Banner Sommer

Wanderwoche auf der „Insel der Kontraste“

Wohlbehalten, begeistert und voller neuer Eindrücke kehrten 38 Urlauber von der Insel Korsika zurück, die mit Charlotte Zoller für eine Woche zu Fuß, mit dem Mountainbike oder bei Busausflügen auf der „Insel aus Duft und Farbe“ – wie sie von den Korsen gerne bezeichnet wird – unterwegs waren. Diese Reise war die Neunte in Folge seit 2003 mit dem Ziel zum Aufenthaltsort im Feriendorf „zum Störrischen Esel“ bei Calvi, auf der Nordwestseite der Insel.

Mit dem Gebhard-Bus fuhren alle Teilnehmer bequem vom Stadtgartenparkplatz zum Flugplatz nach Memmingen, wo gegen Mittag ein Airbus von FlyNiki (Niki Lauda) startete und in knapp einer Stunde den Zielflughafen Calvi erreicht hatte. Ein freundlicher Bordservice servierte einen kleinen Lunch und schon hieß es An-schnallen für den Landeanflug. Ein Team vom Feriendorf erwartete mit zwei Bussen die Gäste aus Memmingen und Charlotte wurde vom Direktorehepaar Müller gleich in die Arme genommen. Ein herzliches Wiedersehen bereitete auch die Geschäfts-leitung mit einem Begrüßungsdrink, bevor die Bungalows in der „Pfullendorfer Straße“ bezogen werden konnten. Die Parkanlage des „Club Alpin Autrichien“, wie das Feriendorf offiziell heißt, standen in voller Blüte, die Sonne schien warm und so wurde kurz entschlossen zuerst der Strand in der malerischen Bucht von Calvi er-kundet. Am Abend wurde das Wochenprogramm vorgestellt und besprochen, dann verweilten alle zu einem gemütlichen Hock und ließen sich den vorzüglichen korsi-schen Wein auf der Zunge zerlaufen.

Die sog. „Gruppe Zoller“, ein fester Bestandteil im Club, darf sich ihr eigenes Pro-gramm gestalten und Frau Grete Müller stellt sich die ganze Woche den Pfullendor-fern zur Verfügung. Eine kleine Bergtour zur „Madonna della Serra“, die Besteigung des Hausberges Capu di a Veta, Radtour oder Busausflug in die Dörfer der Balagne,

als Höhepunkt die Klippenwanderung über der Brandung, eine Tagesfahrt zu den „fünf Wundern Korsikas“, auf Eselswegen in verlassene Dörfer, oder eine Wan-derung von Dorf zu Dorf mit einem zünftigen korsischen Vesper mitten auf dem Dorf-platz von Belgodere, sind alljährlich die Höhepunkte. Aber auch Stadtbummel in den hübschen kleinen Geschäften in der schmalen Fußgängerzone von Calvi, die trotzdem von Autos befahren wird und so die Bummler in die Geschäfte gedrängt werden, Relaxen am Strand oder am Pool, alles war witterungsbedingt möglich. Jeden Tag wurden Touren unter fachkundiger Führung angeboten, trotzdem darf jeder seinen Tag nach Gusto gestalten und abends trifft man sich am Gourmetbuffet im Gastronomiebereich und anschließend bei Film, Musik, Sport, oder in der „Bergerie“, wo das Pfullendorfer „Duo Max und Inge“ seit all den Jahren für Stimmung sorgten.

Im Mai 2012 wird es wieder eine Korsika-Reise geben als „Jubiläumstour: 10 Jahre Lottchen-Reisen Gruppe Zoller“ mit einem besonderen Highlight, nämlich einer zweitägigen Busfahrt bis zur Südspitze der Insel.