+ 03.05., 10.05. und 24.05.) ab 17:30 Uhr statt. Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich.

Für den gesamten Kurs beträgt die Kursgebühr für DAV Mitglieder 20 Euro und für Nichtmitglieder 25 Euro. Für Mitglieder der Jugendgruppe werden lediglich 15 Euro berechnet.

Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, wird um Anmeldung bei Oliver Schraut, Telefon (07552) 929022 abends oder per Kontaktformular über die Homepage www.dav-pfullendorf.de gebeten.

Kletterkurse für Erwachsene

Am Samstag, den 22.04.2017 findet am Kletterturm der Sektion Pfullendorf ein Kletterkurs "Toprope" für Anfänger (Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene) statt. Der Erwerb des Kletterscheins "Toprope" ist möglich. Inhalt ist das Sichern mit Halbautomat und selbständiges Klettern an künstlichen Kletteranlagen.

Kursgebühr 30 Euro Mitglieder, 60 Euro Nichtmitglieder

Leitung: Sarah Keller, um Anmeldung bis 15.04.2017 unter Tel. 0151 68110034 oder per Kontaktformular über die Homepage www.dav-pfullendorf.de wird gebeten.

Am Sonntag, den 23.04.2017 finde am Kletterturm der Sektion Pfullendorf ein Kletterkurs "Vorstieg" für Jugendlichen ab 16 Jahren und Erwachsene statt. Inhalte sind das Erlernen des Sicherns mit Halbautomat und selbständiges Vorsteigen an künstlichen Kletteranlagen. Erwerb des Kletterscheins "Vorstieg" ist möglich. Grundkenntnisse und Sicherungstechnik Toprope sind Voraussetzung.

Kursgebühr 30 Euro Mitglieder, 60 Euro Nichtmitglieder

Leitung: Eva Straub, um Anmeldung bis 15.04.2017 unter Tel. 07424 901973 oder per Kontaktformular über die Homepage www.dav-pfullendorf.de wird gebeten.

Liebe Familien in unserer Sektion, habt Ihr auch Kinder, deren Neugier und Bewegungsdrang schier grenzenlos ist?

Habt Ihr Lust auf gemeinsame Erlebnisse mit Eueren Kindern und in  ganz viel Natur?

Seid Ihr auf der Suche nach gleich tickenden Familien?

Unserer Sektion fehlt derzeit der "KOPF", eine Familie, die sich mit Freude der Aufgabe stellt, ein paar Mal im Jahr Events zu organisieren und den Kreis zusammen zu bringen.

Wir bieten Ihnen alles, was Ihnen das Engagement in einer FAMILIENGRUPPE erleichtert:

* einen Gruppenraum für Planungen und Gespräche in unserer Geschäftsstelle

 * wir bezahlen eine Ausbildung als ehrenamtliche Leiter/innen, die sie mit Ihren Kindern besuche dürfen                                                                                          

* Familien finden im "Haus Don Bosco" in Au einen idealen Stützpunkt für ihre Vorhaben

* wir haben im Tiefental ideale Klettermöglichkeiten an der Boulderwand und am Kletterturm

* auch in den Bergen gibt es Hütten, die speziell Bergferien für Familien anbieten

Die Familiengruppen im Alpenverein sind lockere Zusammenschlüsse von Gleichgesinnten, Eltern mit Kindern, Großeltern mit Enkeln -

gemeinsam auf Entdeckungstour gehen, die Geheimnisse der Natur lüften und jede Menge Spaß haben. Auch in der näheren Umgebung gibt es viele spannende Ecken, die man zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen kann. Kinder brauchen Bewegung, Freunde, Abenteuer. Zum Beginn des Frühjahrs wäre der richtige Zeitpunkt.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontkt auf!

Jürgen Heim oder Petra und Helmut Boos (Tel. siehe DAV-Programm)

 

 

Annemarie Klein

„Allein mit dem Fahrrad ans andere Ende der Welt“

Mo 13.März 2017 um 20:00Uhr im GEBERIT-Informationszentrum (GIZ)

Bangladesch – eine Selbsterfahrung

Zum sechsten Mal besucht Annemarie Klein in Pfullendorf die DAV-Sektion und setzt mit ihrem lebhaften Vortrag und herrlichen Bildern die Abenteuerserie ihrer Fahrradreise von Altheim bei Riedlingen nach Neuseeland fort. Sie berichtet uns über ein Land, das wir meist nur aus den Nachrichten von Unwettern, schweren Überschwemmungen, Stürmen und Verwüstungen kennen.

Schon bei der Einreise begann ein Spießroutenlauf von einer Bretterbude zur anderen, bis alle Formulare endlich beisammen und ausgefüllt waren. „Langsam kroch das Gefühl des Fremdseins in mir hoch. Muslimische Männer mit langen Bärten und Frauen in bunten Saris oder schwarz verschleiert, Trauben von jungen Menschen männlichen Geschlechts - alle beäugen mich, denn in Bangladesch gibt es keine Touristen und weiße Gesichter sind nur selten anzutreffen“. Ein Besuch in Dhaka, der überbevölkerten Hauptstadt mit dichtem Verkehr, Bussen, tausenden von Rikschas und einem von Abgasen benebelter Himmel, aber auch stressfreies Radeln in der Natur und meilenlanger, weißer Sandstrand, blutrote Sonnenuntergänge. „Bangladesch zu bereisen ist keinesfalls einfach oder erholsam, aber eindeutig eine Selbsterfahrung wert“, davon ist sie nach ihrem 50-tägigen Aufenthalt dort überzeugt.

Eintritt: Erwachsene 8€, DAV-Mitglieder 6€ und Jugenliche 4€.

Pfullendorf mit Datum

 

 

Jeden Dienstag um 14,30 Uhr  treffen sich am Busbahnhof  die Wanderfreunde vom DAV Pfullendorf zu einer Wanderung im Gebiet Pfullendorf. Die Wanderstrecke beträgt in der Regel etwa 8-12 km,  Wanderzeit ca 2-3 Stunden . Die Bilder sind am 14. 02 2014 entstanden.

Alle die gerne wandern und Zeit haben sind herzlichst willkommen. Kontaktperson ist Alfred Greinacher, Tel. 07552/6788

2017 W Pfullendorf 12017 W Pfullendorf 2

Alwin Jenter organisiert eine Langlauf-Ausfahrt
 
am Samstag, 18.02.2017
Wohin:  Martinskapelle / Schwarzwald
Abfahrt: 8.30 Uhr am Stadtgarten
Laufzeit ca. 3 Stunden
 
Anmeldung erforderlich bei Alwin Jenter
Tel. 4574 ab 19 Uhr

Montag, 06. Februar um 20.00 Uhr in der Aula der Alten Schule, Schulhof 4 in Sigmaringen. Eintritt für Mitglieder 5 €, Nichtmitglieder 6 €, Jugendliche 2,50 €

(Es besteht auch Fahrmöglichkeit mit dem Regio-Bus 500 ab und bis Pfullendorf)

Ein neuer Termin wird kurzfristig auf der Homepage und in der Presse bekannt gegeben. Kontakt Udo Lutz, Tel. 07575 / 2281

 

Jeden Dienstag von Januar bis Ende März treffen sich Wanderlustige mit Alfred Greinacher um 13.30 Uhr am Busbahnhof zu einer Wanderung rund um Pfullendorf und in der Region. Die Strecke wird unter den Teilnehmern festgelegt. Abschließend ist eine Einkehr vorgesehen. Kontakt: Alfred Greinacher, Tel. 07552 / 6788

Die Nachbarsektion -Sigmaringen lädt unsere Mitglieder ein zum Vortrag von Franziska Blender: "Leben auf Spitzbergen". Er findet statt in der Aula der Alten Schule, Schulhof 4 in Sigmaringen. Eintritt Mitglieder 5 €, Nichtmitglieder 6 €, Schüler/Studenten 2,50 €.

Nachdem der Winter auch bei uns eingezogen ist, können die Skilangläufer, wenn auch eingeschränkt ihrem Hobby nachgehen.

Die Bergwald-Loipe konnte gewalzt werden, sodass die ca. 3,5 km lange Skating-Strecke begehbar ist.

Die klassische Runde konnte aufgrund der Schneebeschaffenheit ebenfalls nur gewalzt werden.

Sofern sich weitere Schneefälle einstellen ist von einer Verbesserung der Bedingungen auszugehen.

Aktuelle Informationen sind über das Loipentelefon der DAV Sektion Pfullendorf ( Nr. 07552/408 298) zu erfahren.

Hallo liebe Eltern und Kinder,
 
die Kinderfreizeit wird wie geplant duchgeführt!!
 

 

Bei weiteren Fragen bin ich unter 0174/7901287 erreichbar.

 

Viele Grüße und nen guten Rutsch
Fabian

Skischule DAV Pfullendorf

Die Skischule teilt mit, dass für die Kinderfreizeit vom 01. - 05. Januar 2017 noch DREI Plätze frei sind für Kids von 9 - 15 Jahre. Wir hoffen, dass sich die Schneeverhältnisse noch bis dahin verbessern. Auskunft erteilt die Skischule, Fabian Tews Tel. 0174/7901287.

 

Der Langlaufkurs im Januar ist bereits ausgebucht. Noch eingehende Meldungen werden auf die Warteliste gesetzt.

Skilanglauf-Loipe ist vorbereitet

Die Skilangläufer der Sektion Pfullendorf im Deutschen Alpenverein haben dieser Tage die Loipe am Bergwald ausgesteckt und beschildert, sodass jetzt nur noch die notwenige Grundlage fehlt, um mit den schmalen Langlaufbrettern dem Wintersport nachzugehen.

Auch der Motorschlitten mit dem Spurgerät wurde aus dem Sommerquartier geholt und in der nahe gelegenen Flughalle untergebracht. Dankenswerterweise hat der Flugsportverein auch in diesem Jahr wieder Platz in einer der Flughallen geschaffen.

Wenn es die Schneelage zulässt, kann auf ca. fünf Kilometern im klassischen Stil und auf einer ca. 4 Kilometer langen Skatingstrecke dem Langlaufsport nachgegangen werden.

Über den aktuellen Zustand der Bedingungen hat der DAV auch ein Loipentelefon eingerichtet. Unter der Telefon Nr. 408 298 ist näheres zu erfahren. Auch auf der Homepage der Sektion gibt es weitere Informationen.

Das in den nächsten Tagen erscheinende Jahresprogramm der Sektion beinhaltet weitere Veranstaltungen in Sachen Skilanglauf. Der traditionelle Skilanglaufkurs Mitte Januar in Au/Bregenzerwald, mit Basisstation Haus Don Bosco, ist nahezu ausgebucht.

Unser Bild zeigt die Skilangläufer der Sektion bei ihrer Arbeit auf der Bergwald-Loipe.

2016 LL Loipenteam

Naturfreunde, Abenteurer, Biker, Tracker - sie alle werden begeistert sein vom Multivisionsvortrag von Herbert Füß, der mit seine Frau Ingrid im  Expeditionsmobil - und teilweise begleitet von ihrem Sohn mit dem Motorrad die Vulkanlandschaft Patagoniens, die gigantischen Iguazu-Wasserfälle, den Dschungel im größten Überschwemmungsgebiet der Erde, den weltgrößten Salzsee Salar de Uyuni, die Atacamawüste und weitere gigantische Naturwunder bereist hat.  Landschaften und Abenteuer, die man als Tourist niemals erleben kann, wird Herbert Füß uns zeigen und darüber berichten. Wir freuen uns auf einen zahlreichen Besuch unserer Mitglieder und Gäste. Saalöffnung ab 19.00 Uhr.

Das Team, das sich bisher zum Hüttenputz gemeldet hat, bräuchte noch ca. 5 - 7 Personen zur Verstärkung!! Kurzentschlossene können sich noch melden bei Siegfried Eisenreich, Tel. 07552/938253 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Mit euerer Hilfe werden wir zügig vorankommen, sodass wir den Abend in gemütlicher Runde beschließen können. Übernachtung und Verpflegung ist frei. Bitte meldet euch!

Am Wochenende 18. - 20. November findet der Herbst-Hüttenputz im Haus Don Bosco statt. Hauptarbeitstag ist der Samstag, 19. November. Anreise bereits am Freitag ist aber hilfreich. Nach der intensiven Nutzung des Hauses im Sommer und vor Beginn der Wintersaison ist die gründliche Reinigung des ganzen Hauses unerlässlich. Sie ist eine Dienstleistung der Mitglieder für den Verein. Die gemeinsame Arbeit bringt auch Freude und Gelegenheit zur anschließenden Gemütlichkeit. Vor allem Neumitglieder fänden bei dieser gemeinsamen Putzaktion eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen. Das große Pensum, das in zwei Tagen erledigt werden soll, erfordert eine größere Anzahl von Helferinnen und Helfern. Jeder kann seinen Kräften entsprechend eingesetzt werden. Wenn viele zusammen anpacken, wird niemand überfordert.

Anmeldung bitte bis 14. November bei Herrn Siegfried Eisenreich, per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   Über diese Mailadresse ist er auch mobil erreichbar. Oder per Telefon: 07552/938253

Traditionell beschließt Jürgen Koeberle als Tourenführer die Wandersaison. Die Tour führt von Laiz nach Gutenstein und zurück. Dietfurt, Teufelslochfelsen, Gebrochen Gutenstein, Inzigkofen sind Anlaufpunkte. Insgesamt ist die Strecke ca. 18 km lang, Gehzeit 4,5 - 5 Stunden. Rucksackvesper und Getrtänke sollten mitgeführt werden, da mittags keine Einkehrmöglichkeit besteht. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 09:00 Uhr am Stadtgartenparkplatz. Weitere Auskünfte erteilt Jürgen Koeberle, Tel. 07552/6382.

Wieder wird von unserer Sektion der Skibasar durchgeführt im Gemeinschaftsraum der Realschule/Kasimir-Walchner-Schule, Am Eichberg in Pfullendorf. Er findet statt am Freitag, 04.11.2016 und am Samstag, 05.11.2016.

Es werden Ski, Skischuhe, Skibekleidung für Kinder, Schlittschuhe, Snowboards und Zubehör angeboten. In diesem Jahr stehen auch Langlaufartikel zum Verkauf. Es werden nur Wintersportartikel angenommen, die den DIN-Normen entsprechen. Ski, die länger als 180 cm sind, werden ebenfalls nicht angenommen. Bei Bekleidung nur fehlerfreie und saubere Ware für Kinder. Pullover jeglicher Art werden nicht mehr angenommen.

Annahme der Artikel (kein Verkauf) am Freitag, 04.11.16 von 17.00 bis 20.00 Uhr

Annahme und Verkauf am Samstag, 05.11.16 von 09.00 bis 11.00 Uhr,  Verkauf am Samstag von 09.00 bis 13.00 Uhr. Bis 14.00 Uhr müssen nicht verkaufte Artikel abgeholt werden.

Anbieter und Kaufinteressenten werden während der genannten Zeiten von dem qualifizierten Fachpersonal der Sektion eingehend beraten.

Fabian Tews, Leiter der DAV-Skischule, E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 


 

Mountainbike Abschlusstour durch den Linzgau

Am nächsten Sonntag, den 16.10.2016 veranstaltet der DAV Sektion Pfullendorf für seine Mitglieder und weitere Interessierte eine Mountainbike Tour durch den Linzgau zum Saisonabschluss. Abfahrt ist um 9.00 Uhr am Stadtgartenvorplatz in Pfullendorf. Die MTB-Tour geht über Großstadelhofen, Straßmühle, Heiligenholz, Heiligenberg und dann übers Deggenhausertal auf den Höchsten. Eine Pause und Einkehrmöglichkeit besteht im Bergstüble/Höchsten. Zurück führt der Weg über Höhreute, Pfrungen, durchs Taubenried, Burgweiler, Mettenbuch wieder nach Pfullendorf. Die Strecke ist ca 60 km lang und man hat einen Höhenunterschied/Aufstieg von ca. 950 Meter zu bewältigen. Organisator ist Herbert Kratzert, der auch Auskünfte unter Tel. 07552-6132 erteilt.

Am Sonntag, 16. Oktober  (Abfahrt 08:00 Uhr in Fahrgemeinschaften ab Stadtgarten) findet eine der letzten Wanderungen dieser Saison statt. Ziel ist der ehemalige Truppenübungsplatz in Münsingen, das heutige Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Vom Parkplatz in Münsingen-Auingen geht es auf überwiegend geteerten Wegen durch eine unzerschnittene und einzigartige Landschaft. Ein besonderer Anziehungspunkt sind die Reste des 1937 zwangsumgesiedelten Dorfes Gruorn. Hier können die Kirche mit Friedhof und das alte Schulhaus, das heute neben einem Museum auch die Gaststätte beheimatet, besichtigt werden. Die gesamte Gehzeit beträgt ca. 4 - 5 Stunden. Tourenführer ist Klaus Epple, der weitere Auskünfte erteilt unter Tel. 07552 / 6465.

DAV Wandertour zum Grosser Mythen

Der DAV Pfullendorf unternimmt am Montag 03. Oktober 2016 eine Gebirgswanderung ( T3 ) in der Zentralschweiz auf den 1898  Meter hohen Grosser Mythen. Ausgangspunkt ist die Ortschaft  Ibergeregg auf 1406 m. Die Tour erfordert gute Kondition und Ausdauer sowie Trittsicherheit. Die Gehzeit beträgt etwa 5 Stunden, im Auf – und Abstieg sind jeweils 500 HM zu bewältigen.  Abfahrt zur Tour in Fahrgemeinschaften am Montag um 07:00 Uhr am Stadtgartenparkplatz.  Information und Anmeldung erforderlich bis 30.09.2016 bei Wanderleiter Udo Lutz Tel: 07575-2281.

DAV-Wanderung auf dem „Wiiwegli“ im Markgräfler Land

Eine herbstliche Wanderung führt die DAV Sektion Pfullendorf am Sonntag, 09. Oktober ins Markgräfler Land, eine der wärmsten und sonnenreichsten Landschaften in Deutschland. Nachdem bereits in den Vorjahren die ersten beiden Etappen des „Wiiweglis“ (Weinweg) begangen wurden, folgt nun als Abschluss die letzte Etappe von Staufen nach Ebringen.

Vom Zentrum in Staufen führt die Route über den St. Gotthardshof nach Ehrenstetten und weiter über Kirchhofen, Batzenburg zum Endpunkt Ebrigen bei Freiburg. Gerade in der momentan stattfindenden Weinlese ist diese Tour besonders reizvoll. Die Tour wird organisiert und begleitet vom Sektions-Mitglied und Wanderfreund Werner Hergert, der im Markgräflerland wohnt.

Start zur Wanderung in Staufen ist um 9:30 Uhr Uhr. Sie dauert ca. 5 Stunden. Bei einer Streckenlänge von 18 km sind 300 Höhenmetern zu absolvieren. Ein Rucksackvesper wird empfohlen. Die Rückfahrt von Ebringen zurück zum Ausgangspunkt Staufen ist organisiert.

Die Abfahrt von Pfullendorf erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um 7:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Eine Anmeldung ist bis zum 07.10.2016 erforderlich bei Jürgen Heim, Tel. 07552 6226.

Abfahrt mit dem Bus um 8:00 Uhr am Stadtgarten - Rückkehr gegen 19.00 Uhr. Ausgangspunkt ist St. Märgen. Route 1 führt über Rankmühle und Hohwartfelsen zu den Zweribacher Wasserfällen und über die Kapfenkapelle zurück nach St. Märgen. Die Strecke ist ca. 14 km und hat eine Höhendifferenz von 400 m. Dauer ca. 3,5 Stunden. Variante 2 führt  in etwa drei Stunden bei einer Wegstrecke von 11 km und einer Höhendifferenz von 280 m über den Hohwartfelsen und die Hirschmatte wieder zurück nach St. Märgen. Als Variante 3 gibt es mit Sigrun Dinter eine Kurzstrecke nach St. Peter mit 200 m Anstieg und 80 m im Abstieg auf guten Wegen. Anschließend wird die Wallfahrtsstätte Lindenberg besucht. Fahrpreis 15 €. Informationen und Anmeldung bei Hartmuth Dinter bis 23. September 12:00 Uhr. Tel. 07552/7259.

Eine weitere Seniorenwanderung der DAV Sektion Pfullendorf führt am Donnerstag, 06. Oktober auf die Schwäbische Alb. Ziel ist der „Traufgang“ mit Zollernburg-Panorama, einer der schönsten Wanderwege in Deutschland. Atemberaubende Ausblicke, urwüchsige Schluchten und eine thronende Burg sind einige Glanzpunkte dieser Wanderung. Diese abwechslungsreiche Tour ist gedacht für Senioren. Aber auch diejenigen Mitglieder, die unter der Woche einfach mal Zeit haben, sind herzlich willkommen.

Ausgangspunkt zu dieser Tour ist der Parkplatz „Stich“ bei Onstmettingen. Immer entlang des Alb-Traufes führt die Route zum „Zeller Horn“ mit Ausblick auf die Burg Hohenzollern. Hängender Stein und Raichberg sind weitere Anlaufpunkte, bevor es über Wachholderheiden zum Ausgangspunkt zurück geht.

Im Aufstieg sind ca. 400 Höhenmeter zu bewältigen. Die reine Gehzeit beträgt ca. 6 Stunden bei einer Streckenlänge von 15 Kilometern. Abkürzungen sind möglich.

Die Abfahrt erfolgt in Fahrgemeinschaft mit Privat-PKW´s um 08:00 Uhr am Stadtgartenvorplatz. Vesper und Getränke sind mitzunehmen. Die Wanderung wird geführt von Jürgen Heim. Anmeldung und Auskünfte unter Tel. 07552 / 6226.  

Zur wildromantischen Wimsener Höhle führt eine Familienwanderung am Sonntag, 18. September mit Engelbert Sittler als Tourenführer. Start in Fahrgemeinschaften ist um 09.00 Uhr am Stadtgarten in Pfullendorf. Die Fahrt verläuft über Mengen, Riedlingen nach Zwiefalten. Am Parkplatz  Brauereihof beginnt die Wanderung. Nach einem leichten Anstieg kommt man nach Hayingen. Durch das Glastal und Hayinger Brücke zur Wimsener Höhle und von dort wieder auf einem ebenen Weg zurück nach Zwiefalten. Die Strecke besteht aus kurzen Teer-, Feld- und Waldwegen. Reine Gehzeit ca. 5 Stunden. Es wird empfohlen ein Rucksackvesper und ausreichend Getränke mitzunehmen, da kaum Einkehrmöglichkeit besteht. Ebenso wird empfohlen,  festes Schuhwerk anzuziehen. Auch Nichtmitglieder sind zu dieser geographisch interessanten Tour herzlich willkommen. Fragen beantwortet Engelbert Sittler gerne amTelefon unter Nr. 07552/6829.

Unsere Sektion bietet am Samstag, 10. September 2016 eine Hochgebirgswanderung (T4) in der Zentralschweiz auf den 2928 Meter hohen Uri Rotstock an. Ausgangspunkt ist die Musenalp auf 1486 m. Die Tour erfordert gute Kondition und Ausdauer sowie Trittsicherheit. Die Gehzeit beträgt ca. 9 Stunden,  im Auf und Abstieg sind jeweils 1700 Hm zu bewältigen. Abfahrt zur Tour in Fahrgemeinschaften am Samstag um 06:00 Uhr am Stadtgartenparkplatz. Anmeldung erforderlich bis 08.09.16 bei Wanderleiter Udo Lutz, Tel. 07575/2281. Weitere Auskünfte bei der Anmeldung.

1) Eine Seniorenwanderung führt am Mittwoch, 7. September ins westliche Allgäuer Voralpenland. Ziel ist die "Riedholzer Kugel", mit 1.066 m ein hervorragender Aussichtspunkt zwischen Oberer und Unterer Argen. Ausgangspunkt ist Grünenbach bei Isny. Zuerst füht der Weg entlang der Oberen Argen durch den schluchtenartigen Eistobel. Nach Überquerung des Eissteges geht es stets bergan zum Gipfel der Riedholzer Kugel. Über Alpwege, Weiden und Wald führt die Tour abwärts über den Weiler Riedholz zum Ausgangspunkt. Im Aufstieg sind ca. 450 Hm zu bewältigen. Reine Gehzeit ca. 4 Std. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ab Stadtgartenparkplatz um 08:00 Uhr. Die Wanderung wrid geführt von Jürgen Heim. Anmeldung und Auskunft unter Tel. 07552/6226.

2)  Am Sonntag, 11. September wandert die Sektion Pfullendorf durch das Ostertal und über den Hörner-Panoramaweg. Abfahrt ist um 07:00 Uhr am Stadtgartenparkplatz. Wegen der Bildung der Fahrgemeinschaften ist Anmeldung erforderlich bei  Maria Prütting, Tel. 07552 / 928 93 784. Das von jedweder Infrastruktur verschonte Allgäuer Ostertal ist ein kurzes Seitental des Gunzenrieder Tales und wird im Osten und Süden von der sog. Hörnergruppe begrenzt. Nach dem verführerischen Ostertaltobel verläuft die Rundwanderung mit viel freier Sicht bis zur Ostalpe und unterhalb des Weiherkopfes, um dann zum Hörner-Panoramaweg zu schwenken. Es ist eine schöne naturnahe Rundtour auf einfachen Wegen über leicht geschwungene Anhöhen, begleitet von kurzen und mäßig steilen Abschnitten. Etwas anspruchsvoller ist der Weg vom Sattel zur Weggabelung auf dem Hörner-Panoramaweg. Der Tobelweg ist stellenweise feucht. Die Tour ist ca. 17 km lang und hat eine Laufzeit von ungefähr 5 Stunden.

Erforderlich: Wnderschuhe, Regen- oder Sonnenschutz, Tagesrucksack, Wanderstöcke. Trotz Einkehrmöglichkeit wird die Mitnahme eines Vespers und Getränke empfohlen.

 

Am Sonntag, 04. September ist um 07.00 Uhr Abfahrt in Fahrgemeinschaften am Stadtgarten zur Bergwanderung im Allgäu. Die Wanderung verläuft auf dem Prodelkamm bei Steibis. Dabei geht es auf den Denneberg, Klammen und Himmeleck (1487 m). Bei einem Höhenunterschied von 700 m beträgt die Wanderzeit ca. fünf bis sechs Stunden. Unterwegs ist keine Einkehrmöglichkeit. Auskünfte bei Jürgen Koeberle, Telefon 07552/6382.

Am 11.09.2016 findet ein Felskletterkurs "Einseillängen" statt. Hierbei geht es um das Erlernen der Besonderheiten beim Felsklettern im Klettergarten. Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder 30,00 € und für Nichtmitglieder 40,00 €. Anmeldungen hierzu nimmt die Kursleiterin Sarah Keller unter Tel. 0151/68110034 bis 5. September entgegen.

Am Sonntag, 21. August geht es in die Tannheimer Berge (ursprünglich am 28.8. im Programm). Abfahrt mit PKW am Stadtgarten um 06:00 Uhr. Ausgangspunkt ist der Vilsalpsee in der Nähe von Tannheim. Diese Tour ist eine mittelschwere Bergwanderung mit einer Gesamtgehzeit von ca. 6 Stunden (ohner Pausen) und ca. 1000 Höhenmetern. Nach dem Aufstieg über den Traualpsee zur Landsberger Hütte (1805 m) führt die Route immer ansteigend in die Steinkarscharte und weiter auf den Gipfel der Steinkarspitze (2067 m). Nach dem Abstieg ins westl. Lachenjoch erfolgt die Besteigung der "Rote Spitze"   (2130 m). Der Abstieg führt zur Landsberger Hütte wo eine Pause eingelegt wird. Der Rückweg verläuft  über den Aufstiegsweg zum Ausgangspunkt. Die Besteigung der beiden Berge erfordert Trittsicherheit. Anmeldung ist erforderlich bis 19. August bei Jürgen Heim, der die Tour organisiert und führt. Tel. 07552/6226.

Am Wochenende 13. und 14. August 2016 findet eine Bergtour statt im Rätikon.  Abfahrt ist in Pfullendorf am Samstag um 06:30 Uhr in Fahrgemeinschaften am Stadtgarten. Ausgangspunkt ist Latschau. Von dort beginnt der Aufstieg auf die Tschagguner Mittagsspitze und auf die Tilisuna-Hütte, wo übernachtet wird. Anderntags ist der Aufstieg auf die 2818 m hohe Sulzfluh das Ziel. Über die Lindauer Hütte führt der Abstieg wieder nach Latschau. Wanderzeit am ersten Tag ca. 6 Stunden, am 2. Tag etwa 8 Stunden.  Es sind ca. 1250 bzw. ca. 650 Hm zu bewältigen. Ausdauer und Trittsicherheit sind gefordert. Anmeldung ist umgehend erforderlich beim Tourenführer Gunter Colditz, Tel. 07552/5051. Dabei können weitere Details erfragt werden.

Die Sektion führt in Kooperation mit dem Südkurier die sog. "Südkurier-Wanderung" durch. Ausgangs- und Endpunkt ist der neue Parkplatz beim Kindergarten Regenbogenland (Ecke Neidlingstraße/Langäcker).  Start ist dort um 10.00 Uhr.

Die Route führt durch den Neidling nach Zell und zurück durch das Andelsbachtal. Besonderheiten wie die Muttergotteseiche, Maria Schray und das Industriedenkmal Erdölförderung am Wanderweg werden erläutert. Länge der Wanderstrecke ca. 12,5 km, Dauer ohne Pausen 3,5 - 4 Stunden. Getränke und Rucksackvesper sollten mitgeführt werden, da keine Einkehrmöglichkeit besteht. Wanderführer sind Klaus Epple und Jürgen Heim.

Bei den am 21.08. und 28.08.2016 geplanten Touren ergeben sich folgende Änderungen:


Die am 21.08.2016 geplante Wanderung auf den Schwarzen Grat im Allgäu entfällt auf Grund Verhinderung des Tourenorganisators.

Die am 28.08.2016 geplante Bergtour Rund um den Vilsalpsee im Tannheimer Tal wird deshalb auf den 21.08.2016 vorgezogen. Weitere Informationen sind beim Tourenführer Jürgen Heim unter 07552/6226 erhältlich.

 

 

DAV Bergtour am Arlberg

Eine Rundtour um die Madlochspitze am Arlberg unternimmt die DAV Sektion Pfullendorf am Sonntag, den 24.07.2016. Ausgangs- und Endpunkt ist Lech. Es sind im Aufstieg ca. 1.100 und im Abstieg ca. 800 Höhenmeter zu bewältigen. Die reine Gehzeit beträgt ca. 6 - 7 Stunden.

Abfahrt zu dieser Gemeinschaftstour mit Privat PKW´s ist um 6:00 Uhr ab Stadtgartenvorplatz. Die Tour wird organisiert und begleitet von Josef Scheitler. Anmeldung und Auskünfte bis zum 22.07.2016 unter der Telefon-Nr. 07578 / 1032.

Alljährlich zum Beginn der Sommerferien führt die DAV-Sektion Pfullendorf für ihre Mitglieder mit Familien auf ihrem Vereinsheim „Haus Don Bosco“ in Au im Bregenzerwald eine Tourenwoche durch. Diese beginnt am Freitag, den 05. August und endet eine Woche später am Freitag 12. August 2016.

Es werden täglich je nach Witterung mehrere Wanderungen und Bergtouren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Der Verlauf der einzelnen Touren wird am Vorabend gemeinsam besprochen, so dass sich jeder entsprechend  einrichten kann. Sie werden von sektionseigenen Wander- bzw. Tourenführern organisiert und begleitet. Übernachtet wird in Gemeinschaftsräumen, die Teilnehmer werden mit Halbpension verköstigt. Für Mitglieder, die nicht an der gesamten Tourenwoche teilnehmen können, ist auch eine verkürzte Verweildauer möglich.

Außerdem findet im Rahmen der Tourenwoche am 06. Und 07. August ein Klettersteigkurs für Einsteiger statt. Dieser umfasst die Theorie für das Klettersteiggehen und praktische Übung an einem leichten Klettersteig auf das Karhorn (Hochtannberg). Kondition für 900 Höhenmeter sind Voraussetzung. Ausrüstung kann in begrenztem Umfang ausgeliehen werden.  Für die Teilnehmer am Klettersteigkurs erfolgt die Übernachtung ebenfalls auf dem Haus „Don Bosco“ in Au, komplett mit Verpflegung (Halbpension).

Wer am Klettersteigkurs interssiert ist, wird um Anmeldung  gebeten bei Oliver Schraut, Tel. 07552/929022 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Teilnehmer der Tourenwoche ohne Klettersteigkurs melden sich an bei Jürgen Heim (bis spätestens 01. August) unter Tel. 07552/6226, er erteilt alle weiteren Auskünfte.

Sonntag 24. Juli Tour um die Madlochspitze

Am Sonntag, 24. Juli trifft man sich zur Abfahrt in Fahrgemeinschaften am Stadtgarten um 06:00 Uhr. Die Rundtour um die Madlochspitze am Arlberg erfordert rund sieben Stunden Gehzeit und es sind etwa 1100 Hm im Aufstieg und 800 Hm im Abstieg zu bewältigen. Ausgangs- und Endpunkt ist LECH. Anmeldung erforderlich bis zum 22. Juli bei Josef Scheitler, der die Tour organisiert und begleitet.

Telefon 07558 / 1032

 

Wanderung entlang des Lechs

Eine Wanderung unter dem Thema "Wandern Gehen mit Wilder Lust entlang des Lechs" unternimmt die DAV Sektion Pfullendorf am Samstag, den 16.07.2016. Ausgangspunkt ist das Postamt Lech. Es geht dann entlang des noch jungen Lechs talaufwärts bis zum Formarinsee. Die Wanderung dauert 5,5 Stunden. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Wanderbus nach Lech. Inhalt der Tour sind u.a. das Erlernen des ‚Gehens‘ als alltagstaugliche Meditationsform und Gezielte Körperübungen aus dem Yoga. Abfahrt zu dieser Gemeinschaftstour mit Privat PKW´s ist um 6:00 Uhr ab Stadtgartenvorplatz. Die Tour wird organisiert und begleitet von Daniela König. Anmeldung und Auskünfte bis zum 15.07.2016 unter der Telefon-Nr. 07552/408361.

DAV Klettersteigtour zur „Gauablickhöhle“

Der DAV Pfullendorf unternimmt am Sonntag 10. Juli 2016 eine Klettersteigtour zur Gauablickhöhle in Latschau / Montafon. Schöner Klettersteig auf der Nordseite der Sulzfluh. Highlight ist die in den Steig mit eingebundene, ca. 350 m lange Gauablickhöhle, in der man kurz zum Höhlenforscher wird. Der Klettersteig erfordert Ausdauer und Trittsicherheit. Die Gehzeit beträgt 7:30 Std. , der Schwierigkeitsgrad ist A-C.  Abfahrt ab 06:30 Uhr in Fahrgemeinschaften vom Stadtgarten Pfullendorf. Tourinfo und Anmeldung ist erforderlich bis 07.07.2016 bei Udo Lutz Tel: 07575-2281.

2.

DAV Wandertour Flumserberg

Der DAV Pfullendorf unternimmt am Sonntag 17. Juli 2016 die Wanderung „7 Gipfel und 14 Seeblick-Tour“ in Flumserberg / CH. Ausgangspunkt ist an der Bergbahn in Tannenboden. Die Gratwanderung (BM) erfordert gute Kondition, die Laufzeit beträgt etwa 7 Stunden, überwindet 1000 Höhenmeter und 1400 Tiefenmeter. Trittsicherheit und gute Bergschuhe sind erforderlich. Abfahrt zur Tour in Fahrgemeinschaften am Sonntag um 06:30 Uhr am Stadtgarten. Tourinfo und Anmeldung ist erforderlich bis 15.07.2016 bei Tourführer Udo Lutz Tel: 07575-2281.