Banner Sommer

DAV-Sektion Pfullendorf startete zur Mountainbike-Abschlusstour 

Für die Letzten, die mit dem schönen, trockenen Spätherbst noch nicht abgeschlossen hatten, ging es kurzerhand „uff’d Alb nauf”.

Von Laufen führte die Tour nach rascher Einrollzeit über Lautlingen gleich heftig den Muliweg hoch (Der Muliweg wurde von der vierten Enziandivision der Gebirgsjäger, welche auf dem Heuberg stationiert waren, für Kriegsübungen genutzt. Die Division wurde dann in den Kaukasus geschickt. Es ist kein offizieller Wanderweg, kann aber auf eigene Gefahr bewandert werden). Recht steile Passagen forderten Biker und Bike. Oben dann über den Hersberg nach Burgfelden zum Aussichtspunkt Böllat (920m). Von dort aus bot sich freie Sicht auf die Schalksburg, Lochen, die Talfläche und den dunklen Rücken des Schwarzwaldes. Danach ging es über einen sehr schnellen Trail hinunter ins Wannental bis zu den Mammutbäumen um anschliessend wieder über einen steilen, schmalen und ausgesetzten Pfad zur Schalksburg hoch zu klettern. Die Schalksburg ist flächenmässig die größte Burganlage der Schwäbischen Alb. Nach der Besteigung dieser Ruine gings auf der anderen Seite auf einem Trail mit engen Spitzkehren, Treppenstufen und allerhand Wurzeln wieder hinunter nach Laufen um auf der gegenüberliegenden Seite die Felsbastion Gräbelesberg (915m) zu erreichen. Endlich oben, erfreuten sich die Biker der schönen Trails am Trauf entlang bis zur Hossinger Grillhütte. Von dort aus über Eisen- und Betontreppen, Stufen, Fels und lange, mit Herbstlaub gefüllte Trails, hinunter ins Brunnental nach Laufen. Die Tour, unter Leitung von Alwin Jenter war ein gelungener Saisonabschluss. Die Ausfahrten für das kommende Jahr stehen auf der Homepage: www.dav-pfullendorf.de

Adalbert Ohl (Text und Foto)

2015 m abschlusstour