Banner Fruehling

DAV Langlauf-Team loipte im Feldberg-Gebiet

Nachdem auf der heimischen Loipe am „Bergwald“ in diesem Winter so gut wie keine Langlauf-Aktivitäten stattfinden konnten, begab sich ein Teil des Langlauf-Teams zum Saison-Abschluss zu einem verlängerten Langlauf-Wochenende in den Schwarzwald. In Todtnauberg und dem Notschrei wurden hervorragende Bedingungen mit reichlich Schnee angetroffen. Auf der Stübenwasenspur zum Feldberg und der Schauinsland-Loipe wurden viele Langlauf-Kilometer absolviert und die herrliche Winterlandschaft genossen. 

2016 LL Schwarzwald

Familienfreizeit 2016 DAV Pfullendorf

Die diesjährige Familienfreizeit des Ski- und Snowboardlehrteams des DAV Pfullendorf fand vom 12. bis 14. Februar 2016 in Au/Österreich statt. Die 41 Teilnehmer trafen sich am Freitagabend in unserer Vereinshütte, dem Haus Don Bosco. Auch dieses Jahr freute sich das DAV-Team dass der jüngste Teilnehmer mit vier Jahren dabei war.

Am Samstag in der Früh ging es hoch auf den Berg nach Warth. Dort konnten die Eltern und Kinder getrennt voneinander ihren Ski- und Snowboardkurs genießen. Trotz nicht so guter Wettervorhersage, war tagsüber gutes Wetter mit Neuschnee und etwas Wind, der am späten Nachmittag sehr stark auffrischte.

Eine tolle Stimmung herrschte dann anschließend auf der Hütte an der Schneebar bevor das leckere Abendessen serviert wurde. Abschließend wurde die gut bekannte Hüttenrallye veranstaltet.

Am Sonntag ging es noch einmal nach Warth, wiederum mit gutem Wetter, so dass der letzte Pistentag nochmals kräftig genossen werden konnte.

Begeisterung, Lob und Dank der Teilnehmer und auch der Ski- und Snowboardlehrer richtete sich an das Küchenteam, die sich bestens in Form von Frühstück und Abendessen um das leibliche Wohl aller gekümmert haben.

 

Das Ski- und Snowboardlehrteam des DAV Pfullendorf hatte viel Spaß mit den Familien und freut sich schon auf die Familienfreizeit 2017.

Familienfreizeit 2016

Vom 21. bis 24. Januar 2016 veranstaltete die Ski- und Snowboardschule des DAV Pfullendorf ihre alljährliche Erwachsenenfreizeit im Bregenzerwald.

Die 38 Kursteilnehmer trafen sich bereits am Donnerstagabend im vereinseigenen Haus Don Bosco in Au/Österreich. Mit Kaiserwetter wurde der erste Skitag in Warth verbracht. Am zweiten Kurstag wurde in Mellau/Damüls gefahren, wobei es morgens schneite und sehr windig war. Am Nachmittag lockerten sich jedoch die Wolken und die Sonne blitzte durch. Der letzte Schneetag wurde wieder in Warth bei sonnigem Wetter gefahren.Beim Après Ski an der selbst gebauten Schneebar und Abendprogramm für Erwachsene fand der Tag seinen Ausklang.

Am Freitagabend hatten wir noch eine Premiere, zum ersten Mal spielte eine Liveband auf der Hütte. Die „Dead Slippers“ aus Wasserburg hatten zugleich ihren ersten internationalen Auftritt. Mit großer Freude und Spaß wurde der Auftritt der Band gefeiert und niemand blieb lange auf den Stühlen sitzen.

Begeisterung, Lob und Dank der Teilnehmer und auch der Ski- und Snowboardlehrer richtete sich an das Küchenteam, die sich bestens in Form von Frühstück und Abendessen um das leibliche Wohl aller gekümmert haben.Die Freizeit bietet nicht nur Ski- und Snowboardkurse für Anfänger, sondern auch fortgeschrittene Ski- und Snowboardfahrer konnten ihr Können durch Tipps und Tricks der Profis verbessern.

 Das Team der Ski- und Snowboardschule freut sich bereits auf die Erwachsenenfreizeit im nächsten Jahr und bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich bei allen Teilnehmern für die gelungene Freizeit.

 Am 12.-14.02.2016 findet die alljährliche Familienfreizeit im Haus Don Bosco statt, es sind aktuell noch freie Plätze verfügbar.

Weitere Informationen stehen auf unserer Homepage unter: www.dav-pfullendorf.de/wintersport/skischule.

Erwachsenenfreizeit 2016

Bild: DAV (Lohr)

Kinderski- und snowboardfreizeit 2016 des DAV Pfullendorfs

Vom 01. bis 05. Januar 2016 veranstaltete das Ski- und Snowboardlehrteam des DAV Pfullendorfs seine alljährliche Kinderfreizeit für Kinder- und Jugendliche von 9 bis 15 Jahren.

Am Freitag 01. Januar kamen die 36 Teilnehmer nachmittags am Haus Don Bosco in Au/Österreich an. Nach einer abendlichen Kennenlernrunde wurden ab dem nächsten Tag, vier Tage lang die Pisten im Skigebiet Mellau-Damüls mit Ski und Snowboards unsicher gemacht. Die Pistentage waren sehr abwechslungsreich. Am ersten Tag waren schon teilweise braune Stellen auf der Piste zu sichten, bedingt durch den ausbleibenden Schneefall am Saisonanfang. Ab dem zweiten Pistentag, trat endlich und sehnsüchtig erwartet der Schneefall am späten Nachmittag ein. Der dritte und vierte Tag, waren aufgrund des Neuschnees, wunderbare Pistentage.Besondere Freude hatten wir an unseren Anfänger, sowohl die Ski und auch die Snowboardanfänger, konnten nach kurzer Zeit hoch an den Berg und fuhren, sowohl auf roten als auch auf schwarzen Pisten.

Nach der Piste wurden die Teilnehmer und auch wir das Team, dann wie jedes Jahr von unserem Küchenteam bestens versorgt und umsorgt, bevor die Tage mit verschiedenen Spielen wie zum Beispiel der beliebten Hüttenrallye, Spieleabend und diesem Jahr neu mit Circus HalliGalli ihren Ausklang fanden.

Einen besonderen Dank gilt den Sponsoren aus Pfullendorf für die Preise der Hüttenrallye, die Kinder und auch wir das Team des DAV Pfullendorf haben uns sehr darüber gefreut.

Weitere Informationen stehen auf unserer Homepage unter www.dav-pfullendorf.de/wintersport/skischule.

2016 Kinderskifreizeit 1

Bild: DAV (Lohr)

Skilanglauf-Event des DAV im Bregenzerwald

Auch in diesem Winter ließ der lang ersehnte Schnee wieder auf sich warten. Die Verantwortlichen des Team-Nordic, der Langlaufgruppe im DAV, studierten permanent die Wetterberichte. Ist die Schneelage im Bregenzerwald ausreichend oder muss der Langlaufkurs wie in 2014 ausfallen. Die Sorgenfalten legten sich erst, als man dann in Au optimale Bedingungen und sehr gut präparierte Loipen vorfand. Die Schneelage verbesserte sich zusehends, denn innerhalb von 2 Nächten war ein Schneezuwachs von über einem halben Meter zu verzeichnen.

Es war wieder eine „tolle“ Veranstaltung, welches das Team „Nordic“ den Kursteilnehmern bot. Basislager war wieder das Vereinsheim „Haus Don Bosco“ in Au. Ein volles Haus mit motivierten Kursteilnehmern und bestens vorbereiteten Übungsleitern, machten diese Veranstaltung wieder zu einem Erfolg.

Die 43 Kursteilnehmer sowie die 8 Langlaufübungsleiter und das zweiköpfige Küchenteam füllten das „Haus Don Bosco“ bis auf den letzten Platz. Nach einem gemeinsamen Abendessen am Freitagabend, informierte Joachim Wellan die Kursteilnehmer über den Ablauf der nächsten 2 Kurstage. Er stellte die Übungsleiter vor, die dann im Folgenden theoretischen Teil über Ausrüstung und Skipräparierung referierten und Fragen der Teilnehmer beantworteten

Vor Kursbeginn wurden die Teilnehmer in die Gruppen Anfänger oder Fortgeschrittene der Klassischen- und Skating-Technik aufgeteilt. Dieser Kurstag war, unterbrochen durch eine Mittagspause, mit dem Erlernen bzw. Verbessern der diversen Langlauftechniken ausgefüllt. Vor dem gemeinsamen Abendessen wurden im geselligen Teil die tagsüber gemachten Videosequenzen der verschiedenen Kursgruppen den Teilnehmern präsentiert und analysiert.

Am Sonntagmorgen begaben sich die Gruppen dann bei heftigem Schneetreiben auf eine mehrstündige Wanderung auf die weitläufigen Loipen in Au und Schoppernau, um die tags zuvor geübten Bewegungsabläufe unter realistischen Bedingungen umzusetzen. Müde kamen die Gruppen dann am frühen Nachmittag wieder auf dem Sektionsheim an, wo sie mit Kaffe und einem Kuchenbuffet empfangen wurden. Das Feedback der Kursteilnehmer bestätigte, dass an beiden Kurstagen vieles erlernt und die Erwartungen bestens erfüllt wurden. Sigmar Restle bedankte sich bei den Langlauf-Lehrern für ihren Einsatz und dem Küchen-Team für die sehr gute Verpflegung. 

2016 LL Kurs Au

Bild: DAV (Schenzle)