Banner Winter

DAV wanderte auf dem „Wiiwegli“ im Markgräfler Land

Trockenes, aber kühles Herbstwetter begleitete die Pfullendorfer Wanderschaar auf dem „Wiiwegli“ (Weinweg) im Markgräfler Land. Werner Hergert führte als „Einheimischer“ die insgesamt 13 Teilnehmer durch den 2. Abschnitt dieses bekannten Weitwanderwegs im südwestlichsten Zipfel von Deutschland. Bereits im Vorjahr wurde das dritte Teilstück von Müllheim bis Staufen erwandert.

Ausgangspunkt war Rheinweiler, von wo es dann in stetigem auf- und ab an den Ausläufern des Schwarzwaldes entlang ging. Durch Rebhänge und Weingarten wurden die durch ihren Wein bekannten Orte Schlingen und Auggen tangiert. Immer wieder konnten sich die Wanderer an den süßen Weintrauben stärken, die die Winzer bei der nun bereits abgeschlossenen Weinlese an den Stöcken hängen ließen. Gegen Mittag brach die Sonne durch und ermöglichte einen Ausblick in die Rheinebene mit den dahinter liegenden Bergen der Vogesen.

Nach 16 Wanderkilometern wurde dann kurz vor Müllheim im Breisgau in einer „Straußenwirtschaft“ eingekehrt und die Wanderung zünftig in gemütlicher Runde beschlossen. 

2015 w wiiwegli