Banner Sommer

Rückblick auf die Hauptversammlung 2014

Erstmals fand in diesem Jahr unsere Hauptversammlung im Saal des „Haus Linzgau“ statt. 62 Personen hatten sich in die Anwesenheitslisten eingetragen. Jürgen Heim als 1. Vorsitzender trug einen ausführlichen Geschäftsbericht vor. Über eine erfreuliche Finanzlage konnte Schatzmeister Klaus Epple in seinem Kassenbericht Auskunft geben. Kassenprüfer Siegfried Neff fand – auch im Namen von Herbert Kratzert – lobende Worte für die aufwändige und anspruchsvolle Arbeit der Kassenführung und der Buchhaltung, die einmal für das Finanzamt in Deutschland und für das Haus Don Bosco für das Finanzamt in Österreich erstellt werden muss. Nach der Darstellung der Finanzlage fiel es der Versammlung leicht, Klaus Epple und anschließend der gesamten Vorstandschaft Entlastung zu erteilen.

Die eindrucksvollen Tätigkeitsberichte der Abteilungs- und Spartenleiter ließen auf-horchen. Die Aufzählungen der Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres wollten kein Ende nehmen. Bürgermeister-Stellvertreter Peter Schramm brachte in seinem Grußwort sein Erstaunen über das Gehörte zum Ausdruck. Er war beeindruckt von der geleisteten Vereinsarbeit. Die Sektion biete den Mitgliedern und Bürgern der Stadt Pfullendorf und Umgebung ein sehr breites und qualitativ hochwertiges Ange-bot an Freizeitaktivitäten, so Schramm. Vereine seien wichtig für die Lebendigkeit einer Stadt und – wenn er die zu den Berichten gezeigten Bildpräsentationen richtig deute, in denen viele Kinder und Jugendliche zu sehen seien – sei die Jugendarbeit ein wichtiger Bestandteil. Einen großen Dank an die Vorstandschaft sprach er auch im Namen von Bürgermeister Kugler aus. In seiner Ansprache gab es Signale der Hoff-nung für die lange gewünschten Räumlichkeiten für den DAV. Das Dominikaner-kloster, das vor einem umfangreichen Umbau steht, sei im Gespräch.

In diesem Jahr standen die Wahl des 1. Vorsitzenden und der Schriftführerin an. Jürgen Heim und Stefanie Seeger stellten sich zur Wiederwahl und wurden ein-stimmig in ihren Ämtern bestätigt. Der Haushaltsplan für das begonnene Vereinsjahr 2014 wurde sowohl für das Haus Don Bosco und die Sektion einstimmig genehmigt.

Einen breiten Rahmen nahmen die Ehrungen ein. Unsere Sektion befindet sich im 25. Jahr als eigenständige Sektion. Alle, die im Gründungsjahr in die neue Sektion eingetreten waren, durften die Urkunde und das Ehrenzeichen für 25-jährige DAV-Mitgliedschaft entgegennehmen (30 Personen). Für 40 Jahre Mitgliedschaft im DAV wurden vier Mitglieder geehrt. Eine Überraschung war die Bekanntgabe des Vor-schlags des Ehrenrates der Sektion, den langjährigen ehemaligen Vorsitzenden Jürgen Koeberle zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Am meisten überrascht war Jürgen Koeberle selber und in seiner bescheidenen Art lauschte er der Laudatio, vorgetragen von Jürgen Heim, mit seiner bekannten Mimik. Die Wahl erfolgte per Akklamation, ohne Gegenstimme. Jürgen Heim und der 2. Vorsitzende Peter Hagmann überreichten allen Geehrten die Urkunden, Ehrenabzeichen und ein Geschenk.

Die Hauptversammlung im Jubiläumsjahr war einer der Höhepunkte, es wurde eingeleitet vom Vortrag der blinden Biathletin Verena Bentele, die am 27. März 2014 eine zahlreiche Zuhörerschar mit ihrer sympathischen Art begeisterte. Ein weiterer Höhepunkt wird die Multivisions-Show am 30. November 2014 in der Stadthalle Pfullendorf darstellen: Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits werden persönlich erzählen von ihrer „Leidenschaft 8000 – Tiefe überall“.

Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass die Sektion Pfullendorf im Jubiläumsjahr zum größten Verein der Stadt Pfullendorf mit derzeit 1414 Mitgliedern angewachsen ist.

Charlotte Zoller

HV2014-1HV2014
  HV2014-2

 Bilder von Gudrun Beicht (Südkurier)