Banner Winter

 

Vom Klostertal ins Lechquellgebirge

 

Eine anspruchsvolle, 2-tägige Bergtour hatte die Sektion Pfullendorf im Deutschen Alpenverein (DAV) am vergangenen Wochenende auf ihrem Programm stehen.

Mit 7 Teilnehmern startete Tourenführer Helmut Magg am ersten Tag von Dalaas im Klostertal aus zur Freiburger Hütte. Hochsommerliche Temperaturen ließen die Etappe zu einer schweißtreibenden Angelegenheit werden, schließlich galt es knapp 1.000 Höhenmeter zu überwinden. Die herrliche Bergwelt am Formarinsee, mit Blick zur Roten Wand entschädigte alle für die Strapazen.

Schon sehr früh waren die Bergwanderer am zweiten Tag auf den Beinen. Über die Graue Furka ging es zur Faludriga Alpe. Dort wurde nochmals Rast eingelegt, bevor es galt den Gipfel der Gamsfreiheit mit 2.211 m zu besteigen. Die herrliche Aussicht an diesem Tag, ließ das Herz eines jeden Bergsteigers höher schlagen.

Der steile Abstieg zur Elsalpe und der Marsch zur Bergstation der Muttersbergbahn verlangte nochmals alles ab.

Nach über 8 Stunden Gehzeit und rund 2.200 Höhenmetern in den Beinen kamen die Wanderer wohlbehalten in Bludenz an.

 

2017 W klostertal

Unser Bild zeigt die Teilnehmer an der Bergtour der DAV Sektion Pfullendorf vor dem Start bei der Freiburger Hütte.